Schweiz

Die Kollision zwischen vier aufeinanderfolgenden Personenwagen fand am Dienstag mitten im Feierabendverkehr kurz nach 17 Uhr statt. quelle: polizei schaffhausen

Wieder krachten Autos in Schaffhauser Tunnel ineinander

25.10.16, 21:32 25.10.16, 22:02

Nur zehn Tage nach der Massenkarambolage mit einer Toten sind im Fäsenstaubtunnel in der Stadt Schaffhausen erneut mehrere Fahrzeuge zusammengestossen. Diesmal ging der Unfall glimpflicher aus: Drei Personen wurden leicht verletzt.

Die Kollision zwischen vier aufeinanderfolgenden Personenwagen fand am Dienstag mitten im Feierabendverkehr kurz nach 17 Uhr statt. Gemäss Angaben der Schaffhauser Polizei wurden die drei Verletzten mit der Ambulanz ins Spital gebracht.

Für den Abtransport von zwei der vier beteiligten Autos musste eine private Bergungsfirma aufgeboten werden. Die A4 war rund zwei Stunden lang gesperrt. Die Polizei sucht Zeugen des Unfalls.

Vor zehn Tagen war der Fäsenstaubtunnel Schauplatz einer tödlichen Massenkarambolage geworden: Involviert waren vier Personenwagen, ein Lastwagen und ein Reisecar mit polnischem Kennzeichen. Eine 44-jährige polnische Frau im Car überlebte den Unfall nicht. Zudem wurden elf weitere Personen verletzt. (sda)

Aktuelle Polizeibilder

Das könnte dich auch interessieren:

«Wir können doch nicht einfach die Luft verschmutzen – und nichts dafür bezahlen»

Ein ziemlich gruusiges Bild und die simple Frage: Was ist das?

Aargauer Feuerwehrmann nach Unwetter-Einsatz gefeuert: «So etwas hat's noch nie gegeben»

Wo die USA seit 1946 überall Wahlen beeinflussten

14 Gründe, warum der Surface Laptop der fast beste Laptop ist, den ich je getestet habe

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

User-Review:
Pulo112, 20.12.2016
Beste News App der Schweiz! Mit Abstand!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Bootsfahrt auf dem Rhein endet tragisch: 54-Jähriger tot geborgen 

Ein 54-jähriger Mann ist am späten Dienstagabend im Rhein ertrunken. Er war zusammen mit sieben weiteren Personen auf einem Motorboot auf dem Fluss unterwegs, als dieses um circa 23.30 Uhr in der Nähe von Schaffhausen kenterte.

Alle acht Passagiere fielen ins Wasser. Sieben Personen konnten sich selbstständig ans Ufer retten und blieben unverletzt, wie die Schaffhauser Polizei am Mittwoch mitteilte. Der 54-Jährige blieb jedoch im Rhein zurück und konnte erst nach umfangreicher Suche mit …

Artikel lesen