Schweiz

Bild: KEYSTONE

Bist du über Ostern im Ausland und hast ein Abo bei Salt? Dann wird Telefonieren teuer

13.04.17, 19:00 14.04.17, 09:03

Ohne aktive Mitteilung hat das Mobilfunkunternehmen Salt diese Woche die Roamingtarife für Schweizer Nachbarländer um bis zu zwei Drittel erhöht. Dies geschieht in einem Umfeld, wo Roaming-Tarife auf breiter Front sinken.

Wer über Ostern in Deutschland, Italien, Frankreich oder Österreich mit einem Abonnement von Salt telefoniert, zahlt höhere Roaming-Tarife. Ein Salt-Sprecher bestätigt am Donnerstag einen Bericht von «Blick».

In der Zone A mit Deutschland, Italien, Frankreich, Österreich sowie Monaco, San Marino und Vatikan verteuerten sich anfangs Woche die Roaming-Kosten für lokale Anrufe von 1.10 auf 1.79 Franken pro Minute (plus 63 Prozent). Eingehende Anrufe kosten neu 0.79 Franken statt 0.60 pro Minute. Und Anrufe in die Schweiz wiederum kosten mit 1.79 Franken/Minute neu 5 Prozent mehr.

In der Zone B mit weiteren 20 europäischen Ländern sowie den USA und der Türkei schlagen die Roamingtarife für lokale Anrufe um 66 Prozent auf 1.99 Franken auf.

Salt weist darauf hin, dass die neuen Standardtarife nur anfallen, wenn Kunden für den Auslandaufenthalt kein Roaming-Paket buchen. Zudem seien die neuen Tarife im Internet aufgeschaltet. Und: Kunden, die ins Ausland fahren, würden dort über den neuen Tarif informiert, so der Sprecher.

Während auch Swisscom diesen Monat einzelne Roamingtarife erhöhte, schafft die EU Roaming-Gebühren ab 15. Juni ab. (sda)

Das sind die 25 meistverkauften Handys aller Zeiten

Das könnte dich auch interessieren:

Frankreich wagt den revolutionären Bruch – und hat nun eine echte Wahl

Die besten Reaktionen auf den denkwürdigen Clásico (inkl. wütendem Ronaldo)

Im Cockpit-Clinch: Die Swiss wird von deutschen Piloten überrannt

«Scheiss-Jugo» und «Nazi-Schweine» – diese Beschimpfungen wurden richtig teuer

Patriotismus, Macron-Hate und alte Chansons – so erlebte ich die Party von Marine Le Pen

«Wenn 10'000 Schweizer ihr Gast-WLAN öffnen, wird die staatliche Netz-Überwachung nutzlos»

Pisa-Studie: Schüler in der Schweiz ticken ein bisschen anders als in den übrigen Ländern

Info-Panne im Pentagon: US-Flugzeugträger fährt los, aber nicht nach Nordkorea

Facebook Live muss weg! 😡

19 Memes, die das Single-Dasein perfekt beschreiben

Die fiesen Tricks der Wahlbetrüger: Ein Oppositioneller erzählt

«Schlimmstes Datenleck seit Snowden»? Das sollten Windows-User wissen

Ein Schweizer Professor erklärt, wieso es mit deinem Leben ab 23 bergab geht

Wenn Länder Gesellschaftsspiele wären – du wirst NIE GLAUBEN, was die Schweiz ist

«Die Abstimmung hätte niemals stattfinden dürfen» – das schreibt die Presse zur Türkei

United wirft Hochzeitspaar aus dem halbleeren Flugzeug

Prostituierte zu sein bedeutet viel mehr als Sex zu haben: Diese 6 bizarren Kundenwünsche sind wirklich ... gefühlsecht  

13 Innovationen, die wir sofort auch in der Schweiz brauchen

Wie das berühmteste Wunderkind der Schweiz das Schulsystem ändern will

Erdogans langer Weg vom Strassenkämpfer zum neuen Sultan

6 Tipps, wie du gefälschte Gadgets erkennst

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

User-Review:
Micha-CH, 16.12.2016
Beste News App der Schweiz. News und Unterhaltung auf Konfrontationskurs.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
4 Kommentare anzeigen
4
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Sille 14.04.2017 08:58
    Highlight Wenn ich in die Ferien fahre,damit ich mit der Schweiz telefonieren muss,läuft etwas falsch. Tel Beantworter raus und keine Anrufe zulassen that's it.
    Dafür gibts heute WLan und jene andere Möglichkeiten im Kontakt zu bleiben.
    Das wir in der Schweiz abgezockt werden ist bekannt, aber schlussendlich hat es jeder selbst in der Hand wieviel er schlussendlich bezahlt.
    3 1 Melden
    600
  • Donald 14.04.2017 03:32
    Highlight Dafür gibts neue Vergünstigungen, wie Roaming Datem inklusive erst, wenn man den Vertrag verlängert... lächerliche Firma.
    26 2 Melden
    600
  • DocM 13.04.2017 21:51
    Highlight und nun? In Italien ist die Autobahngebühr auch erhöht. Zudem hab viele mobile Abos x Minuten im Preis inbegriffen. Aus meiner Sicht ein Nichtbericht.
    20 52 Melden
    600
  • Hosch 13.04.2017 19:59
    Highlight Wie uns unsere ach so schweizerischen Unternehmen ausnehmen, wie die Gänse....
    52 9 Melden
    600

Neue Handy-Abos von Salt: Ärger für Swisscom oder doch nur alter Wein in neuen Schläuchen? Der Test zeigt's

Aus Orange wurde Salt. Mit der Namensänderung hat das Unternehmen neue Handy-Abos vorgestellt. Ob Swisscom und Sunrise ins Schwitzen kommen, zeigt der Preisvergleich.

Orange heisst jetzt Salt. Seit Dezember 2014 gehört die Nummer drei im Schweizer Mobilfunkmarkt zum Imperium des französischen Entrepreneurs und Milliardärs Xavier Niel. In seiner Heimat hat Niel der Konkurrenz zuletzt mit Budget-Handyabos eingeheizt und einen Preiskampf entfacht. Wer nun hofft, dass Salt unter dem neuen Besitzer die Preise bei uns ebenfalls ins Purzeln bringt, hat sich getäuscht.

Die bestehenden Abos und Prepaid-Angebote werden unter der Marke Salt zu den gleichen Konditionen …

Artikel lesen