Schweiz

In Neuenburg stand der Gefängnisturm in Flammen – die Brandursache ist noch nicht bekannt 

22.05.15, 03:49

Im Gefängnisturm in der Stadt Neuenburg hat am Donnerstagabend ein Brand gewütet. Bei der Feuerwehr ging um 21.18 Uhr die Meldung ein, beim Gebäude mit der beliebten Aussichtsplattform steige Rauch auf.

Eine halbe Stunde später war der Brand unter Kontrolle, wie die Feuerwehr in der Nacht auf Freitag mitteilte. Insgesamt waren 26 Feuerwehrleute mit vier Fahrzeugen im Einsatz. Die Brandursache war vorerst nicht bekannt.

Neuenburg: Der Brand im Gefängnisturm konnte glücklicherweise rasch unter Kontrolle gebracht werden.  Bild: KEYSTONE

Das Feuer sei wohl im oberen Teil des Gebäudes ausgebrochen, sagte ein Sprecher. Die Holzbalken der oberen Stockwerke hätten gebrannt. Die Schadenssumme kann noch nicht beziffert werden.

Der Gefängnisturm zählt zu den ältesten Gebäuden der Stadt. Das Fundament stammt wohl aus dem 10. Jahrhundert, die oberen Stockwerke wurden im 13. und 14. Jahrhundert erbaut. Von der Aussichtsplattform bietet sich ein Blick über die Stadt und den Neuenburgersee. (feb/sda)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Zurück in die 90er: In Basel gibt es mehr Hanfläden als Parkhäuser

Erneut boomt in Basel der Verkauf des legalen Cannabis – auch dank Touristen. Mittlerweile bieten auf Stadtgebiet zwölf Hanfshops Produkte mit dem legalen Cannabidiol (CBD) an.

In den frühen 90er-Jahren war Basel ein Hanf-Mekka und eine Zeitung titelte: «Mehr Hanfläden als Bäckereien». Dann griff die Polizei durch, schloss die Läden und drängte das Rauschgift dorthin zurück, wo es laut Gesetz auch damals schon hingehört hätte: in die Illegalität.

Doch seit einigen Monaten geschieht Sonderbares: An vielen Ecken eröffnen wieder Hanfläden, teilweise sogar in denselben Lokalitäten, die in den 90er-Jahren geschlossen worden waren. Zwölf solcher Anbieter sind es …

Artikel lesen