Social Media

Miese Zahlen haben Folgen: Twitter entlässt 340 Mitarbeiter

13.10.15, 15:53 13.10.15, 16:04

Über einen Stellenabbau beim US-Konzern war in den vergangenen Tagen schon gemunkelt worden, jetzt ist es offiziell: Bis zu 340 Mitarbeiter der 4200 Mitarbeiter werden entlassen. Das Unternehmen reagiert damit auf die schwachen Wachstumszahlen.

Die Einsparungen sollen für ein schnelleres Wachstum investiert werden, hiess es in einer Mitteilung des Kurznachrichtendienstes am Dienstag. Twitter hatte zuletzt langsamer neue Mitglieder gewonnen. Deswegen steht die Aktie unter Druck und der Ruf nach Veränderungen wird lauter. (tat/sda)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Erich von Däniken twittert über «Homos» und erntet Häme

Einst verkauften sich seine Bücher wie warme Semmeln, seine pseudowissenschaftlichen Thesen begeistern heute noch eine treue Fan-Gemeinde: Erich von Däniken, mittlerweile 82 Jahre alt, konnte mit seiner «Prä-Astronautik» manchen schönen Erfolg verzeichnen. 

Doch jetzt, vermutlich enerviert durch die diesjährige «Zurich Pride», hat der Erfolgsautor einen Tweet abgesetzt, der ihm Unverständnis und Häme einbringt. Scheinbar tolerant – «Festivals für Homos, Lesben etc. Nichts …

Artikel lesen