Schweiz

Nächstes Weekend Party satt: Weil die Uhren umgestellt werden, kannst du länger feiern

Publiziert: 24.10.16, 13:45

In der Nacht auf den kommenden Sonntag endet in der Schweiz die Sommerzeit. Die Uhren werden um 3 Uhr auf 2 Uhr zurückgestellt, was eine Stunde mehr Schlaf bringt – oder die Party wird eine Stunde länger.

Am Abend wird es nun wieder früher dunkler. Und es wird fünf Monate dauern bis zu den nächsten hellen Abenden zum Draussenbleiben. Am 26. März 2017 werden die Uhren wieder auf Sommerzeit umgestellt.

Das Eidgenössische Institut für Metrologie (METAS) betreibt in seinen Labors mehrere Atomuhren und verbreitet die offizielle Schweizer Zeit, die aus der koordinierten Weltzeit (Universal Time Coordinated, UTC) abgeleitet wird.

Die Schweiz führte die Zeitumstellung 1981 ein, um sich den Nachbarländern anzupassen. Mehrere europäische Länder hatten schon einige Jahre zuvor die Sommerzeit lanciert, um dank der besseren Nutzung des Tageslichts Energie zu sparen.

Fachleute zweifeln allerdings am Nutzen: Zwar schaltet man im Sommer abends seltener das Licht an, dafür wird im Frühling und im Herbst in den Morgenstunden mehr geheizt.

(sda)

Themen
1 Kommentar anzeigen
1
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • corel 24.10.2016 15:50
    Highlight Geheizt wird's nachts und tags wenn's kalt ist.
    1 0 Melden
    600

Fast alle Wintersportler tragen Helm, bei Velofahrern hapert es

Noch nie waren auf Pisten so viele Wintersportler mit Kopfschutz unterwegs. Mittlerweile schützen 92 Prozent ihren Kopf. Doch bei den Velofahrern sind es deutlich weniger – besonders bei Fahrten im Alltag.

Oben blau, unten grau. Die ersten Skigebiete haben die Wintersaison eröffnet, weitere folgen nächstens. Auch wenn der Schnee noch nicht meterhoch liegt, reicht es für die ersten Schwünge. Aber aufgepasst: Jährlich verletzen sich gemäss der Beratungsstelle für Unfallverhütung (bfu) 65'000 Schneesportler auf Schweizer Pisten. Meist werden das Knie, der Fuss oder die Schulter der Skifahrer in Mitleidenschaft gezogen. Bei den Snowboardern ist es neben der Schulter oftmals der Unterarm oder …

Artikel lesen