Schweiz

Judihui, Trallala

Frohlockt, es gibt Grund zur Hoffnung: Die Sonne kommt! 

19.02.15, 17:17 19.02.15, 17:33

Oh wie ist das schön! bild: imgur

«Wo wir uns der Sonne freuen, 
Sind wir jede Sorge los;
Dass wir uns in ihr zerstreuen,
Darum ist die Welt so gross.»

Johann Wolfgang von Goethe

Mich persönlich nerven diese Menschen ja, die beim ersten Sonnenstrahl schon in kurzen Hosen herumrennen und allen unaufgefordert ihre weissen Winterbeine darbieten. Und dabei sind sie dann meist auch noch so übertrieben heiter, beginnen zu pfeifen und willkürlich Passanten zu grüssen. 

Die angemessene Reaktion auf oben beschriebene Spezies. bild: heptarlaydi

Aber im Grunde ist diese fröhliche Wetterstimmung ja etwas Schönes. Eins muss dennoch gesagt sein: T-Shirt-Wetter ist auch heute und am Freitag noch nicht. Ausser eben für die oben erwähnten Frühreifen. 

Aber mit einem leichten Pullöverchen dürfte man sich morgen Nachmittag mancherorts hinaustrauen dürfen. Solange man brav in die Sonne steht. 

Pikachu darf ohne Kleider raus, er hat keine. gif: giphy

Die Höchsttemperatur liegen morgen nämlich bei ...

Und hier noch das Gif, das euch durch die Tagestemperaturen führt: 

gif: watson

Am Mittag verzieht sich der letzte Nebel in der Nordschweiz und dann gibt's den lieben langen Tag Sonne. Und zwar für alle! 

Naja, bis auf einige Wolkenfelder ganz im Westen und ein paar nichtssagende dünne Schleierwolken im Tessin. Aber pah! Die können uns rein gar nichts anhaben. 

Vom Samstag wollen wir jetzt allerdings nicht reden, weil der könnte schon eher deprimierend ausfallen. 

(rof)

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
2Alle Kommentare anzeigen
2
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
  • SVRN5774 19.02.2015 22:09
    Highlight Nein, Winter, verlass much nicht =(

    Ich mag den Sommer nicht. Winter ist viel geiler :3
    2 1 Melden
  • goschi 19.02.2015 19:10
    Highlight Endlich!
    3 0 Melden

«Gott ist nicht hinter mir her»: Der Mann, der acht mal vom Blitz getroffen wurde

Man nannte ihn «den Blitzableiter von Virginia»: Kein Mensch wurde öfter von Stromstössen aus dem Himmel heimgesucht als der Amerikaner Roy Sullivan. Achtmal durchzuckte ihn ein Blitz, achtmal überlebte er. Die Umstände seines Todes 1983 hingegen blieben ebenso mysteriös wie seine einzigartige Pechsträhne.

Dieses Mal würde es ihn nicht erwischen! Roy Sullivan trat das Gaspedal durch, als er am 7. August 1973 den Skyline Drive entlang raste. Tausende Touristen bezahlen Jahr für Jahr Eintritt, um die Aussicht auf die Blue Ridge Mountains geniessen zu dürfen. Sullivan aber, ein wettergegerbter Naturpark-Ranger Anfang Sechzig, hatte keine Augen für die sanften Hänge und Wälder des Shenandoah-Nationalparks. Seine Blicke hingen am Rückspiegel – und der dunklen Gewitterwolke, die ihm zielstrebig …

Artikel lesen