Schweiz

Eine Frau wurde am Sonntagnachmittag in Zürich Gewinnerin des grössten europäischen Automaten-Jackpots. (Symbolbild) Bild: KEYSTONE

Frau aus Kloten knackt Rekordjackpot in Zürcher Casino – eigentlich wollte sie schon aufhören

Publiziert: 19.09.16, 01:21 Aktualisiert: 19.09.16, 06:19

Eine Frau aus Kloten hat am verregneten Sonntagnachmittag den Jackpot mit über 7.5 Millionen Franken der Swiss Casinos Zürich geknackt. Sie hatte zuvor rund 200 Franken verspielt und wollte eigentlich aufhören, wie die Swiss Casinos Zürich mitteilte.

Im nächsten Moment hätten aber alle Lichter am Glücksspielautomaten zu leuchten begonnen und die Jackpot-Fanfare sei ertönt. Damit sei sie Gewinnerin des grössten europäischen Automaten-Jackpots geworden, heisst es.

Hier wurde am Sonntagnachmittag der Jackpot geknackt: Das Casino in der Zürcher Innenstadt. Bild: KEYSTONE

Die Frau sei aus Kloten und habe den Wunsch geäussert, anonym zu bleiben. Mit dem bereits versteuerten Gewinn wolle sie als Erstes in die Ausbildung ihres Kindes investieren. Zudem stehe ein Hochzeitsfest an.

Die Frau stamme laut eigenen Angaben aus bescheidenen Verhältnissen und möchte nicht zuletzt mit dem Geld auch anderen Menschen helfen, heisst es in der Mitteilung weiter. (sda/cma)

Diese 105 Fotografen hatten ebenfalls den perfekten Moment ihres Lebens

Themen

Meistgelesen

1

Führerschein weg, 7000 Franken weg – warum Theo nach einer …

2

So macht's der «Blick» – Wie würdest du diese Story tit(t)eln? …

3

25 Dinge, die dir nur in der Schweiz im Zug passieren

4

Ich mach seit 20 Jahren Interviews. Keins war so ein Desaster wie das …

5

Jetzt wirds peinlich! Die watson-Redaktoren rechtfertigen ihren ERSTEN …

Meistkommentiert

1

Dieses Restaurant in Zürich führt als erstes der Schweiz …

2

Der PICDUMP ist da! 💪

3

Frauen sollen länger arbeiten: Nationalrat beschliesst Rentenalter 65

4

Kein Wunder, wurde das Instrument des Grauens einst Fotzhobel genannt: …

5

Es gibt keinen Gott: Die Wichtigkeit der Nichtigkeit

Meistgeteilt

1

«Sie hät ja gseit!» Dübendorfs Widmer trotz Cup-Out der …

2

SC Bern scheitert blamabel an Ticino Rockets – Davos ohne Probleme

3

Die 12 nervigsten Nachbarn

4

«Das Problem bei Gölä ist, dass er einen Mund hat»

5

«Nicht als fehlende Wertschätzung zu verstehen» – die …

8 Kommentare anzeigen
8
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Meet The Mets 19.09.2016 08:51
    Highlight Liebes Watson Team. Habt ihr da nicht noch den "Sponsored Content" Sticker vergessen?! ;-)
    1 0 Melden
    600
  • ast1 19.09.2016 08:23
    Highlight Hoffen wir, dass sie jetzt nicht den Drang bekommt, dies versuchen zu wiederholen..
    20 1 Melden
    600
  • äti 19.09.2016 07:59
    Highlight Spieler wollen doch immer "eigentlich gerade schon aufhören".
    38 0 Melden
    600
  • Stephan Locher 19.09.2016 07:47
    Highlight In was für einer Schweiz Leben wir, wenn ein Lotteriegewinn für die Bildung der nächsten Generation verwendet werden muss um gute Chancen zu haben? :-(
    8 14 Melden
    • Tartaruga 19.09.2016 07:58
      Highlight Hat doch nichts damit zu tun. Wo die das Geld einsetzt bleibt doch ihr überlassen.
      18 2 Melden
    • koks 19.09.2016 08:36
      Highlight Locher, geradeso polemisch könnte man fragen, wo wir leben, wenn eine Mutter Geld in Spielautomaten wirft anstatt in die Bildung ihres Kindes zu investieren. Aber Hauptsache, mal wieder über die Gesellschaft gemotzt...
      20 3 Melden
    • Stephan Locher 20.09.2016 18:03
      Highlight Die Bildung jedes Kindes sollte von den Handlungen der Eltern unabhängig dieselbe Qualität haben.

      Ist das jetzt unpolemisch formuliert?
      0 0 Melden
    600
  • Licorne 19.09.2016 07:11
    Highlight Ich habe im ersten Augenblick *kackt* gelesen.. wäre so wohl noch die grössere Schlagzeile gewesen =)

    Aber so ist es für sie wohl besser.. Glückwunsch!
    32 0 Melden
    600

Diese Studenten-Kits befriedigen all deine Vorurteile. Erkennst du deine Kommilitonen?

Das Herbstsemester an den Hochschulen hat begonnen und mit ihm die Suche nach den perfekten Accessoires. Damit auch du zu deinen Kommilitoninnen passt, haben wir dir die gängigsten Schmuckstücke für die verschiedenen Studiengänge zusammengestellt.

Haben wir deinen Studiengang vergessen und du hockst immer noch verzweifelt zuhause, weil du nicht weisst, wie du an der Uni aufkreuzen sollst? Lass es uns wissen, wir helfen gerne nach!

Artikel lesen