Schweiz

Polo Hofer nahm im Rollstuhl an der Enthüllung der Statue teil. Nach einer Chemotherapie aufgrund seiner Krebserkrankung sind seine Muskeln stark geschwächt. Bild: KEYSTONE

Polo Hofer ist gopfridstutz kein Kiosk, aber hölzerner Dauerpassagier auf dem Thunersee

16.05.17, 15:48 17.05.17, 10:58

An der Schiffländte in Oberhofen am Thunersee ist am Dienstag in Anwesenheit von Polo Hofer eine lebensgrosse Holzstatue der Mundartrock-Legende enthüllt worden. Die Skulptur bleibt bis im Herbst an Bord des Schiffs «Blüemlisalp».

Die Blüemlisalp - nicht das Kursschiff, sondern das Bergmassiv - spielt in Polo Hofers Hit «Alperose» eine zentrale Rolle. Als Reverenz an diesen Handlungsort wird die Polo-Hofer-Statue deshalb auf dem Schiff installiert. Gefertigt wurde die lebensgrosse Statue aus einer Weisstanne aus Interlaken.

«Interessant ist, dass ich neben Simone Niggli-Luder der Einzige bin, der noch lebt»

Polo Hofer

Geschnitzt hat die Statue der Zürcher Künstler Inigo Gheyselinck, wie die Aufftraggeber von Woodvetia mitteilten. Die gemeinsame Kampagne des Bundesamtes für Umwelt und der Wald- und Holzbranche will die sinkende Nachfrage nach Schweizer Holz wieder ankurbeln.

Bereits früher in Schweizer Holz verewigt wurden acht Persönlichkeiten, von denen sechs schon länger verstorben sind - wie die Frauenrechtlerin Iris von Roten oder der Eisenbahnpionier Alfred Escher.

Die Skulptur bleibt bis im Herbst an Bord des Schiffs «Blüemlisalp». Bild: KEYSTONE

«Interessant ist, dass ich neben Simone Niggli-Luder der Einzige bin, der noch lebt», sagte Polo Hofer im Vorfeld in einem Zeitungsinterview. «Ich habe ein Glückssträhne».

Der 72-jährige Musiker nahm im Rollstuhl an der Enthüllung der Statue teil. Nach einer Chemotherapie aufgrund seiner Krebserkrankung sind seine Muskeln stark geschwächt. (whr/sda)

Video: srf

Das sind die Gewinner der Swiss Awards 2015

Das könnte dich auch interessieren:

Trump ist back home – diese 3 Probleme machen ihm die nächsten Tage zur Hölle

Das bittere Ende der Frau, die den «Vater des Gaskriegs» nicht stoppen konnte

Ein Angebot, das du nicht ablehnen kannst: Die besten Mafia-Filmzitate aller Zeiten

Die 9 Phasen des Uni-Semesters, die alle Studenten kennen

Vergiss Schul- und Uni-Prüfungen! Dieser Test bereitet dich WIRKLICH auf das Leben vor

Multimillionär mit «B-Lizenz»: Mark Streits Beispiel zeigt, wie die NHL funktioniert

«Terroranschläge stellen die Medien vor einen Balanceakt»

Mehr White Chick geht nimmer: Avolatte, Leute! Avo. F***ing. Latte. 😒

Manchester-Leaks: Trump ordnet Untersuchung an

14 Gründe, warum sogar FCB-Fans heute im Cupfinal für Sion sein müssen

Warum es schiefgehen kann, wenn YouTuber auf Kriegsreporter machen

Bevor du in die Ferien abhaust: Hier die 11 wichtigsten Ferien-Starterkits

Manchester in Alarmbereitschaft: Entwarnung nach Grosseinsatz

Die 21 witzigsten Job-Inserate aus aller Welt

Schleichender Jodmangel in der Schweiz: Werden wir wieder zu «Idioten der Alpen»?

Grünen-Chefin Rytz: «Wir haben punkto Energiewende viel bessere Karten als Deutschland»

17 Dinge, die du (wahrscheinlich) nur verstehst, wenn du in der IT arbeitest

Von A wie Assistkönig bis Z wie Zuschauer: Das ABC der Bundesliga-Saison

Eine Million Gründe, warum ich nie wieder an ein Konzert gehen werde

«Arena»-Fight ums Fleisch: Veganerin fetzt Verbotsgegner – und alle lieben Bauer Capaul 

7 klassische Handy-Chats vom Wochenende, die jeder kennt – und was dahinter steckt

10 mysteriöse Entdeckungen, die uns heute noch verblüffen

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die catson-App!

Die flauschigste App der Welt! 10 von 10 Katzen empfehlen sie ihren Menschen weiter.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1 Kommentar anzeigen
1
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Higugma 18.05.2017 00:55
    Highlight Das wäre doch nicht nötig gewesen. Nein, wäre es definitiv nicht.
    0 0 Melden
    600

Diese 24 Cartoons über das Eltern-Dasein sind zwar süss, aber auch bitterböse-wahr

Illustrator Brian Godron erzählt seine Sichtweise auf das Vater-Dasein in herzigen Enten-Comics. Die Botschaft dahinter ist allerdings nicht immer so süss – denn der Alltag als Elternteil kann sehr, sehr anstrengend sein ... 

Weitere geniale Cartoons von Brian und seinen Fowl Language Comics gibt's auf seiner Webseite und auf Facebook.

(sim)

Artikel lesen