Schweiz

Heute beginnt der astronomische Frühling

20.03.17, 09:55

Heute kurz vor Mittag steht die Sonne senkrecht über dem Äquator. Damit beginnt aus astronomischer Sicht der Frühling. Die Sonne scheint während 12 Stunden – allerdings nur in der Theorie.

Um exakt 11.28 Uhr wird es soweit sein – der Winter geht zu Ende und der Frühling beginnt. Ohne Wolken und Hindernisse wie Berge würde die Sonne heute während 12 Stunden und zehn Minuten scheinen, wie SRF Meteo am Montag mitteilte. Bis zum längsten Tag am 21. Juni nimmt die theoretische Sonnenscheindauer auf 16 Stunden zu. An diesem Tag wird der Frühling in den Sommer übergehen.

Den ersten Sommertag dieses Jahres gab es bereits vor Frühlingsbeginn: In der Tessiner Magadinoebene hat SRF Meteo am Sonntag nach dem Mittag zum ersten Mal in diesem Jahr 25 Grad Celsius registriert. Damit geht der 19. März als erster Sommertag dieses Jahres in die Statistik ein. Von einem Sommertag sprechen Meteorologen, wenn die Temperatur über 25 Grad steigt. (nfr/sda)

Endlich ist er da! So schön ist der Frühling in der Schweiz

Hol dir die catson-App!

Die flauschigste App der Welt! 10 von 10 Katzen empfehlen sie ihren Menschen weiter.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1 Kommentar anzeigen
1
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Calvin WatsOn 20.03.2017 12:10
    Highlight Falleri und Farfallara der Frühling ist da... jupeidijupeida u trallala 🌷🦋🍀 😂
    2 0 Melden
    600

Der «Hockey-Rockstar» in seiner Lieblingsrolle – Davos kann Meister werden

Er hat bei einem hochriskanten Goalie-Poker alles riskiert – und nun kann er alles gewinnen. HCD-Trainer Arno Del Curto in seiner besten Rolle.

Es kommt auch im Eishockey meistens anders als erwartet. Vor der Saison hat ein Kumpel HCD-Trainer Arno Del Curto per SMS wissen lassen, dass es nicht gut komme und die Playoff-Qualifikation, ja der Liga-Erhalt in Gefahr sei. Weil Torhüter Gilles Senn an Nando Wieser mahne.

Nando Wieser? Ja, richtig: Nando Wieser stand im Finale von 1998 im HCD-Tor. Seine Fehlgriffe wiesen den Zuger den Weg zum bisher einzigen Titel. Er wurde gar als «Fliegenfängers» geschmäht – zu Unrecht. Er ist bloss …

Artikel lesen