Schweiz

Gemischte Teams: Schweizer und Deutsche Grenzwächter jagen neuerdings im Heli gemeinsam Ganoven 

13.10.15, 17:22

Schweizer Grenzwächter und deutsche Bundespolizisten gehen neuerdings gemeinsam in die Luft: Gemischte Teams gehen mit einem deutschen Helikopter auf Ganovenjagd. Die «Helikopter-Sprungfahndung» ermöglicht überraschende mobile Kontrollen beidseits der Landesgrenze.

Grenzübergreifende Ganovenjagd per Helikopter.
Bild: KEYSTONE

Teams aus je acht Beamten bauen überfallartig mobile Kontrollstellen etwa an Verkehrsknotenpunkten auf, wie aus einer gemeinsamen Mitteilung der Grenzwache Basel und der Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein (D) vom Dienstag hervorgeht. Die gesamte Ausrüstung samt Fahndungscomputer beider Seiten fliege mit.

Nach spätestens einer Stunde sei der Fahndungs-Spuk jeweils wieder vorbei, und der Heli nehme den nächsten Zielort ins Visier – immer nach Territorien alternierend. Am Montag beispielsweise sei der Super-Puma-Heli der Sprungfahnder in Eiken AG, Riedern (D), Nenzlingen BL, Neuhaus (D) und Kaiserstuhl AG gelandet.

Als Erfolgsbilanz wird zu diesem Flugdatum vermeldet, dass 120 Fahrzeuge und 160 Personen kontrolliert worden seien. Unter anderem wurde in Eiken ein gesuchter Einbrecher verhaftet, in Nenzligen ein Verstoss gegen das Waffengesetz festgestellt und in Kaiserstuhl ein weiterer Haftbefehl vollstreckt.

(sda)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
1Kommentar anzeigen
1
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Flint 13.10.2015 18:37
    Highlight Es gibt dazu übrigens mindestens eine Folge "Achtung Kontrolle" bei Kabel1 im Netz, wo im Bodenseeraum so per Superpuna gefahndet wird.
    0 0 Melden
    600

Raiffeisen steigert Gewinn im ersten Halbjahr markant

Die Raiffeisen-Bankengruppe hat im ersten Halbjahr 2017 ihren Gewinn um über 18 Prozent auf 434 Millionen Franken gesteigert. Zum Ergebnis trugen alle Ertragspositionen bei. Sowohl im Hypothekargeschäft als auch bei den Kundeneinlagen setzte sich das Wachstum fort.

Die Erträge seien auf breiter Front und stärker als die Kosten gestiegen, sodass der Geschäftserfolg auf 532 Millionen Franken angestiegen sei, teilte Raiffeisen am Mittwoch weiter mit.

Der Geschäftsertrag erhöhte sich im …

Artikel lesen