Schweiz

Nach SVP-Finanzaffäre: Dominik Riner legt Grossratsmandat per sofort nieder

17.06.17, 13:00 17.06.17, 13:20

Bild: SVP KANTON ARGAU

Der Aargauer Grossrat und SVP-Bezirkspräsident Dominik Riner tritt aus dem Parlament zurück, nachdem er Geld aus der Parteikasse abgezweigt hatte. Er habe die Zahlungen zum Wohl der SVP und ihrer Ziele veranlasst. Er bedaure dies und habe die Beträge zurückerstattet.

Riner gab seinen Rücktritt per sofort am Samstag in einem Communiqué bekannt. In den regionalen Medien macht das Thema unter dem Titel «SVP-Finanzaffäre» schon längere Zeit Schlagzeilen. Namentlich die «Aargauer Zeitung» berichtete ausführlich über die Vorwürfe an den Präsidenten der SVP Bezirk Brugg, über juristische Abklärungen und über Rücktrittsforderungen aus den eigenen Reihen. Riner soll knapp 3000 Franken aus der Parteikasse abgezweigt haben.

Am Samstag nun teilte Riner mit, er habe «zum Wohle der SVP und ihrer Ziele» Zahlungen aus der Kasse der Bezirkspartei Brugg veranlasst - etwa an den Gönnerverein der SVP Aargau. «Leider versäumte ich es, die formellen Beschlüsse des Vorstandes einzuholen, was ich sehr bedaure.» Als Konsequenz habe er die Beiträge zurückerstattet.

Sein Ruf habe aufgrund der Berichterstattung stark gelitten, schreibt Riner. Um den guten Ruf des Grossen Rats und seiner Partei zu wahren, erachte er es als sinnvoll, sein Mandat im Kantonsparlament per sofort niederzulegen. (viw/sda)

Das könnte dich auch interessieren:

«Wir sind die grössten Loser – wenn das BGE mit uns klappt, dann klappt es überall»

Deutscher kassiert Busse in der Schweiz – und findet das wenig witzig

Guck mal, was die Russen in einem ihrer stillgelegten Hangars verstecken

Was diese Frau treibt, ist so grossartig wie abstossend – und ich kann nicht wegsehen

Obamas geniale Antwort auf Rassisten schlägt alle Twitter-Rekorde

Wie er Nazis verteidigt und über Wein schwafelt – Trumps irre Wutrede in sieben Akten

Was ist der hohlste Traumjob der Welt? Influencer!

Zum 40. (angeblichen) Todestag: ELVIS LEBT! 20 handfeste Beweise dafür

Mit Hipsterbart und Hakenkreuz: 5 alte und neue rechtsextreme Bewegungen

Warst du besoffen, Designer? 26 Kleider-Fails, die nicht mehr gut zu machen sind

Koksen und kotzen – Barbie ist im 2017 angekommen

Frau findet Ex auf Tinder – und erlebt zunächst eine witzige, dann eine böse Überraschung

Geheimes Chat-Protokoll aufgetaucht: Wie es wirklich zur Nordkorea-Krise kam

Zwei «Irre» auf Kollisionskurs: Die Angst vor der Bombe ist zurück

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
13Alle Kommentare anzeigen
13
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • zombie woof 17.06.2017 15:37
    Highlight Schweizerische Versäumnis Partei
    32 7 Melden
    600
  • acove 17.06.2017 15:36
    Highlight Wenn er schon der SVP nicht schaden will (was für ein Witz) dann muss er wohl auch als Bezirkspräsident zurück- und aus der Partei austreten. Alles andere ist nicht ehrlich.
    23 4 Melden
    600
  • Echo der Zeit 17.06.2017 15:01
    Highlight Die Leute der Svp halt - Wollte Watson nicht auch noch ein Bericht bringen über den Svp Wahlfälscher im Wallis ?
    25 6 Melden
    600
  • banda69 17.06.2017 14:36
    Highlight Die SVP ist und bleibt ein lustiges Trüppchen.
    Wenns nur nicht so gefährlich wäre.

    Es ist wohl die Partei mit der höchsten kriminellen Energie.
    36 7 Melden
    600
  • Yolo 17.06.2017 13:44
    Highlight ...und der nöchste Subermann zieht seinen Hut 🎩
    52 8 Melden
    • dondor 17.06.2017 14:02
      Highlight Geri Müller?
      20 52 Melden
    • dondor 17.06.2017 14:35
      Highlight nicht lustig?
      9 20 Melden
    • TheMan 17.06.2017 15:25
      Highlight Mindestens ziehen SVP-Leute die einen Fehler gemacht haben, den Hut. Bei der SP halten diese sich Verbissen im Amt. Auch wen der Fehler sehr gross war.
      18 47 Melden
    • Makatitom 17.06.2017 21:02
      Highlight OK, Man, dann nenn mir einen SPler, der alte Frauen über den Tisch gezogen hat und danach noch Bundesrat werden wollte. Oder einen, der sich als AHV-Spezialist ausgibt und "vergisst", seine Putzfrau anzumelden.
      27 3 Melden
    • phreko 17.06.2017 22:20
      Highlight Natürlich kann theman nicht liefern😂
      14 2 Melden
    • TheMan 17.06.2017 22:58
      Highlight phreko klar könnte ich. Nur würde mir niemand Glauben. Den die SP ist hier drin Heilig, Perfekt. Ich möchte doch niemandem die Rosarote Brille vom Kopf reissen. Und alle in Ihrer Traumblase lassen.
      1 4 Melden
    • Yolo 18.06.2017 10:40
      Highlight Oder einen BR der antiv mithalf das Bankgeheimnis zu verlezen. Dann gibt es noch weitere verurteilt Funktionäre in der hall of fame.
      https://www.google.ch/amp/www.watson.ch/amp/!678923997
      https://www.woz.ch/-6831

      So, the Man, jetzt bist du am zug. Ich bin einmal auf deine qualitative und quantitative Auflistung gespannt.
      3 0 Melden
    • dondor 18.06.2017 15:55
      Highlight er könnte, wenn er denn wollte. selten sooooo gelacht. Maulhelden nennen wir Menschen dieses Schlags
      5 0 Melden
    600

7 Gründe, warum die Badenfahrt das bessere Züri Fäscht ist

Zugegeben, als Aargauerin bin ich etwas vorbelastet. Trotzdem gibt es handfeste Argumente, warum ab Freitag in Baden während zehn Tagen die Hölle los ist, wie es Zürich noch selten gesehen hat. 

Steht am Wochenende das Züri Fäscht an, flüchtet halb Zürich in die Kurzferien. Und wer zuhause bleibt, beschwert sich über Lärm und Abfall. Anders in Baden: Seit gefühlten fünf Jahren freuen wir uns auf das grosse Fest und statt zu verreisen, bauen wir unsere Wohnzimmer kurzerhand in ein …

Artikel lesen