Schweiz

#JeSuisEuro

So macht sich das Internet über den Euro lustig

15.01.15, 17:27 16.01.15, 10:58

Der Euro ist auf den tiefsten Stand seit viereinhalb Jahren gefallen. Der Mindestkurs von 1.20 Franken pro Euro ist Geschichte. Die Reaktionen darauf? Die einen sind verblüfft, die anderen schockiert – und wieder andere machen sich lustig darüber.

Dieses Bild macht gerade via WhatsApp die Runde:

Der Euro, die Grumpy Cat unter den Währungen

Priska und ihre Komplizin wissen, wie der Hase läuft

bild: user-input von howdy simon (1)

«Euroooooo, ha gseit du söusch di guet hääbää!!»

bild: user-input von marco aeschbacher

Auf Twitter hat man bereits eine neue Verwendung für den Euro gefunden ...

Das #Francogeddon – die Katze hat's überlebt

Der Nebelspalter twittert bereits das erste Bild von der «Unfallstelle»

Weitere Breaking News von Nebelspalter: Tourismusregionen reagieren bereits

Und Wilhelm Tell hat offensichtlich daneben geschossen

Tschüss, Euro

Verwechslungsgefahr

Bild: input von facebook-user thomas gisler

Einige User sind aber auch echt in Sorge...

Bist du auch über ein lustiges Euro-Meme gestolpert? Poste das Bild unten als Kommentar!

(lis)

Kennst du schon die watson-App?

Über 100'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wird von Apple als «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
14Alle Kommentare anzeigen
14
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
  • Sigmund Freud 16.01.2015 18:53
    Highlight Ich hab's ja schon immer gesagt: Zurück zur Goldmark.
    0 2 Melden
  • Liv_i_am 16.01.2015 11:54
    Highlight Loooooos!!
    8 3 Melden
  • greenlion 16.01.2015 10:39
    Highlight Super so !
    Schweizer macht euch Stark !
    Endlich finanziert der Schweizer Bürger nicht mehr den Euro - zumindest nicht mehr ganz unfreiwillig.
    Die Bank der EU hat geschlossen, danke für diesen Entscheid !
    15 9 Melden
  • herpderpschlerp 15.01.2015 20:18
    Highlight richi lässt grüssen
    49 1 Melden
    • Lina Selmani 16.01.2015 09:55
      Highlight Für alle, die nicht wissen, warum das lustig sein soll: Ab 0.40 :D
      15 3 Melden
  • Blutgruppe 15.01.2015 19:08
    Highlight Ich finde es von Watson moralisch fragwürdig und daneben gegriffen, dass sie Verhunzungen von "Je suis Charlie" nach knapp mehr einer Woche nach dem Attentat veröffentlichen. Ernste, tieftraurig stimmende Themen und ihre Solidaritätsbekundungen sollten nicht (zumindest nicht in den ersten Jahren danach) mit Parodien über andere Themen "verwässert" werden. Imho.
    8 124 Melden
    • Nope 15.01.2015 19:21
      Highlight Das Internet tickt schneller
      80 3 Melden
    • GeneralButtNaked 15.01.2015 21:06
      Highlight @Blutgruppe Sie haben Satire,Sarkasmus, Ironie und schwarzer Humor auch noch nie richtig verstanden.

      Nun sind 17 Menschen aufgrund Extremisten umgekommen und Sie verschenken ihr tiefes Mitleid an Sie ohne den Humor zu verstehen.

      Übrigens es sind auch 100erte aufgrund von Extremisten in Nigeria umgekommen wo ist deren Mitleidsbekundungssatz.

      Moralprediger!
      89 6 Melden
    • Blutgruppe 15.01.2015 22:15
      Highlight @GeneralButtnaked

      Sie kennen mich nicht, also können Sie das auch nicht beurteilen. Wäre die Satire, der Sarkasmus, die Ironie gegen die Attentäter, Extremismus etc. gerichtet, also themengebunden, könnte ich sicher darüber lachen. Doch es geht hier um das Thema Euro-Untergrenze, also Finanzpolitik. Was hat dies mit einem terroristischen Anschlag von ein paar Verblendeten zu tun? Ich finde es falsch, diese Themen zu vermischen.

      Beim Thema Nigeria stimme ich voll und ganz zu.

      Ich bin alles andere als ein Moralprediger, aber das kann wohl nur beurteilen, wer mich kennt.
      12 38 Melden
    • GeneralButtNaked 15.01.2015 23:02
      Highlight @Blutgruppe

      Um des Witzes Wille, mach ich mich über jedes Thema ob aktuell oder geschichtlicher Natur lustig.

      Sowohl über Charlie Hebdo, sowie über die Ereignisse in Nigeria.

      Wenn Sie das nicht akzeptieren, brüsten Sie sich nicht Satire und schwarzer Humor zu verstehen.

      Zum Schluss einen geschmacklosen Witz den Sie nicht Lustig finden:
      Was spielen afghanische Kinder?

      Wer sucht der findet, wer drauf tritt verschwindet.
      34 6 Melden
    • PTL 16.01.2015 10:58
      Highlight @ GeneralButtNaked

      Ich stimme Ihren Aussagen voll und ganz zu.


      Btw. Danke für den Lacher zum Schluss.
      18 2 Melden
    • Gelöschter Benutzer 16.01.2015 11:43
      Highlight @GeneralButtNaked

      Eine heitere Betrachtungsweise die Sie da haben.
      Mir gefällt wie abstrakt Sie solche Themen sehen.
      Ihr Verständnis von Satire und schwarzem Humor zeugt von einem hohen Intellekt und einer objektiven Betrachtungsweise.
      Danke für den Lacher mit den Kindern, habe mir das bildlich vorgestellt und musste schmunzeln.
      Ich wünsche ein heiteres Wochenende.
      16 4 Melden
  • Louis Aggházy 15.01.2015 17:56
    Highlight Nach Aufhebung des Euro-Mindestkurses: 8er-Tram fährt neu im 3 Minuten-Takt nach Weil am Rhein
    http://baslerbote.blogspot.ch/2015/01/eurokurs-tram-verdichtung.html
    37 0 Melden
  • Howdy Simon (1) 15.01.2015 17:52
    Highlight Mis Grosi, like a Boss #EuroUndSo :-)
    33 0 Melden

Du bekommst einen Männerlohn? Dann bezahl auch einen Männerpreis!

Wir schreiben das Jahr 2017 und noch immer verdienen Frauen weniger als Männer. Ungerecht? Finden auch die Betreiber des Cafés «Handsome Her» in Melbourne, Australien. Sie schlagen bei ihren Angeboten kurzerhand einen Männerzuschlag über 18 Prozent drauf – dem Lohnunterschied, der gemäss einer neuen Studie in Australien herrscht.

Was für Auswirkungen hätte ein Männerzuschlag auf unseren Alltag? 16 Beispiele, die zeigen, wie viel Männer mehr bezahlen müssten in der Schweiz.

Für unsere …

Artikel lesen