Schweiz

Zürcher Gammel-Vermieter bunkerte 1,5 Millionen im Safe

An der Neufrankengasse schliessen zwei Problemhäuser, die bereits im Jahr 2015 aufgrund ihrer katastrophalen Zustände Bekanntheit erlangten. Die Mieter erhalten auf Ende Jahr die Kündigung. Der Prozess gegen den Hauseigentümer Peter Sander steht noch aus.

11.10.16, 15:57 12.10.16, 01:28

In diesen zwei Häusern an der Neufrankengasse 6 und 14 fand eine Razzia statt. bild: watson

Während eines Grosseinsatzes im Oktober 2015 nahm die Stadtpolizei den Immobilienunternehmer Peter Sander und drei seiner Mitarbeiter fest. Seine Liegenschaften an der Magnusstrasse und Neufrankengasse wiesen katastrophale Mängel- und Hygienezustände auf, davon betroffen waren rund 120 Mieter.

Der Multimillionär hatte seine Häuser nicht nur stark vernachlässigt, sondern auch überrissene Preise verlangt, trotz der Umstände, dass ein beträchtlicher Anteil seiner Mieter Sozialhilfe bezog – ihm wird nun Mietzinswucher vorgeworfen. 

Die Wohnungen der Verhafteten wurden untersucht und dabei stellte die Stadtpolizei beträchtliche Vermögenswerte sicher, wie damals die Oberstaatsanwaltschaft bestätigte. 

Razzia wegen Mietwucher

Wie der Tagesanzeiger schreibt, ist nun bekannt, um wie viel Geld es sich handelte: Die Polizei stiess in Sanders Banksafe auf 1,5 Millionen Franken Bargeld, wie aus dem Geschäftsbericht 2015 der Kantonspolizei hervorgeht. 

Der Start des Prozesses ist laut Oberstaatsanwaltschaft noch offen. Danach wird das Haus verbarrikadiert, um Besetzungen zu verhindern. Was mit den Häusern weiter passiert, ist noch nicht bekannt, dazu nahm Weidmann keine Stellung.

Die Schliessung des Hauses an der Magnusstrasse diesen Sommer hatte zur Folge, dass sich die Zustände der Problemhäuser an der Neufrankenstrasse allgemein verschlechterten.

Die Liegenschaften wurden von Drögelern und Obdachlosen aufgesucht, zudem stank es im Hauseingang oft nach Urin und Kot. Dem wird bald ein Ende gesetzt: Laut Liegenschaftsverwalter Sherry Ch. Weidmann ist den Mietern auf Ende Jahr gekündigt worden. 

(aargauerzeitung.ch)

Das könnte dich auch interessieren:

Ich habe mein Zuhause mit einer Videokamera überwacht – ein Erfahrungsbericht

Fail, aber geil: 40 der lustigsten Photobombs, seit es das Internet gibt

«Back to the 90s»: Nintendo lanciert Super Nes neu

Champions League nicht mehr im SRF

SBB lancieren neue Ticket-App, die dir folgt

Freisprüche für Luzerner Polizeichefs

#ShitHappens! MMA-Kämpferin macht den Ring voll – und reagiert danach grandios

Eine Moschee für Schwule und unverhüllte Frauen? So liberal sind Schweizer Islam-Vertreter

13 Fun Facts über die kleinsten Staaten der Welt

«Qualifying offer» von Minnesota – Niederreiter erhält Angebot zur Vertragsverlängerung

Politologe: «Die SVP will mit der Kündigungs-Initiative gar nicht unbedingt gewinnen»

FIFA-Bericht enthüllt, wie Millionen bei einer 10-Jährigen landeten

Assad will offenbar erneut Chemiewaffen einsetzen

Wie sieht Eminem eigentlich gerade aus? «Sexy as fuck», sagen die einen ...

Grossbritanniens Regierung steht: May unterzeichnet Abkommen mit DUP

Loeb greift an: Diese 4 Dinge musst du über die Nestlé-Heuschrecke wissen

So schön feiert die Fussball-Nati von Curaçao ihren ersten Titelgewinn

Kein Geld für teure Ferien? 13 Dinge, die du im Sommer in Züri unternehmen kannst

Die «Ehe light» ist gut – doch zuerst müssen wir die «echte Ehe» für Homosexuelle öffnen

Vater fährt 2200 Kilometer, um den Herzschlag seiner Tochter in fremdem Mann zu hören

15 grossartige Memes zum Wochenende, die leider viel zu sehr auf dich zutreffen

«Ich hasse geizige Menschen! S*******!»

Cyber-Attacke auf britisches Parlament – und besonders ein Politiker nimmt's mit Humor

«Trennt euch!» – warum er will, dass du Schluss machst, und damit völlig falsch liegt

Fies! Wie Kinder-Pools in der Werbung aussehen vs. die bittere Realität

Todes-Schlepper vor Gericht

Über LinkedIn und MySpace: Russische Hacker stehlen Daten britischer Politiker

Federer und Bencic spielen erneut beim Hopman Cup +++ Williams kontert McEnroe-Kritik

Über 2100 Bootsflüchtlinge dieses Jahr ums Leben gekommen

So viel kostet das Surfen im Flugzeug

Gefahr auf dem Golan – Israel unterstützt syrische Rebellen und riskiert die Eskalation

Schweizer Wirtschaft profitiert von Aufschwung im Ausland

Wow! Diese Eule kann schwimmen

Verbraucht, verlacht, verlassen: Was mit denen passiert, die sich mit Trump einlassen

7 Grafiken, die jede Schweizer Frau bei der nächsten Lohnverhandlung dabei haben sollte  

Diese kleine Kunstgeschichte des Badens bringt dich ins Schwitzen

Zu heiss fürs iPhone? Heute wird's brenzlig

Wenn du diese Umrisse von Berühmtheiten nicht erkennst, klauen wir dir deinen Schatten

Sie haben einfach nie den Durchbruch geschafft: Die grössten Produkte-Flops der Geschichte

Uber ist verloren – die unglaubliche Chronologie der Uber-Fails

Männer, je öfter, desto besser! Fleissig ejakulieren senkt das Prostatakrebs-Risiko

Zuerst schmeisst Le Pen ihren Vater aus der Partei, nun fordert dieser ihren Rücktritt

Sean Spicer – irgendwie vermissen wir ihn jetzt schon

Mit iOS 11 kommen die Killer-Apps für Shopping-Fans und Einkaufs-Muffel

Raucher und Trinker sollen selber zahlen – Entsolidarisierung im Gesundheitswesen?

Uber-Chef Travis Kalanick tritt zurück

Rap-Ikone Prodigy von «Mobb Deep» ist tot

Scheinbeschäftigung: In Frankreich rollen reihenweise Köpfe von Macrons Ministern

So geht Apples Security gegen iPhone-Leaks vor

Sportlerpics auf Social Media: Rio Ferdinand ist eine krasse Maschine

«Wir werden mit frischem Hass zurückkommen»: Bye Bye «Circus HalliGalli»

Marco Streller hat's per WhatsApp eingefädelt – Cristiano Ronaldo wechselt zum FC Basel! 

Welches Land suchen wir? Wenn du Nummer 1 nicht weisst, sind die Ferien gestrichen!

Frauenhaut verboten! 23 absurde Album-Cover-Zensuren aus Saudi Arabien

Quizz den Huber! Bist du schlauer als unser schlauster Mitarbeiter?

Warum zwei Appenzeller Piloten im Mittelmeer Flüchtlinge retten müssen – eine Reportage

«Leute, die Anglizismen benutzen, gehen mir sooo auf den Sack!»

Verloren auf dem Meer des Unwissens: Rettet den Geschichtsunterricht!

History Porn – Showbiz Edition Teil III!

Liebe Karnivoren, lasst die Vegi-Wurst in Ruhe!

Sag mir doch einfach, dass du mich scheisse findest

EU schafft jetzt die Roaming-Gebühren ab – darum zahlen Schweizer nun gar mehr

Medikamente neu interpretiert – Teil 2!

20 Gründe in Bildern, warum du deinen Bart nicht abrasieren solltest

Dress like a «Goodfella»: So geht der perfekte Mafia-Look – vom Hut bis zum Hemdkragen

Ein Abend im Luxus-Restaurant: So sieht ein Menü für 400 Franken aus

Starkoch Gordon Ramsay kriegt Filet auf einem Dachziegel serviert ... und ist sprachlos

Macron-«Tsunami» bei Parlamentswahl: Der Durchmarche

Lucrezia Borgia: Die päpstliche Bastardbrut der Renaissance

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

User-Review:
Micha-CH, 16.12.2016
Beste News App der Schweiz. News und Unterhaltung auf Konfrontationskurs.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
14 Kommentare anzeigen
14
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Pupsi 11.10.2016 22:43
    Highlight Für mich ist das ein klassisches Beispiel, von nennen wir es mal gewollter ghettoisierung......
    10 1 Melden
    600
  • SJ_California 11.10.2016 20:48
    Highlight Von Aussen sehen die Häuser relativ neu aus oder zumindest frisch gestrichen. Auch die Wohnungen selbst sehen nicht allzu schlecht aus. Allerdings sollte man weniger bezahlen müssen wenn es nur Etagentoiletten und -duschen gibt...
    5 17 Melden
    600
  • Luis Cypher 11.10.2016 20:17
    Highlight Irgendwo, in irgendeinem kleinen Büro hatte irgendein Angestellter der Steuerverwaltung kürzlich einen wirklich tollen Tag.
    17 1 Melden
    600
  • stadtzuercher 11.10.2016 19:48
    Highlight Da staunt der Laie bloss und fragt sich: Schwarzgeld?
    15 1 Melden
    600
  • lilie 11.10.2016 17:44
    Highlight Ich finde es nicht schlimm, wenn nicht jedes Mietshaus auf dem allerneusten Stand ist.

    Funktionierende Sanitäranlagen finde ich allerdings Pflicht.

    Und selbstverständlich sollten Wohnungen mit einem solch bescheidenen Standard auch zu einem fairen Preis vermietet werden.

    Viele wären dankbar für eine einfache, dafür günstige Wohnung in der Stadt!
    54 6 Melden
    600
  • Nightghost 11.10.2016 17:36
    Highlight Ist sicher nicht alles ganz korrekt Seitens Vermieters. Doch warum soll ein Vermieter viel Geld in eine Wohnug sfecken, wenn innert Kürze die Wohnung wieder im selben missarbken Zustand aussieht. Es ist auch Pflicht des Mieters Sorge zu tragen. Und ganz ehrlich, in diesem Quartier wo zumindest eines dieser Häuser steht habe ich Zweifel daran ob dies auch so getan wird. Kaum wird ein neues Lavabo installiert, ist es innert Woche wieder defekt oder völlig verschmutzt.
    28 78 Melden
    • mrmikech 11.10.2016 18:05
      Highlight In dieses Quartier baut auch SBB (nebenan) und gibt es viele luxuswohnungen, also bitte nicht pauschal ignorant sein. Danke.
      45 8 Melden
    • Echo der Zeit 11.10.2016 19:50
      Highlight Kaum wird ein neues Lavabo installiert, ist es innert Woche wieder defekt oder völlig verschmutzt - hast du selber dort gewohnt ?
      25 6 Melden
    • Nightghost 11.10.2016 20:29
      Highlight Urinspuren, Zigarettenstummeln und auch Drogenutesilien im Treppenhaus. Wer ist der Verursacher?
      18 5 Melden
    • Echo der Zeit 11.10.2016 21:28
      Highlight Urinspuren, Zigarettenstummeln - kann in jedem Mietshausvorkommen, Drogenutesilien im Treppenhaus - in dieser Gegend - kommt durchaus vor. Ein Abwart der seinen verpflichtungen nicht nachkommt und Mieter Erpresst - Nee - Ein Hauseigentümmer der sein Eigentum so Verlottern lässt und zu Hause 1,5 mio Bunkert - aber zu Faul ist mal die Leitungen Spülen zu lassen und dafür noch überrissene Mieten verlangt - Nee.
      16 6 Melden
    600
  • Pasch 11.10.2016 17:30
    Highlight Muss es den erst so zu und hergehn, bis etwas unternommen wird?
    38 1 Melden
    600
  • dave1771 11.10.2016 17:22
    Highlight Für uns ist das sehr schlimm... leider leben viele Menschen nicht einmal mit diesem "Luxus". Hat mich gerade an Wohnungen in Osteuropa erinnert.
    16 4 Melden
    • Echo der Zeit 11.10.2016 19:51
      Highlight Wo waren sie denn in "Osteuropa"?
      7 12 Melden
    600
  • Caturix 11.10.2016 16:41
    Highlight Wenn man die Fotos ansieht sind die Mieter die Schweine. Klar hat es auch Mängel aber das rechtfertigt die ganze Sauerei nicht.
    92 36 Melden
    600

Bromance total: Stemann und von Blomberg werden Schauspielhaus-Chefs in Zürich

Monatelang haben wir auf diesen Moment gewartet, jetzt wurde das neue Schauspielhaus-Leitungsteam präsentiert.

Nicolas Stemann, 49, wird ab 1. August 2019 neuer Intendant am Zürcher Schauspielhaus. Zusammen mit Benjamin von Blomberg, 39. Eine Doppelintendanz also. Damit die typische Zürcher Frage gleich erledigt ist: Kriegen die beiden jetzt ein doppeltes Intendanten-Gehalt? Nein. Geteilte Verantwortung ist nicht doppelte Verantwortung. Gemeinsam erhalten sie deshalb ungefähr so viel wie ein Intendant und ein Chefdramaturg zusammen, denn dies wird es sein, was die beiden mit ihren Kompetenzen in …

Artikel lesen