Schweiz

Lawine aus Schnee und Geröll verletzt fünf Wanderer am Säntis

09.07.16, 19:43 10.07.16, 09:14

Am Säntis sind am Samstagnachmittag Bergwanderer von einer Schnee- und Gerölllawine erfasst worden. Fünf Personen wurden verletzt, zwei davon schwer.

Die Lawine ging kurz vor 15 Uhr beim Blauschnee nieder, wie die Kantonspolizei Appenzell Innerrhoden mitteilte. Zwei Bergwandergruppen aus sechs und vier Personen befanden sich im Aufstieg in Richtung Himmelsleiter zum Säntisgipfel.

100 Meter in die Tiefe gerissen

Mehrere Personen wurden von Schneebrocken erfasst und bis zu 100 Meter in die Tiefe gerissen. Die Verletzten wurden mit Helikoptern der REGA in umliegende Spitäler geflogen.

Neben der REGA standen auch Spezialisten der Alpinen Rettung Wildhaus und aus Appenzell im Einsatz. Vor Ort waren zudem die Polizei sowie die Staatsanwaltschaft Appenzell Innerrhoden. Diese leitete eine Untersuchung ein.

Die Lawine war laut der Mitteilung etwa zwei Meter hoch, vier bis fünf Meter breit und zehn Meter lang. Sie bestand vorwiegend aus Schnee. (egg/sda)

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Parlament will gegen Booking.com vorgehen – und trifft damit auch Schweizer KMU

Das Parlament rückt Online-Plattformen zu Leibe. Das verunsichert nicht in den USA – sondern lokale Firmen.

Die Digitalisierung versetzt das Hotelgewerbe in Aufruhr. Der Grund: Portale wie Booking.com verpflichten die Hotels vertraglich dazu, ihre Zimmer auf der eigenen Website nicht günstiger anzubieten als auf der Onlineplattform. Wegen seiner marktbeherrschenden Stellung steht Booking deswegen politisch unter Beschuss (und auch der Preisüberwacher wurde aktiv – siehe Kasten). So fordert der Solothurner CVP-Ständerat Pirmin Bischof in einem Vorstoss ein Verbot dieser Tiefstpreisgarantie. …

Artikel lesen