Schweiz

Über diesen Dieb lacht ganz Zürich

08.11.16, 22:19 09.11.16, 04:18

Vergangenen Sonntagabend ist ein Mann in eine Autogarage in der Nähe des Glattparkes (ZH) eingebrochen. Zwar konnte der Einbrecher mit gestohlener Beute im Wert von mehreren zehntausend Franken fliehen, doch weit kam er nicht. Anwohner beobachteten das ganze Unterfangen und alarmierten die Polizei. Beim Fluchtversuch landete der Einbrecher in der Glatt – und musste kurzerhand von der Polizei vor dem Ertrinken gerettet werden. 

Video: kaltura.com

Das könnte dich auch interessieren

Aus diesen 7 Gründen ist Trump der Chancentod aller Rechtspopulisten

Europa aus Schweizer Sicht – böse, böse, böse, böse, böse

17 Momente, in denen die Migros einfach zu weit gegangen ist

Jep, Xenia Tchoumi(tcheva) gibt es immer noch – und sie ist äusserst erfolgreich

9 falsche Vorurteile, die Menschen ohne Katze leider immer noch haben

Wie Erdogan Europa sieht – oder eine Karte mit ganz viel Keçi Seven

Kaiserin Theodora von Byzanz: Die Frau, die ihre Vagina mitten im Gesicht trug

Wie ein australisches Bier in eine Shitstormspirale gerät – ohne jegliche Absicht

Sex mit Tieren, Folter, Depressionen: 6 Beweise, dass Märchenprinzessin ein Scheissjob ist

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

User-Review:
Micha-CH, 16.12.2016
Beste News App der Schweiz. News und Unterhaltung auf Konfrontationskurs.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
3 Kommentare anzeigen
3
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Wuschelhäschen 08.11.2016 22:45
    Highlight Wieso ist das lustig?
    42 4 Melden
    • le vin 09.11.2016 00:39
      Highlight Der Korrespondent heisst Orgetorix... ist schonmal nicht schlecht!
      30 0 Melden
    • Anam.Cara 09.11.2016 07:34
      Highlight Hoffen wir mal, dass der Räuber nicht Gaius Julius heisst. Ein Zusammentreffen zwischen einem Gaius und einem Orgetorix ging schon früher einmal schief...
      14 0 Melden
    600

«Mein Feminismus setzt sich gegen jegliche Form von Unterdrückung ein»

Virginia Koepfli ist Mitglied der Juso, war selbst auf dem BH-Verbrennungs-Bild und hat den Zürcher Women's March mitorganisiert. Wieso es mit der Aktion aber nicht getan ist, erklärt sie im Interview.

Frau Koepfli, Sie haben den Women's March in Zürich mitorganisiert. Ihr Fazit?Virginia Koepfli: Die Voraussetzungen für die Veranstaltung waren nicht ideal. Wir hatten nur knapp einen Monat, um das Ganze zu realisieren. Ich habe zuvor noch nie eine Demo organisiert und es war kompliziert, dem breiten Bündnis gerecht zu werden. Kurz vor dem Women's March war es dann vor allem das Wetter, das mir Sorgen bereitete.

Waren Sie überrascht, dass so viele Menschen teilnahmen?Um ehrlich zu sein, habe …

Artikel lesen