Schweiz

Sieben der am Unfall beteiligten Fahrzeugen waren mit Sommerreifen unterwegs.  Bild: Kapo St.Gallen

Schneeregen: 10 Fahrzeuge auf der A1 in Unfall verwickelt

18.04.17, 07:59 18.04.17, 11:58

Auf der A1 bei Meggenhus SG sind am Dienstagmorgen 10 Fahrzeuge bei Schneeregen auf «rutschiger Fahrbahn» in einen Unfall verwickelt worden, wie ein Sprecher der Kantonspolizei St.Gallen auf Anfrage bestätigt. Er gehe nicht davon aus, dass es Verletzte gegeben habe. Der rechte Fahrstreifen ist blockiert, was zu einem Stau führte.

In der Nacht auf Dienstag hat es in der Region St. Gallen geschneit. Im Morgenverkehr Richtung Rheineck ist es auf der A1 zu mehreren Kollisionen gekommen. «Acht Autos und zwei Lieferwagen sind in den Unfall verwickelt», sagte Gian Andrea Rezzoli, Sprecher der Kantonspolizei St. Gallen, auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda. Die Lenker seien zum Teil mit Sommerpneus auf der rutschigen Fahrbahn unterwegs gewesen.

Es entstand Sachschaden von mehreren zehntausend Franken. Bild: KANTONSPOLIZEI ST. GALLEN

Auf der Normalspur staut sich der Verkehr auf einer Länge von 200 Metern. Verletzte hat es nach ersten Erkenntnissen keine gegeben. Rezzoli rechnet damit, dass die Unfallstelle noch vor dem Mittag geräumt werden könne. (whr/sda)

Aktuelle Polizeibilder: Vier Osterhasen ausgebüxt

Das könnte dich auch interessieren:

«Wenn 10'000 Schweizer ihr Gast-WLAN öffnen, wird die staatliche Netz-Überwachung nutzlos»

Pisa-Studie: Schüler in der Schweiz ticken ein bisschen anders als in den übrigen Ländern

Info-Panne im Pentagon: US-Flugzeugträger fährt los, aber nicht nach Nordkorea

Facebook Live muss weg! 😡

19 Memes, die das Single-Dasein perfekt beschreiben

Die fiesen Tricks der Wahlbetrüger: Ein Oppositioneller erzählt

«Schlimmstes Datenleck seit Snowden»? Das sollten Windows-User wissen

Ein Schweizer Professor erklärt, wieso es mit deinem Leben ab 23 bergab geht

Wenn Länder Gesellschaftsspiele wären – du wirst NIE GLAUBEN, was die Schweiz ist

«Die Abstimmung hätte niemals stattfinden dürfen» – das schreibt die Presse zur Türkei

United wirft Hochzeitspaar aus dem halbleeren Flugzeug

Prostituierte zu sein bedeutet viel mehr als Sex zu haben: Diese 6 bizarren Kundenwünsche sind wirklich ... gefühlsecht  

13 Innovationen, die wir sofort auch in der Schweiz brauchen

Wie das berühmteste Wunderkind der Schweiz das Schulsystem ändern will

Erdogans langer Weg vom Strassenkämpfer zum neuen Sultan

6 Tipps, wie du gefälschte Gadgets erkennst

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

User-Review:
DendoRex, 19.12.2016
Watson ist für mich das Nr. 1 Newsportal und wird es auch bleiben. So weitermachen!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
4 Kommentare anzeigen
4
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • John Smith (2) 18.04.2017 12:06
    Highlight So kann es nicht weitergehen! Wann endlich werden die Autobahnen überdeckt und beheizt?
    7 1 Melden
    600
  • Zeno 18.04.2017 09:25
    Highlight Und 90% haben schon ihre protzigen Alufelgen für den Sommer montiert. Ab März kann es nicht schnell genug gehen, damit die Proleten-Felgen so schnell wie möglich auf dem Heiligtum der Familie montiert sind.

    Man könnte meinen davon hänge das Leben ab. Aber das sind halt unsere Prioritäten in der heutigen Welt... Das Profil beträgt wahrscheinlich noch 2 mm, dann muss halt die Familie nächsten Monat nur Cervelat essen, damit neue Reifen drinliegen....

    Und wenn's nicht langt kochen wir die Cervelat-Häute noch aus, gibt eine feine Suppe für die ganze Familie...
    12 21 Melden
    • x4253 18.04.2017 11:30
      Highlight Schlecht geschlafen, oder warum so agro?

      Alufelgen sind heute bei den meisten Autos Standard (ab Werk). Abgesehen davon hat das wenig mit protzen zu tun, sondern schlicht auch damit, dass Aluräder bis vor kurzem leichter als Stahlräder waren. Leichtere Räder = weniger ungefederte Masse = mehr Fahrtkomfort (und ja, das merkt mann).
      18 4 Melden
    600
  • Scaros_2 18.04.2017 08:48
    Highlight Fahre die Strecke jeden Tag. Ist eben erst eine Brücke bei welcher es stark windet und danach kommen ein paar kurven. BEi bissl Regen und kälte kann es dort schon mal gefrieren.
    12 0 Melden
    600

Thomas Rüfenacht – der «Goon», der auch tanzen kann

In elf Jahren von der offenen Eisbahn in Saastal zum charismatischsten Spieler des SC Bern. Eine Kombination von «Gut und Böse», die es so in unserem Hockey noch nicht gegeben hat. Die erstaunliche, ja, die Hollywood-Karriere des Thomas Rüfenacht.

Thomas Rüfenacht (32) war schon immer ein wilder Junge mit gesundem Selbstvertrauen. Er ist 16 und spielt im Schulteam. Im gegnerischen Team steht einer, der als kommender Superstar gilt, sich auch entsprechend aufführt und provokativ ein teures Halskettchen trägt. Im Laufe des Spiels kommt es prompt zu einem Gerangel und Rüfenacht versucht, dem Gegenspieler den Halsschmuck zu entreissen. Die zwei kräftigsten und bösesten gegnerischen Spieler verhindern es. Der 14-jährige Schulbub hat …

Artikel lesen