Schweiz

Für 675 Millionen Dollar: Zurich kauft US-Agrarversicherer RCIS

18.12.15, 07:40 18.12.15, 08:03

Der Versicherungskonzern Zurich kauft den US-Agrarversicherer RCIS von Wells Fargo. Der Kaufpreis beträgt 675 Millionen Dollar, wie Zurich am Freitag mitteilte. Der Preis wird aus dem Überschusskapital von drei Milliarden Dollar bezahlt.

Dies teilte Zurich am Freitag mit. Die Transaktion muss noch von den Behörden genehmigt werden und soll im ersten Quartal 2016 über die Bühne gehen. Das Geschäft soll im Verlauf von 2017 vollständig in dasjenige von Zurich integriert werden. Verkäuferin ist die US-Bank Wells Fargo.

Der Versicherungskonzern hatte bereits seit längerem nach Möglichkeiten gesucht, sein Überschusskapital entweder zu investieren oder an die Aktionäre zurückzugeben. Eine anvisierte Übernahme der britischen RSA wurde abgeblasen.

Konzernchef Martin Senn gab Anfang Dezember seinen Rücktritt bekannt.
Bild: KEYSTONE

Die geplatzten Pläne waren mitunter ein Grund, warum der Konzernchef Martin Senn Anfang Dezember ankündigte, das Unternehmen zu verlassen. Verwaltungsratspräsident Tom de Swaan führt nun die Geschäfte. Zu einer möglichen Nachfolge Senns macht das Unternehmen keine Angaben. (sda)

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Grosser Ansturm auf Hanf-Zigaretten: «Wir sind komplett ausgeschossen»

Cannabis Light boomt. Noch sind die hergestellten Mengen gering, doch bald wird die Produktion deutlich steigen. 

«Wir sind komplett ausgeschossen», stöhnt Roger Koch von «Heimat»-Zigaretten. 1000 Stangen Hanfzigis kann die Start-up-Firma aus Steinach SG pro Woche produzieren, mehr schaffen die Maschinen nicht. Das reicht nirgendwohin. Händeringend suchte das junge Unternehmen kurzfristig Personal, am Mittwoch stellte es auf Zweischichtbetrieb um. Und all das noch vor dem eigentlichen Lancierungstermin.

Der offizielle Start war für kommenden Montag geplant. Ab dann sind die angeblich ersten legalen …

Artikel lesen