Schweiz

Die Kollision zwischen vier aufeinanderfolgenden Personenwagen fand am Dienstag mitten im Feierabendverkehr kurz nach 17 Uhr statt. quelle: polizei schaffhausen

Wieder krachten Autos in Schaffhauser Tunnel ineinander

25.10.16, 21:32 25.10.16, 22:02

Nur zehn Tage nach der Massenkarambolage mit einer Toten sind im Fäsenstaubtunnel in der Stadt Schaffhausen erneut mehrere Fahrzeuge zusammengestossen. Diesmal ging der Unfall glimpflicher aus: Drei Personen wurden leicht verletzt.

Die Kollision zwischen vier aufeinanderfolgenden Personenwagen fand am Dienstag mitten im Feierabendverkehr kurz nach 17 Uhr statt. Gemäss Angaben der Schaffhauser Polizei wurden die drei Verletzten mit der Ambulanz ins Spital gebracht.

Für den Abtransport von zwei der vier beteiligten Autos musste eine private Bergungsfirma aufgeboten werden. Die A4 war rund zwei Stunden lang gesperrt. Die Polizei sucht Zeugen des Unfalls.

Vor zehn Tagen war der Fäsenstaubtunnel Schauplatz einer tödlichen Massenkarambolage geworden: Involviert waren vier Personenwagen, ein Lastwagen und ein Reisecar mit polnischem Kennzeichen. Eine 44-jährige polnische Frau im Car überlebte den Unfall nicht. Zudem wurden elf weitere Personen verletzt. (sda)

Aktuelle Polizeibilder

Das könnte dich auch interessieren:

Frankreich wagt den revolutionären Bruch – und hat nun eine echte Wahl

Die besten Reaktionen auf den denkwürdigen Clásico (inkl. wütendem Ronaldo)

Im Cockpit-Clinch: Die Swiss wird von deutschen Piloten überrannt

«Scheiss-Jugo» und «Nazi-Schweine» – diese Beschimpfungen wurden richtig teuer

Patriotismus, Macron-Hate und alte Chansons – so erlebte ich die Party von Marine Le Pen

«Wenn 10'000 Schweizer ihr Gast-WLAN öffnen, wird die staatliche Netz-Überwachung nutzlos»

Pisa-Studie: Schüler in der Schweiz ticken ein bisschen anders als in den übrigen Ländern

Info-Panne im Pentagon: US-Flugzeugträger fährt los, aber nicht nach Nordkorea

Facebook Live muss weg! 😡

19 Memes, die das Single-Dasein perfekt beschreiben

Die fiesen Tricks der Wahlbetrüger: Ein Oppositioneller erzählt

«Schlimmstes Datenleck seit Snowden»? Das sollten Windows-User wissen

Ein Schweizer Professor erklärt, wieso es mit deinem Leben ab 23 bergab geht

Wenn Länder Gesellschaftsspiele wären – du wirst NIE GLAUBEN, was die Schweiz ist

«Die Abstimmung hätte niemals stattfinden dürfen» – das schreibt die Presse zur Türkei

United wirft Hochzeitspaar aus dem halbleeren Flugzeug

Prostituierte zu sein bedeutet viel mehr als Sex zu haben: Diese 6 bizarren Kundenwünsche sind wirklich ... gefühlsecht  

13 Innovationen, die wir sofort auch in der Schweiz brauchen

Wie das berühmteste Wunderkind der Schweiz das Schulsystem ändern will

Erdogans langer Weg vom Strassenkämpfer zum neuen Sultan

6 Tipps, wie du gefälschte Gadgets erkennst

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

User-Review:
Galghamon, 3.12.2016
Ein guter Mix von News und Unterhaltung, sowie der Mut zur kritischen Analyse.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0 Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Der Osterstau ist zurück! Über vier Stunden Wartezeit am Gotthard 

Eine unfreiwillige Ferienverlängerung mussten Oster-Rückreisende aus dem Süden am Montag vor dem Gotthard in Kauf nehmen. Am Abend stauten sich die Autos vor dem Tunnelportal bei Airolo TI auf bis zu 15 Kilometern.

Die Reise verlängerte sich dadurch um gut vier Stunden im Stau auf der Autobahn A2 in der Leventina. Als Alternative für die Fahrt in Richtung Basel und Zürich empfahl der TCS die A13 über den San Bernardino. Dort stauten sich die Autos allerdings ebenfalls wegen Verkehrsüberlastung.

Auch …

Artikel lesen