Schweiz

Lastwagen rammt Postauto voller Schulkinder +++ mehrere Verletzte

15.05.17, 11:36 15.05.17, 15:53

In diesem Postauto fuhr der Schutzengel mit: Kurz nach 10 Uhr krachte ein Lastwagen in den Bus, welcher mit einer ganzen Schulklasse besetzt war. Der Kieslaster riss die Seitenverkleidung des Fahrzeugs auf, mehrere Scheiben gingen zu Bruch. 

«Vier Schulkinder klagten nach dem heftigen Zusammenstoss über leichte Nackenschmerzen», sagt ein Sprecher der Stadtpolizei Chur.  Insgesamt befanden sich 21 Passagiere im Bus. 

Der Kieslaster krachte mit voller Wucht in das Postauto, in dem sich viele Schüler befanden.   user-input

«Wir hatten Glück im Unglück», sagte Urs Bloch, Mediensprecher von Postauto Schweiz. Der Lastwagen hätte das Postauto in der engen Kurve mit weit schlimmeren Folgen treffen können. «Wir sind sehr froh, dass nicht mehr passiert ist. Und wir hoffen, dass es den vier Kindern bald wieder gut geht.»

Der Unfall ereignete sich auf der Hauptstrasse Chur Richtung Lenzerheide. Warum der Lastwagen in das Postauto fuhr, ist noch nicht abschliessend geklärt. Klar ist bislang nur, dass der  Kieslaster «die Kurve nicht gekriegt» hat. Warum dies passiert ist, sollen nun die weiteren Untersuchungen der Polizei zeigen. (amü)

Das könnte dich auch interessieren:

Mascara und Make-up: Kosmetikfirmen nehmen Männer ins Visier

Werbeverbot für Babynahrung: SP sagt Muttermilch-Ersatz den Kampf an

Rio de Janeiro ist quasi pleite. Drogengangs machen sich dies zu nutze

«Le Clash» – beim Penalty-Streit von Neymar mit Cavani geht's wohl auch um viel Geld

Diplomaten-Sprache? Vergiss es! – Die 3 wichtigsten Erkenntnisse nach Trumps UNO-Rede

Schaf-Krimi geht in die nächste Runde: 5 der gestohlenen Tiere sind wieder da

Mit diesem Sturzfestival im Schlamm ist die Radquer-Saison so richtig lanciert

Ein Tessiner und «Papierli-Schweizer»: Warum Ignazio Cassis die richtige Wahl ist

Wermuth erst souverän, dann kommt er unter die Räder – «Grenzerfahrungen» in der «Arena»

Tschudi, Dreifuss, Blocher – das waren die spektakulärsten Bundesratswahlen

10 Situationen, die du nur verstehst, wenn du als Verkäufer im Detailhandel arbeitest

Auf Twitter haben sich gerade zwei Museen gebattelt – und es ist ziemlich ausgeartet

Peinliches Hooligan-Wettrennen – hier blamieren sich YB-Chaoten bis auf die Knochen

Der Präsident des Irans kontert Trumps Kritik – und zwar so richtig

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1Kommentar anzeigen
1
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • MacB 15.05.2017 16:27
    Highlight Kenne die Kurve gut, sie heisst St. Antönierrank. Das Postauto hält da von unten kommend auch in der Kurve und ist wohl gerade losgefahren.

    Der LKW kommt von oben und holt aus. Das machen da viele, da die Kurve für den von oben kommenden tatsächlich eng und scharf ist.

    Hoffe, es geht allen gut...
    9 0 Melden
    600

«Die Kotztüten waren parat» – Flugzeug muss in Zürich drei Mal durchstarten

Wegen schlechten Wetterbedingungen und starken Winden musste ein Flugzeug am Flughafen in Zürich drei Mal eine Landung abbrechen. Ein watson-User war an Bord der Maschine, die aus Singapur kam.

«Zwei Mal wollte der Pilot die eine Landebahn anfliegen, ein Mal eine andere. Es hat aber nicht geklappt», sagt der watson-User, der anonym bleiben möchte. Der Flieger wurde mittlerweile nach Frankfurt umgeleitet. «Das Flugzeug wurde in Frankfurt nochmals kontrolliert und betankt, wir fliegen …

Artikel lesen