Schweiz

Beim Bahnhof in Rupperswil ist auf einem Zubringergleis eine Rangierlok entgleist. bild: jürg Krebs aargauer Zeitung

Zug entgleist: Bahnhof Rupperswil nur beschränkt befahrbar 

Publiziert: 21.09.16, 07:32 Aktualisiert: 21.09.16, 10:45

Beim Bahnhof Rupperswil AG sind am Mittwochmorgen eine Rangierlokomotive der SBB Cargo und ein Wagen entgleist. Personen wurden nicht verletzt. Die Entgleisung führt zu Einschränkungen und im Regionalverkehr zu Zugausfällen. Zur Entgleisung sei es kurz vor 7 Uhr gekommen, sagte SBB-Mediensprecher Reto Schärli auf Anfrage.

Das Gleis 1 beim Bahnhof Rupperswil auf der Linie Aarau-Lenzburg könne nicht mit voller, sondern nur mit verminderter Geschwindigkeit befahren werden. Das hat Auswirkungen auf den Bahnverkehr. Betroffen sind drei S-Bahn-Linien. Der Fernverkehr fährt normal. Wie lange die Einschränkungen dauern, steht gemäss SBB noch nicht fest. Spezialisten sind vor Ort und wollen die Lokomotive mit hydraulischen Mitteln heben und auf die Schienen setzen.

1 Zug ist entgleist

Im einzelnen fallen die S-Bahn-Züge S 29 Aarau-Turgi zwischen Aarau und Wildegg aus. Es verkehren Ersatzbusse. Die Züge S 23 Baden-Aarau-Langenthal halten nicht in Rupperswil. Die Züge der S 23 in umgekehrter Richtung verkehren planmässig. Die S-Bahn-Züge S 26 Rotkreuz-Aarau halten nicht in Rupperswil; in umgekehrter Fahrtrichtung verkehren diese planmässig.

(leo)

Das könnte dich auch interessieren:

Der Schweiz kann die EU egal sein? Von wegen! Schau dir mal diese 4 Grafiken an 

Netflix-Doku: Erst vergewaltigt, dann gemobbt. Wenige Tage später nimmt sich Audrie das Leben

Weisst du, wozu das kleine Loch im Flugzeugfenster gut ist? Wir erklären es dir

Von der direkten Demokratie bis zum Bier: Was Expats an der Schweiz wirklich nicht mögen 

12 Bekenntnisse für Atheisten

Verlorene Panzer, übermütige Rekruten und Wasserdiebstahl: Die 11 grössten Fails der Schweizer Armee

Ich mach seit 20 Jahren Interviews. Keins war so ein Desaster wie das mit Hugh Grant

Gewählt wegen Katzenbild: Black-Metal-Musiker ist jetzt Politiker – gegen seinen Willen

Studium vs. Arbeit: Diese 6 wichtigen Unterschiede musst du kennen

Wer dachte, die normalen Ugg-Boots seien hässlich: Das neue Modell kommt direkt aus der Hölle 

Top 10 der US-Präsidentschafts-Debatten: In Erinnerung bleiben Kandidaten, die am TV versagten

So schützt du deine Privatsphäre vor dem Geheimdienst

«Hahaha» und so weiter: Der PICDUMP ist da! 

Dieses Restaurant in Zürich führt als erstes der Schweiz Unisex-Toiletten ein

Diese 22 Parkier-Fails zeigen, warum du trotzdem besser mit dem ÖV zur Arbeit fährst

Schlecht gelaunt und im Pendlerstress? Diese Zug-Durchsagen bringen dich zum Lachen, versprochen!

14 Dinge, die du nur kennst, wenn du einen grossen Bruder hast

Willst du deine Wohnung neu einrichten? Hier kommen 6 Fehler, die du dabei vermeiden kannst

Der Abstieg hat mich als FCZ-Fan genervt. Jetzt gebe ich zu: Die Challenge League macht Spass

Dem Geheimnis des ewigen Lebens auf der Spur: An diesen 5 Orten werden Menschen steinalt

«Welches Arschloch hat mein Velo geklaut?» Diese 11 wütenden Zettel an Velodiebe verstehen Radler nur zu gut

So wahr! Wie sich der erste Tag bei der Arbeit anfühlt vs. 100 Tage später 

Kinder, wie die Zeit vergeht! Nirvanas Nevermind-Album wird 25 und auch das Baby ist gross geworden

Die Frau, die fast den Sieg über die Nazis vermasselt hätte

Alle Artikel anzeigen

Hol dir jetzt die beste News-App der Schweiz!

  • watson: 4,5 von 5 Sternchen im App-Store ☺
  • Tages-Anzeiger: 3,5 von 5 Sternchen
  • Blick: 3 von 5 Sternchen
  • 20 Minuten: 3 von 5 Sternchen

Du willst nur das Beste? Voilà:

Themen

Meistgelesen

1

Führerschein weg, 7000 Franken weg – warum Theo nach einer …

2

Über diesen Werbespot für die Porno-Messe in Barcelona spricht ganz …

3

Sexting in Langzeitbeziehungen: So vibriert dein Handy, wenn die Lust …

4

Damit wir auch heute etwas gelernt haben: Das steckt hinter dem …

5

So macht's der «Blick» – Wie würdest du diese Story tit(t)eln? …

Meistkommentiert

1

«Bald entziehen sie auch angetrunkenen Fussgängern die …

2

Kein Wunder, wurde das Instrument des Grauens einst Fotzhobel genannt: …

3

Hustensaft – die gefährliche Teenie-Droge ist in der Schweiz …

4

Schweizer Retro-Food oder das moderne Gegenstück: Was hättest du …

5

Es gibt keinen Gott: Die Wichtigkeit der Nichtigkeit

Meistgeteilt

1

Geniale Pix: Hier haben die Fotografen einfach den perfekten Moment …

2

«Sie hät ja gseit!» Dübendorfs Widmer trotz Cup-Out der …

3

SC Bern scheitert blamabel an Ticino Rockets – Davos ohne Probleme

4

Mathias Seger wird heute zum NLA-Rekordmann – 8 Anekdoten zur …

5

Die 12 nervigsten Nachbarn

6 Kommentare anzeigen
6
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Swarup 21.09.2016 09:00
    Highlight Mit selbstfahrende Züge wäre dies sicher nicht passiert.
    So habe ich mein tages Witz aufgebraucht.
    5 6 Melden
    • Eisenbähnler 21.09.2016 10:27
      Highlight Sofern der Lokführer ein haltzeigendes Zwergsignal überfahren haben sollte, wäre dem so, ja.
      0 0 Melden
    600
  • LeChef 21.09.2016 08:36
    Highlight Dieser Zwischentitel 😂 Was ist das für 1 life?
    8 2 Melden
    • Amboss 21.09.2016 10:01
      Highlight Haha, ja wirklich
      Da hat wohl jemand zu viele "Nachdenkliche Sprüche mit Bilder" gelesen...
      1 0 Melden
    600
  • Sonja Red4 21.09.2016 07:34
    Highlight Yeah mein Zug war zum glück nicht betroffen, wünsche den steckengebliebenen einen schönen Tag und viel Geduld :)
    6 1 Melden
    • Tschaesu 21.09.2016 07:44
      Highlight Same here! Manchmal lohnt es sich schon um 06.00uhr in den Zug zu steigen..
      5 0 Melden
    600

28-Jähriger missbrauchte mehrere Mädchen. Und wie lautet das Urteil? 2 Jahre bedingt 

Weil er eine 16-Jährige vergewaltigt und mehrere minderjährige Mädchen missbraucht hat, wird ein Mann mit einer bedingten Freiheitsstrafe von 24 Monaten bestraft. Der 28-Jährige hatte seine jugendlichen Opfer im Internet gesucht. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Wie der Gerichtspräsident des Kreisgerichts See-Gaster bei der Urteilseröffnung am Mittwoch sagte, nützte der Autolackierer die Naivität der jungen Mädchen schamlos aus.

Der Türke, der im Kanton Aargau wohnt, nahm via Internet …

Artikel lesen