Schweiz

Zieh dich warm an, haben sie gesagt. Es wird Winter, haben sie gesagt. Altdorf: 23 Grad

Publiziert: 24.10.16, 16:08

So schön ist der Herbst in der Schweiz

Wenige Tage vor der Umstellung auf die Winterzeit hat der Föhn am Montag in Teilen der Schweiz noch mal sommerliche Gefühle aufleben lassen. Im Rheintal wurde es am Nachmittag mit knapp 25 Grad am wärmsten.

In der Meteorologie spricht man ab einer Temperatur von 25 Grad von einem Sommertag. Nur knapp verfehlt wurde dieser Wert beispielsweise in Vaduz (FL) mit 24.7 Grad, in Altdorf mit 23.1 Grad oder in Bad Ragaz SG mit 22.8 Grad. Auch im Wallis stieg das Quecksilber auf Werte deutlich über der 20-Grad-Marke, wie SRF Meteo mitteilte.

Bild: screenshot meteonews

Solche Temperaturen seien in der zweiten Oktoberhälfte aussergewöhnlich. Ausgesprochen mild werde es mit Föhn aber immer wieder. Beispielsweise in Vaduz wurden seit Messbeginn 1971 schon acht Mal Temperaturen von 25 Grad oder mehr gemessen. Der Rekord liegt bei 29 Grad am 19. Oktober 2006.

Auch in höheren Lagen war es am Montag laut SRF Meteo mild. In Engelberg OW oder Elm GL gab es am Nachmittag mehr als 20 Grad. Der Rekord in Engelberg liegt für die zweite Oktoberhälfte bei 24.9 Grad aus dem Jahr 2012. (sda)

Herbst

Schnell, schnell! Hier gibt's leckere Wild-Rezepte, bevor der Herbst schon wieder vorüber ist

Auf diese Spiele warten PC- und Konsolen-Gamer diesen Herbst am sehnsüchtigsten

Von mega traurig bis total süchtig nach fallenden Blättern: Welcher Herbst-Typ bist du so?

Schwitzen in Freiheit! Dieses Quiz verrät, welche Outdoor-Sportart am besten zu dir passt

Das sind die schönsten Herbstbilder der watson-User auf Instagram #watson_gram

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

User-Review:
naja, mir - 16.4.2016
Immer auf dem neusten Stand. Besticht mit sympathischem, intelligentem Witz!
Themen
0 Kommentare anzeigen
0
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Heftig tobte das Gewitter über der Schweiz: Blitzeinschläge, Überflutungen und Stromausfälle

Heftige Gewitter haben in der Nacht auf Sonntag in Teilen der Schweiz zu Überflutungen und Stromausfällen geführt. Im Tessin mussten nach heftigen Gewittern am Samstagabend Strassen wegen Erdrutschen gesperrt werden. Im Valle Malvaglia sitzen 250 Personen im oberen Talbereich fest.

Die Strasse zwischen Madra und Dandrio ist wegen eines Erdrutsches blockiert. Die Tessiner Polizei bestätigte gegenüber der Nachrichtenagentur sda Meldungen des Verkehrsinformationsdienstes ViaSuisse.

Die betroffenen …

Artikel lesen