Schweiz

Zürcher Tram landet nach Kollision mit Bentley im Gebüsch

Ein Tram der Linie 2 ist in der Stadt Zürich mit einem Auto kollidiert. Das Tram ist entgleist und der Trambetrieb zwischen Stauffacher und Paradeplatz in beiden Richtungen gesperrt.

11.10.16, 13:39 12.10.16, 08:22

Nach ersten Informationen verletzte sich bei der Kollision eine Person. Es entstand grosser Sachschaden.

Das Tram fuhr um 11.17 Uhr vom Stauffacher in Richtung Paradeplatz, als es an der Kreuzung Pelikanplatz mit einem Auto zusammenstiess. Das Tram entgleiste und steht bis zu vier Meter neben der Spur, wie die Verkehrsbetriebe Zürich auf Anfrage erklärten.

Die Linien 2 und 9 werden zwischen Stauffacher und Paradeplatz über Bahnhof Selnau und Stockerstrasse umgeleitet. (whr)

Aktuelle Polizeibilder: Betrunken in Hauswand geknallt

Hol dir die App!

User-Review:
Pulo112, 20.12.2016
Beste News App der Schweiz! Mit Abstand!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
13 Kommentare anzeigen
13
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Namenloses Elend 11.10.2016 21:05
    Highlight Liebe Mobiliar.....
    41 0 Melden
    600
  • Toerpe Zwerg 11.10.2016 19:20
    Highlight Christian Walliker?
    1 0 Melden
    600
  • allesklar 11.10.2016 19:11
    Highlight irgendwie spricht da vieles für den individualverkehr. von den kosten einmal abgesehen 😂
    4 10 Melden
    • Froggr 12.10.2016 09:28
      Highlight Vorfällen bei so einem Auto. <3
      1 1 Melden
    600
  • metall 11.10.2016 19:07
    Highlight Wenn der Yuppie kein Geld für den Chauffeur hat
    17 3 Melden
    600
  • Ano Nym 11.10.2016 15:30
    Highlight Bentley : 1 - ZVV : 0
    60 2 Melden
    • Confused Dingo #teamhansi (an intolerant asshole) 11.10.2016 17:54
      Highlight Inklusive 0 für Fahrgäste und Verkehr xD
      11 2 Melden
    600
  • deleted_643566127 11.10.2016 15:19
    Highlight Tragisch, der 1(%) im Bentley war wieder mal stärker als die 99(%) im Tram... #occupytramgleis
    60 9 Melden
    • Hierundjetzt 11.10.2016 18:54
      Highlight ...nicht ganz :)

      Den in dieser Story zahlt der 1% den 99% alles bis auf den letzten Rappen, inkl. möglichem Strafregistereintrag...
      20 4 Melden
    • Froggr 12.10.2016 09:28
      Highlight Das wird den 1nen jedoch nicht gross interessieren.
      1 0 Melden
    600
  • E. Edward Grey 11.10.2016 14:45
    Highlight Spricht eigentlich für den Bentley.
    85 1 Melden
    • moccabocca 11.10.2016 15:14
      Highlight Später in der Werkstatt so zu den anderen Autos: "You should have seen the other one..."
      93 0 Melden
    • Echo der Zeit 11.10.2016 22:24
      Highlight Aber nicht für den Fahrer.
      12 0 Melden
    600

«Nicht die Wahrheit»: Projer stellt Verschwörungstheoretiker Ganser in Eklat-«Arena» bloss

Wie glaubwürdig sind die Medien? Trumps Kriegserklärung an die Pressevertreter war Anlass genug für die «Arena», die Gretchenfrage zu stellen. Im Zentrum stand dann aber nicht der Zustand der Medien, sondern die Glaubwürdigkeit des umstrittenen Historikers Daniele Ganser. 

Daniele Ganser wird sich gewünscht haben, niemals in diese «Arena» gekommen zu sein. 20 Minuten alt war die Sendung, und der erste Pulverdampf nach dem Schlagabtausch zwischen den beiden Selbstdarstellern Claudio Zanetti (Nationalrat SVP und Twitter-Agitator) und Roger Schawinski (Radiopionier und Narzissmus-Experte) verzog sich langsam, als Moderator Jonas Projer den Historiker Daniele Ganser eiskalt erwischte: «Herr Ganser sagt nicht die Wahrheit», und er, Jonas Projer, habe dafür …

Artikel lesen