Schweiz

Toni Brunner, Christoph Blocher und Albert Rösti hätten das Quiz bestimmt mit Bravour gemeistert. Was ist mit dir? Bild: KEYSTONE

Schaffe 9 Punkte im SVP-Quiz, sonst heisst du morgen Mörgeli

Dieses Wochenende feiert die kantonale Sektion Zürich der Schweizer Volkspartei ihr hundertjähriges Bestehen. Zum grossen Anlass stellen wir die wichtigsten Fragen rund um Christoph Blocher und Co. Wie gut kennst du die SVP?

19.03.17, 10:19 19.03.17, 15:00
Severin Miszkiewicz
Severin Miszkiewicz

1.Legen wir los! Hier die erste Frage zum 100-Jahre-Jubiläums-Quiz: Wann wurde die SVP gegründet?
KEYSTONE
Dumme Frage. Natürlich 1917.
Wart mal. Würdet ihr gleich mit einer Fangfrage beginnen? Hmm, ich sag mal 1950.
Am 22. September 1971. Es war Mittwoch.
Da die SVP die einzig wahre Partei der Schweiz ist, sage ich 1291 – bei der Gründung der Schweiz. Sie feiert theoretisch also eigentlich 726-jähriges Jubiläum. Gratulation!
2.Der denkwürdigste Moment in der Geschichte der Zürcher SVP: In welchem Jahr flog Christoph Blocher vom Sächsilüüte-Podest?
Das war 2005.
2007, ganz klar!
2003. Das Datum hab ich mir eingeprägt wie einen Geburtstag.
2009. Er ist auf die Nase geflogen und Neun klingen so ähnlich – darum 2009.
3.Welcher Gesetzesbruch eines SVPlers fand nicht statt?
X00493
Erich Hess musste seinen Führerschein abgeben, weil er betrunken am Steuer erwischt wurde.
KEYSTONE
Bruno Zuppiger hat mittels verschiedenster Tricks 240'000 Franken aus einer Erbschaft einer ehemaligen Mitarbeiterin abgezweigt.
Roger Etter schoss einem Bauunternehmer ins Gesicht, um eine millionenschwere Veruntreuung zu vertuschen.
KEYSTONE
Hans Fehr wurde der Führerschein abgenommen, nachdem er mit 200 km/h durch den Gotthard raste.
4.Aufgrund der «Mörgeli-Affäre» 2013 wird Christoph Mörgeli gefragt, ob er abtritt. Wie reagiert er auf die Frage?
youtube
«De isch ja em Tüfel ab em Charre gheit!»
«Sind Sie eigentlich vom Aff bisse?!»
«De Gschider git na, de Esel blibt sta.»
«Chasch nöd s'Föifi und s'Weggli ha.»
5.Welches Tier war mal das Maskottchen der SVP?
KEYSTONE
KEYSTONE
Zottel, der Geissbock
KEYSTONE
Klara, die Milchkuh
Murmi, das Alpenmurmeltier
6.Welche dieser Aussagen stammt nicht von einem SVPler?
KEYSTONE
«Die ‹Neger› vermehren sich haufenweise ... sie sollten alle verhungern.»
«Vielleicht brauchen wir wieder eine Kristallnacht ... diesmal gegen Moscheen.»
«Immigranten-Kinder, die kein Schweizerdeutsch können, sollen in eine spezielle Immigranten-Schule gehen und von den Schweizer Kinder getrennt werden.»
«Naiven Frauen, die fremde Männer nach Hause nehmen [...] und dann doch nicht wollen, da ist eine Mitschuld an der Vergewaltigung gegeben».
7.Was landet hier auf Christoph Blochers Ärmel?
youtube
Joghurt
Birchermüesli
Bananenmus
Babybrei
8.Weisst du, was das aktuelle Maskottchen der SVP ist?
KEYSTONE
Willy, der Wachhund!
caters news agency
Bruno, der Bär!
ZOO BASEL
Seraphine, der Tintenfisch!
9.Wann wurde Christoph Blocher aus dem Bundesrat rausgewählt?
KEYSTONE
12. Dezember 2007. Schon fast zehn Jahre ist das her, wow!
12. Dezember 2005. Im gleichen Jahr flog er beim Sächsilüüte auf die Nase. Schweres Jahr für Christoph Blocher.
12. Dezember 2004. Von dieser Niederlage konnte sich Christoph Blocher nie erholen. Kurze Zeit später flog er deswegen beim Sächsilüüte auf die Nase.
12. Dezember 2010. Wow. schon fast sieben Jahre ist das her!
10.Unendliche Enttäuschung nach Blochers Abwahl! Was rufen diese SVP-Anhänger, als sie davon erfahren?
youtube
«Aiaiai! PFUI! Pfui! Pfui! Gopferdelli!»
«Links Saupack! Use nach Afrika mit eu!»
«Chogge-Mogge, das glaubi ja nöd!»
«WIDMER-SCHLUMPF?!!! Zruck id Chuchi mit dir!»

SVP-Abstimmungsplakate

Das könnte dich auch interessieren:

19 Memes, die das Single-Dasein perfekt beschreiben

Du willst es doch auch: 22 Fail-Gifs, die deinen Tag besser machen

Frankreich wagt den revolutionären Bruch – und hat nun eine echte Wahl

«Schlimmstes Datenleck seit Snowden»? Das sollten Windows-User wissen

Info-Panne im Pentagon: US-Flugzeugträger fährt los, aber nicht nach Nordkorea

Pisa-Studie: Schüler in der Schweiz ticken ein bisschen anders als in den übrigen Ländern

«Wenn 10'000 Schweizer ihr Gast-WLAN öffnen, wird die staatliche Netz-Überwachung nutzlos»

Patriotismus, Macron-Hate und alte Chansons – so erlebte ich die Party von Marine Le Pen

WTF? UNO wählt ausgerechnet Saudi-Arabien in die Kommission für Frauenrechte

Ein Schweizer Professor erklärt, wieso es mit deinem Leben ab 23 bergab geht

ETH-Professor: «Man müsste halt ein Tal mit Solaranlagen zupflastern»

Facebook Live muss weg! 😡

«Biete Wohnung gegen Sex» – in England nehmen dubiose Wohnungsanzeigen zu

Im Cockpit-Clinch: Die Swiss wird von deutschen Piloten überrannt

«Scheiss-Jugo» und «Nazi-Schweine» – diese Beschimpfungen wurden richtig teuer

Was die NSA mit dem Abschuss einer Boeing 747 zu tun hat

Die Bachelorette und ihr muskelbepacktes Egomanen-Rudel

Wie Trumps EU-Kehrtwende der Schweizer Wirtschaft schaden könnte

Die fiesen Tricks der Wahlbetrüger: Ein Oppositioneller erzählt

Die besten Reaktionen auf den denkwürdigen Clásico (inkl. wütendem Ronaldo)

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

User-Review:
Pulo112, 20.12.2016
Beste News App der Schweiz! Mit Abstand!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
46 Kommentare anzeigen
46
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Inti 19.03.2017 15:53
    Highlight Immer über die ach so verheerende political correctness schimpfen, welche angeblich die Meinungsfreiheit einschränkt.
    Aber dann bei einem satirischen SVP-Quizlein: Mimimimimi...
    17 11 Melden
    600
  • Pisti 19.03.2017 15:40
    Highlight 9/10 Blocher wäre stolz auf mich. Ich bin auch stolz auf Blocher. Er hat seinen Zenit bereits überschritten, aber es gab keinen Politiker, der mehr für das Wohl der Schweizer Bürger gemacht hat als Blocher.
    12 46 Melden
    • Pasch 19.03.2017 18:36
      Highlight Für das Wohl seines eigenen Portemonnais hat er alles gegeben, wenns den einen oder anderen Nutznieser dadurch gab, ok... Bestimmt aber nicht für das Volk...
      24 5 Melden
    • piedone lo sbirro 20.03.2017 12:05
      Highlight @Pisti

      SVP-troll oder SVP-brainwashing-opfer?

      listen sie doch mal kurz auf, was blocher und seine SVP für das wohl der schweizer bürger gemacht hat.
      4 1 Melden
    • Pisti 20.03.2017 17:49
      Highlight Den EU-Beitritt verhindert zum Beispiel. Dazu ist es meist die SVP die, die Bevormundung der Bürger bekämpft.
      0 6 Melden
    • piedone lo sbirro 21.03.2017 11:25
      Highlight @Pisti

      wachen sie doch endlich auf. die SVP parteileitung gehört im gegensatz zu ihnen zu den gewinnern der globalisierung, gerade weil sie in der EU das grosse geld machen.
      die EU hetze der SVP bezweckt einzig bildungsferne stimmbürger zu ködern. für büezer wie sie, macht die SVP gar nichts.

      wir sind ein exportland und keine insel, und darum auf die EU angewiesen.

      ein EU vollbeitritt braucht es nicht, ist zum glück auch gar kein thema.

      http://www.watson.ch/!652454861
      4 0 Melden
    600
  • Boogie Lakeland 19.03.2017 12:39
    Highlight Etwas ist ja unterhaltsam. Auf 20 Minuten oder anderen Portalen schreiben sich rechtsbürgerliche, nationalkonservative oder libertäre Leser die Finger wund und spotten gegen alles links von ihnen. Oftmals grenzwertig, aber sie berufen sich immer ausdrücklich auf die Meinungsfreiheit.
    Aber WEHE jemand getraut sich über sie zu spotten, dann sind üüüüüüberall Grännis die sich benachteiligt fühlen. Wenn dieses Geheul der pseudo Eidgenossen typisch helvetisch sein soll berufe ich mich neu auf meine hugenottischen Vorfahren...
    49 21 Melden
    600
  • Hier könnte Ihre Werbung stehen 19.03.2017 12:19
    Highlight 10/10
    Darf ich nun SVP-Mitglied werden oder bin ich nun bereits überqualifiziert?
    31 9 Melden
    600
  • Inti 19.03.2017 12:08
    Highlight Ein humorvolles Quiz über eine Partei, welche nun mal viel Angriffsfläche für sowas bietet, und alle in den Kommentaren so: "Mimimi"....

    Medien sind nicht zur absoluten Neutralität verpflichtet. Lest doch Weltwoche oder BaZ oder steigt auf 20Minuten um, wenn ihrs nicht vertragen könnt, den Spiegel vorgehalten zu bekommen, wie nieder diese Partei ist.
    74 34 Melden
    • MysticPhenix 19.03.2017 13:05
      Highlight Aufgrund Ihres Beitrags gehe ich davon aus, dass Sie somit die fehlende Neutralität bei Weltwoche & Co. auch nicht stören wird :-)
      18 8 Melden
    • Inti 19.03.2017 15:51
      Highlight @MysticPhenix: Der Punkt ist, dass ich niemals auch nur einen Blick in eine Weltwoche werfen würde, geschweige denn in Kommentarspalten (sollten diese überhaupt exisitieren) rumheulen... Grund: Ich weiss, dass es sich um - nett ausgedrückt - ein rechtskonservatives Blatt handelt.
      Nun, wenn man weiss, dass WATSON eher SVP-kritischen Journalismus betreibt, warum klickt man auf ein offenbar satirisches SVP-Quiz unter der Rubrik "Spass", wenn man Satire über die SVP nicht witzig findet? ;-)
      11 5 Melden
    600
  • Deverol 19.03.2017 11:42
    Highlight "Du hast 9 von 10 Punkten", auch nur weil ich das "nicht" in einer Frage überlesen habe.

    Kann ich dieses Ergebnis ausdrucken, an meine SVP-Bewerbung heften und kriege dafür die Beitrittsgebühren erstattet? :)
    28 8 Melden
    • pamayer 19.03.2017 15:09
      Highlight Ja. Die Beitrittsgebühren werden in deinem Fall DOPPELT erstattet.
      Glückspilz!
      9 1 Melden
    600
  • Arma Dillo 19.03.2017 11:41
    Highlight Das Risiko ist mir zu gross. Wie bei der Chance keine Flaggen mehr hissen zu dürfen, lasse ich es lieber sein. Man kann nicht gewinnen - nur verlieren...
    Oh. Ich glaub ich verstehe es nun. Dies ist wohl nur für Immigranten gedacht. Lieber Mörgeli als was mit kwizic. I get it.
    9 25 Melden
    • Tsunami90 19.03.2017 14:58
      Highlight Wer alles richtig hat wird vom Christoph direkt eingebürgert und als Kandidat für die NR-Wahlen aufgestellt.
      4 1 Melden
    600
  • Flint 19.03.2017 10:59
    Highlight Hey Watson, ist ja cool und lustig alles. Aber weshalb pusht ihr das als Breaking News?
    51 4 Melden
    • @schurt3r 19.03.2017 11:40
      Highlight Guter Einwand, danke.
      Sorry & wir nehmen den Push gleich zurück :)
      13 21 Melden
    • Flint 19.03.2017 19:29
      Highlight Haha, danke vielmals. Er ist bereits wieder verschwunden! 😂
      1 0 Melden
    600
  • MysticPhenix 19.03.2017 10:55
    Highlight Solche Beiträge richten sich lustigerweise immer nur gegen die Rechten, hab zumindest noch nie so ein Propaganda-Quiz gegen die SP gesehen.
    Fast so unterhaltsam wie die Abstimmungs Quizzes, die einem ganz bewusst in die dem Watson-Redaktor passende Richtung lenken sollen :-)
    56 71 Melden
    • Walter Sahli 19.03.2017 11:47
      Highlight Warum "gegen" die Rechten? Das Quiz ist doch nicht wertend!?
      53 23 Melden
    • MysticPhenix 19.03.2017 13:03
      Highlight Manche Fragen nicht, da gebe ich ihnen Recht. Fragen wie "Welche dieser Aussagen stammt nicht von einem SVPler?" oder "Welchen Gesetzesbruch wurde von der SVP noch nicht begangen?" sollen einem an peinliche Aussagen/Taten von SVP-Politikern erinnern.
      10 16 Melden
    • Hoppla! 19.03.2017 13:35
      Highlight @ MysticPhenix

      Hoffentlich! Manche Aussagen sind so bescheuert, daran muss erinnert werden.

      Aber meinst du bei einen SP-Quiz würde der Name Lumengo nicht auftauchen?
      11 0 Melden
    • Inti 19.03.2017 15:56
      Highlight Wenn sich immer wieder MitgliederInnen der SVP peinliche Fehltritte leisten oder rassistisch (teils strafrechtlich relevant) oder sexistisch äussern, und dies von den Medien erwähnt wird, ist dies also "Propaganda" oder Bashing und die Medien sind Schuld... Okaaaay... Vielleicht einfach mal an der eigenen Nase nehmen, liebe SVP. Frei erfunden sind die Geschichtlein nicht.
      13 2 Melden
    600
  • Luca Brasi 19.03.2017 10:52
    Highlight watsons Lieblingspartei. Wenn schon die 100-Jahr-Feier einer Kantonalsektion ein Quiz wert ist...
    26 3 Melden
    600
  • Rodney McKay 19.03.2017 10:50
    Highlight Liebes Watson-Team,

    Anhand der Bildauswahl, wie auch der Fragestellung, ist beim Autor dieses Artikels ein starker Anti-SVP-Reflex festzustellen. Ich finde das sehr schade, denn etwas mehr Neutralität würde der Watson-Website, die ansonsten sehr gut gemacht ist, gut anstehen. Und nein, ich bin kein "eiserner" SVP-Wähler, in letzter Zeit tendiere ich oftmals eher zu Mitte-Links.
    49 63 Melden
    • äti 19.03.2017 12:20
      Highlight Für mich ist das feine Unterhaltung, weit weg von Parteiwerbung.
      25 11 Melden
    600
  • Chääschueche 19.03.2017 10:39
    Highlight Wow.... einseitiger gehts wohl nicht mehr...
    51 53 Melden
    • Deverol 19.03.2017 11:43
      Highlight "Quizes" auf Watson fallen schon immer unter "Unterhaltung und Klamauk", da werden gewisse Dinge halt pointierter dargestellt.
      47 11 Melden
    • Eine_win_ig 19.03.2017 11:50
      Highlight Also wenn du noch nicht bemerkt hast, dass Watson eher im linksliberalen Spektrum abzusiedeln ist, weiss ich auch nicht mehr wie man dir helfen kann. Ich erwarte genau solche Quiz wenn ich watson lese. Wenn ich die NZZ lese, erwarte ich wirtschaftsliberale und bei der Weltwoche eine rechte Berichterstattung. Ist für mich völlig OK. Mann muss sich halt beim Lesen seine eigenen Gedanken machen :)
      29 5 Melden
    • Lichtblau 19.03.2017 19:00
      Highlight Man fragt sich einfach: War dies so geplant? Mit dem Mutterhaus im Hintergrund wohl eher nicht. Also hat sich eine linke Community die watson-Plattform sozusagen erobert - und diese Zielgruppe ist ja, wie man weiss, auch einkommensmässig und deshalb werbetechnisch nicht die Schlechteste. Klar, da ist nicht falsch dran. Und als watson-Betreiber würde ich diese mir in den Schoss gefallene Leserschaft so gut möglich pflegen.
      1 1 Melden
    600
  • pachnota 19.03.2017 10:30
    Highlight Noch eine Frage:

    Wieso sind wir heute nicht in der EU?
    Wegen der Initiative eines einzelnen?
    Wegen der SVP?
    Wegen CB?

    Alle drei Antworten richtig!
    Danke.
    41 64 Melden
    • Boogie Lakeland 19.03.2017 11:43
      Highlight Wow mega. Dank wem haben wir AHV usw? Dank den Linken.
      Heisst das jetzt wir müssen alles von der SP auf Jahrmillionen hinaus abfeiern?
      SVP hat mit ihrer Art die Schweizer Politik insofern zerstört, dass der Kompromiss nicht mehr sexy ist.
      So eine Partei gehört mit 0 Leuten in den BR
      46 33 Melden
    • Walter Sahli 19.03.2017 11:51
      Highlight Die Schweiz hat nie über einen EU Beitritt abgestimmt und bei der EWR Abstimmung waren die Grünen genauso dagegen.
      Der Personen- und Parteienkult um Blocher und die SVP ist im Übrigen vollkommen unschweizerisch!
      62 21 Melden
    • äti 19.03.2017 12:22
      Highlight .. und jetzt, soll das gut sein? Auch in 20J?
      Bitte.
      14 11 Melden
    • FrancoL 19.03.2017 12:26
      Highlight Ich muss Walter Saale zu 100% recht geben. Was da die Jünger um Blocher abziehen ist weder neutral noch schweizerisch. Die Tatsache, dass Blocher die Konkordanz in Richtung Konkordanz+Opposition getrieben hat, ist alles andere als schweizerisch.
      27 8 Melden
    • seventhinkingsteps 19.03.2017 12:53
      Highlight Wer setzt heute alles daran, den bilateralen Weg zu zerstören und unseren grössten Handelspartner zu vergraulen?
      26 7 Melden
    • banda69 19.03.2017 13:03
      Highlight Pachnota - Wie lange ist es seit dieser Abstimmung her? (Welche übrigens um den EWR ging und nicht um einen Beitritt zur EU. Aber das vergessen die Musterpatrioten gerne.).

      Und was hat die SVP seit dem denn Positives für unser Land geleistet? Ich meine ausser Flüchtlings-, Invaliden- und Arbeitslosen-Bashing und den Reichen und Abzockern zudienen?
      31 9 Melden
    • pachnota 19.03.2017 13:26
      Highlight ...und wieso werden jetzt aus Antischweizern, plötzlich Patrioten, die das "schweizerische" verteidigen wollen?
      ; )
      3 12 Melden
    • Boogie Lakeland 19.03.2017 16:05
      Highlight Eine urhelvetische Tradition ist Toleranz, der Wille zum Kompromiss, eine Portion Bescheidenheit, eine Politik der kleinen Schritte und das Interesse der Nation über Parteiinteressen stellen.
      Die SVP verkörpert mit ihrem arroganten und aggressivem Gehabe und dem Personenkult so ziemlich genau das Gegenteil.
      Und dass die SVP wirklich ans Volk denkt sollte sie mal beweisen.
      16 3 Melden
    • pachnota 19.03.2017 16:12
      Highlight banda69
      seh ich nicht so. Ich befürchte, du bist da etwas einseitig informiert.
      3 13 Melden
    • FrancoL 19.03.2017 16:34
      Highlight @pachnota; kläre uns auf! Gib banda69 eine Antwort, anstatt ihn als uniformiert zu betiteln.
      Wie immer pachnota (das kennst DU ja von mir) gib antworten und betitle nicht die anderen, wenn Du noch nicht die Antworten beigebracht hast.
      11 2 Melden
    • pachnota 19.03.2017 17:22
      Highlight Leo.. du bist nicht mein Chef.
      Du hast einfach Minderwertigkeitskoplexe. : )
      3 16 Melden
    • banda69 19.03.2017 17:22
      Highlight @franco - Danke...aber weisst du: Auf diese eine Frage habe ich noch NIE eine Antwort gekriegt.

      Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf.
      12 2 Melden
    • Boogie Lakeland 19.03.2017 17:44
      Highlight Pachnota, einfach schwach und peinlich. Ihr Rechten haut immer grosse Parolen raus und wenn man nachfragt kommt 0,0.
      Oder ihr geht gleich in den Gegenangriff über.
      14 3 Melden
    • FrancoL 19.03.2017 17:59
      Highlight @Pachnota; Nein tatsächlich da hast Du recht; Ich möchte nie und nimmer Dein Chef sein. Aber ich erachte Dich trotz allem (noch) als mündig und da ist es angebracht, von Dir auch einmal eine Antwort zu bekommen. Ich denke in der Zwischenzeit wartet mit mir das halbe Watson auf Antworten von Dir.
      Zeig uns, dass Du mündig bist.
      15 3 Melden
    • LaPaillade #BringBackHansi 20.03.2017 07:21
      Highlight @Patchnota: Nur noch so wegen EWR und schleichendem EU-Beitritt. Norwegen und Island sin beide dem EWR beigetreten und sind immer noch nicht in der EU.
      10 1 Melden
    600

«Habe niemanden bestohlen» – Schweizer Fluchthelferin holt zum Rundumschlag aus

Lisa Bosia Mirra half im September 2016 Flüchtlingen, in die Schweiz einzureisen. Seither blieb es still um die Tessiner SP-Grossrätin. Nachdem sie zu einer bedingten Geldstrafe und einer Busse verurteilt wurde, verteidigt sie sich nun zum ersten Mal öffentlich. Sie bereut ihre Taten nicht.

Als Lisa Bosia Mirra im September 2016 verhaftet wurde, ging ein kleiner Aufschrei durch die Schweiz. Die Tessiner SP-Grossrätin wurde dabei erwischt, wie sie Flüchtlinge vom italienischen Como mit dem Auto über die Schweizer Grenze bringen wollte. Von vielen Seiten wurde Bosia Mirra für ihren Mut gelobt, von anderen als kriminelle Schlepperin verschrien. Bosia Mirra selbst schwieg und sass die Schlagzeilen aus. 

Mitte April wurde sie zu einer bedingten Geldstrafe von 80 Tagessätzen und …

Artikel lesen