Schweiz

Das Design der neuen 20er-Noten stammt von Grafikerin Manuela Pfrunder. Bild: Schweizerische Nationalbank

Heute kommen 10 Millionen neue 20er-Noten in Umlauf – hier kannst du dir deine abholen

Heute ist es soweit: Die Schweiz erhält eine neue Banknote. Wir verraten dir, wo du die 20er-Note schon heute bekommst, an welchen Automaten du bereits mit der neuen Note bezahlen kannst und was mit den Scheinen der alten Notenserie passiert.

17.05.17, 06:50 17.05.17, 17:22

Die Schweizerische Nationalbank (SNB) bringt heute Mittwoch rund 10 Millionen neue Zwanzigernoten in Umlauf – das ergibt einen Gesamtwert von 200 Millionen Franken. Wie SNB-Sprecher Walter Meier erläutert, liegt dieser Wert deutlich über dem Ausgabevolumen an normalen Tagen, weil etwa Geldautomaten mit den neuen Noten aufgefüllt werden.

Hier gibt es die 20er-Note schon heute

Bei Geldautomaten der Postfinance an zentralen Lagen wie etwa in grossen Bahnhöfen ist die neue 20er-Note bereits heute Mittwoch im Verlauf des Tages verfügbar, sagt Postfinance-Sprecher Johannes Möri. Die restlichen der 1000 Geldautomaten von Postfinance werden bis Ende Mai auf die neuen 20er-Noten umgestellt.

Auch einzelne Bancomaten der UBS werden ab Mittwoch mit den neuen 20er-Noten befüllt. Wie viele morgen bereits umgestellt sein werden, kann UBS-Sprecherin Nicole Fankhauser nicht sagen: «Dieser Prozess kann je nach Kadenz der Bancomatbewirtschaftung einige Tage in Anspruch nehmen.»

Im Laufe des Nachmittages können die neuen 20er-Noten in einzelnen UBS-Geschäftsstellen bezogen werden, spätestens jedoch am Donnerstag. 

Auch bei der Schweizerischen Nationalbank kann die neue 20er-Note bereits heute Mittwoch bezogen werden: Am Sitz in Zürich ab 8 Uhr, in Bern ab 8 Uhr 30.

Hier brauchst du etwas mehr Geduld

Bis Donnerstag muss sich gedulden, wer sein Geld bei der Credit Suisse beziehen will. Bei der Credit Suisse sind alle Bancomaten, die sich direkt in CS-Geschäftsstellen befinden, ab Donnerstag mit den neuen Scheinen befüllt. Auch an den Schaltern der Credit Suisse gibt es sie am Donnerstag.

Alle 20er-Noten seit 1911

Bei den Raiffeisenbanken sind die neuen 20er-Noten ebenfalls im Laufe des Donnerstags am Schalter zu haben. «Da die Raiffeisenbanken aber unabhängig sind, kann das nicht flächendeckend garantiert werden», erklärt Sprecher Dominik Chiavi. Die Bancomaten werden in den darauffolgenden Tagen schrittweise bestückt. 

Diese Automaten erkennen die neue 20er-Note bereits

Das sind die ursprünglichen Entwürfe der Grafikerin Manuela Pfrunder für die neue Notenserie der SNB. Bild: SCHWEIZERISCHE NATIONALBANK SNB

Wer seine neuerworbene 20er-Note gleich wieder ausgeben will, kann das überall tun. Ab heute Mittwoch ist sie als offizielles Zahlungsmittel überall gültig. Die Billettautomaten der SBB und die Self-Checkout-Kassen von Coop erkennen dank einem vorzeitigem Softwareupdate die neuen 20er-Noten bereits.

Das geschieht mit den alten 20er-Noten

Sie behalten weiterhin ihre Gültigkeit. Die neue 20er-Note ist nach der 50er-Note erst der zweite Schein der neuen Banknotenserie, die neunte in der Geschichte der SNB. Die Herausgabe der neuen Serie wird schrittweise bis 2019 abgeschlossen. Erst dann gibt die Nationalbank bekannt, auf wann die Banknoten der achten Serie ihren Status als gültiges Zahlungsmittel verlieren.

Wer noch Noten der 6. Serie zuhause hat, kann diese bei der Nationalbank zum Vollwert umtauschen – bis Ende April 2020. Bild: KEYSTONE

Bereits zwei Drittel der sich im Umlauf befindenden 50er-Noten sind durch neue Noten aus der neunten Serie ersetzt worden.

Grund für Panik über ein Verpassen der Ablauffrist der achten Notenserie besteht ohnehin keine: Sogar die Noten der sechsten Serie, die 1976 lanciert wurde und 2000 zurückgerufen wurden, können weiterhin zum vollen Nennwert bei der SNB umgetauscht werden. Als Zahlungsmittel im Alltag sind sie aber nicht mehr gültig.

Wäre es nach der Jury gegangen, sähe unser neues Geld jetzt so aus: Die verschmähten Totenkopf-Banknoten

Das könnte dich auch interessieren:

Extrem hässliche Menschen erzählen uns, wie es ist, extrem hässlich zu sein

Kein Schamgefühl – dieses Trump-Getue von CC macht alles nur noch schlimmer

Ständemehr als Stolperstein: Bei der AHV-Reform wird um jeden Swing State gekämpft

Cassis muss in der Europapolitik liefern – und den Beschuss von rechts aushalten

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
20Alle Kommentare anzeigen
20
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • sansibar 17.05.2017 14:07
    Highlight Und die Kantonalbanken? 🤔☝️
    3 0 Melden
    • sansibar 17.05.2017 17:52
      Highlight OK, hab welche gekriegt :-)
      2 0 Melden
    600
  • äti 17.05.2017 11:42
    Highlight Habs am Bancomat probiert. Statt den erwarteten 20.- Scheinen kamen lauter 100.- raus. Was mach ich bloss wieder falsch?
    23 0 Melden
    600
  • läppät 17.05.2017 10:54
    Highlight Wie geht das eigentlich mit der Umstellung bei allen kleinen Verkaufsautomaten (für Zigis oder Snacks zum Beispiel)?
    4 1 Melden
    • vmaster97 17.05.2017 22:55
      Highlight Da reicht ein software-update. Die noten werden von den automaten nicht sortiert, sondern nur auf echtheit (grösse etc) geprüft und in ein gemeinsames notenfach gelegt. Deswegen gibt es auch kein rückgeld in noten sondern nur münz, welches nur schon für die wertbestimmung sortiert wird
      3 0 Melden
    600
  • Wehrli 17.05.2017 08:58
    Highlight Hab mir auch gleich zwei Kisten bestellt, sollte ja ein guter Jahrgang sein.
    124 3 Melden
    600
  • Bits_and_More 17.05.2017 08:44
    Highlight Toll, die werden sich gleich alle durch Hamsterkäufe ausverkauft sein und auf Ricardo zu horrenden Preisen weiterverkauft...
    51 7 Melden
    • Ohniznachtisbett 17.05.2017 10:03
      Highlight Tja, wer für 20 Franken mehr als 20 Franken zahlt, dem ist dann wohl nicht mehr zu helfen. Insbesondere vor dem Hintergrund, dass die Noten schon nächste Woche "alltag" sein werden...
      7 17 Melden
    600
  • TheBalco 17.05.2017 07:29
    Highlight Bekommt man die Note nicht auch bereits heute bei Migros und Coop als Rückgeld?
    33 2 Melden
    600
  • Zarclay 17.05.2017 07:22
    Highlight Stehen die Leute beim Bancomat auch an wie vorm Apple-Geschäft wenn ein neues iPhone erscheint? Einfach damit sie die Ersten sind? 😉
    77 6 Melden
    • Starfox 17.05.2017 07:28
      Highlight bei watson Leserinnen und Leser könnte ich mir so ein Szenario durchaus vorstellen, das ist gar nicht so abwegig.
      50 35 Melden
    • suchwow 17.05.2017 07:35
      Highlight 😜
      15 0 Melden
    • Calvin WatsoFF 17.05.2017 07:39
      Highlight 😂😂😂 mach dir keine Sorgen, dass geht vorbei...
      21 0 Melden
    • Nguruh 17.05.2017 08:19
      Highlight beim Bancomat nicht, aber vor der SNB garantiert...
      15 0 Melden
    • The fine Laird 17.05.2017 08:21
      Highlight Na klar Zarclay! Ich zelte seit Montag vor dem Geldautomat damit ich der Erste sein kann.😉
      41 1 Melden
    • Martinov 17.05.2017 08:46
      Highlight Ich fragte mich immer wer im Zelt neben mir ist, nun weiss ich es ist "the fine Laird" ;)

      PS: ich lasse dir gerne den Vortritt, bin ja erst seit Gestern Abend dort ;-)
      21 0 Melden
    • The fine Laird 17.05.2017 08:59
      Highlight Zum Glück #Martinov gibt es Handys sonst müssten wir ja noch miteinander reden😉
      16 0 Melden
    • Wehrli 17.05.2017 09:00
      Highlight Willkommen Watsonleser Starfox.
      15 1 Melden
    • NotWhatYouExpect 17.05.2017 10:32
      Highlight Beim Bankautomat kriegt man noch nicht einmal die neue 50er Note... jetzt kann man nur noch 100 oder 200er rauslassen.
      0 1 Melden
    • AJACIED 17.05.2017 14:04
      Highlight @Zarclay
      Da kannst du Gift drauf nehmen. Ich verstehe diese Leute nicht 😂😂😂 haben die neben ihrem Täglichem leben sonst kein Leben ! 🙈😂
      3 0 Melden
    600

Cédric Wermuth: «Flüchtlings-Kinder sollen bei der Geburt den Schweizer Pass bekommen»

Vor einem Jahr forderte SP-Nationalrat Cédric Wermuth in einem emotionalen Appell Ausländer dazu auf, den Schweizer Pass zu beantragen. Und versprach: Er werde sie auf dem Weg zum Schweizer beraten. Nun will Wermuth noch viel mehr Menschen zur Schweizer Staatsbürgerschaft verhelfen. Seine neueste Forderung: Jeder, der in der Schweiz den Lebensmittelpunkt hat oder hier geboren wird, soll automatisch den Schweizer Pass erhalten. Der SP-Nationalrat im Interview mit watson.

Cédric Wermuth, gefallen …

Artikel lesen