Spass

Böhmermann tritt gegen «Verschwörungs-Theoretiker» und TV-Urgestein Hans Meiser nach

19.05.17, 11:33 20.05.17, 08:22

Nico franzoni

Der ehemalige RTL-Moderator Hans Meiser parodierte bei Jan Böhmermanns «Neo Magazin Royal»-Sendungen immer wieder den Bundespräsidenten «Hans-Meiser Steinmeiser» sowie «den kleinen Mann». Bei Letzterem spielte er eine Figur, die darstellte, wie sich Pegida-Demonstranten und Verschwörungstheoretiker aufführen.

Am Dienstag teilte Böhmermanns Produktionsfirma «Bildundtonfabrik» in einem ironischen Facebook-Post mit, dass Meiser zukünftig nicht mehr dabei sein wird.

Man wolle die Unglaubwürdigkeit von Meisers Verschwörungsformaten nicht weiter gefährden. Und er dürfe gerne wiederkommen, sobald er herausgefunden habe, wer wirklich hinter dem 11. September steckt, und ob die Erde hohl ist und die Amerikaner tatsächlich auf dem Mond gelandet seien. Bis dahin gibt es keine weiteren Auftritte in der Sendung «Neo Magazin Royal».

Grund dafür sind die Gastauftritte Meisers bei der Plattform Watergate.tv –  die Website ist bekannt für ihre dubiosen Videobeiträge gegen allerhand Politiker und Konzerne. Sie versteht sich als «Investigatives Redaktionsnetzwerk» und möchte ein «Gegenpol zu der bestehenden Medienlandschaft» sein. Die Menschen seien «von den Massenmedien hypnotisierte und paralysierte Zombies geworden», heisst es beispielsweise in einem ihrer Artikel.

Böhmermann legt nach

In seiner am Donnerstagabend ausgestrahlten Show war der Rausschmiss des TV-Urgesteins während der ganzen Sendung Thema. Böhmermann fragte unter anderem das Publikum, «ob hinter 9/11 wirklich islamistische Terroristen stecken, oder war es doch die Gummibärenbande?» Und «was ist eigentlich in der Mitte der Erde, wohnt da der Chef der Gummibären?» Das Hashtag des Abends war passenderweise: #freimeiserloge. 

Zu Vermieten

Das könnte dich auch interessieren:

«Terroranschläge stellen die Medien vor einen Balanceakt»

Mehr White Chick geht nimmer: Avolatte, Leute! Avo. F***ing. Latte. 😒

Manchester-Leaks: Trump ordnet Untersuchung an

14 Gründe, warum sogar FCB-Fans heute im Cupfinal für Sion sein müssen

Warum es schiefgehen kann, wenn YouTuber auf Kriegsreporter machen

Bevor du in die Ferien abhaust: Hier die 11 wichtigsten Ferien-Starterkits

Manchester in Alarmbereitschaft: Entwarnung nach Grosseinsatz

Die 21 witzigsten Job-Inserate aus aller Welt

Schleichender Jodmangel in der Schweiz: Werden wir wieder zu «Idioten der Alpen»?

Grünen-Chefin Rytz: «Wir haben punkto Energiewende viel bessere Karten als Deutschland»

17 Dinge, die du (wahrscheinlich) nur verstehst, wenn du in der IT arbeitest

Von A wie Assistkönig bis Z wie Zuschauer: Das ABC der Bundesliga-Saison

Eine Million Gründe, warum ich nie wieder an ein Konzert gehen werde

«Arena»-Fight ums Fleisch: Veganerin fetzt Verbotsgegner – und alle lieben Bauer Capaul 

7 klassische Handy-Chats vom Wochenende, die jeder kennt – und was dahinter steckt

10 mysteriöse Entdeckungen, die uns heute noch verblüffen

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

User-Review:
Catloveeer, 19.12.2016
Die beste App ever! Einfach 🔨
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
19 Kommentare anzeigen
19
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Echo der Zeit 19.05.2017 16:57
    Highlight Böhmermann, ein Lichtblick in der Medienlandschaft.
    69 34 Melden
    • RacKu 19.05.2017 23:14
      Highlight Einfach nur billig der Typ.
      23 45 Melden
    600
  • Shakiraa 19.05.2017 15:18
    Highlight Diese verschwörungstheoretiker sind sowas von dumm. Ich kann es einfach nicht verstehen wie verblödet man sein muss um dieses zeug zu glauben? Manchmal wünschte ich mir das ein universitätsabschluss notwendig wäre um im internet seinen komentar abgeben zu können. Kaum verwunderlich das in der schweiz viele verschwörungstheoretiker SVP wählen. Tja dummheit kennt eben keine grenzen.
    41 45 Melden
    • Informant 19.05.2017 18:44
      Highlight Realsatire?
      18 11 Melden
    • Raphael Stein 19.05.2017 19:17
      Highlight Ich denke kaum, dass man einen Uniabschluss als Messlatte heranziehen sollte.
      52 7 Melden
    • äti 19.05.2017 22:34
      Highlight Gegen Verschwörungstheoretiker habe ich nichts. Finde die Gedankenübungen alleweil interessant.
      Was mich allerdings stört, ist, dass viele Anhänger diese Theorien dann militant als Wahrheiten verteidigen.
      43 8 Melden
    • RacKu 19.05.2017 23:20
      Highlight Lügen tun doch alle! ✌️
      3 15 Melden
    600
  • RacKu 19.05.2017 13:42
    Highlight "von den Massenmedien hypnotisierte und paralysierte Zombies"

    WORD!
    21 36 Melden
    • Informant 19.05.2017 17:18
      Highlight Das Geniale an der Meinungsmanipulation des Volkes durch die Eliten ist, dass wir nicht merken, manipuliert zu werden. Man hält sich selbst für immun, attestiert aber den anderen, manipulierbar zu sein oder selbst zu manipulieren.
      Darum ist es selbstverständlich, dass man z.B. die Russen als Propagandaopfer ihrer Medien bezeichnet und gleichzeitig das Gefühl hat, hier im „freien“ Westen aufrichtig informiert zu werden.
      Zu den Techniken und Methoden der Manipulation durch die Eliten empfiehlt es sich, mal ein, zwei Vorträge von Prof. Dr. Rainer Mausfeld anzuschauen.
      24 56 Melden
    • blobb 19.05.2017 17:49
      Highlight POWERPOINT!
      25 1 Melden
    • Stab 19.05.2017 19:56
      Highlight "Das Geniale an der Meinungsmanipulation des Volkes durch die Eliten ist, dass wir nicht merken, manipuliert zu werden." - Aus nichts auf etwas schliessen, entbehrt jeglicher Logik. Verschwörungstheoretiker sind nichts anderes als Hypochonder, welche mit der Welt überfordert sind und die "Eliten" dafür verantwortlich machen.
      42 10 Melden
    • Informant 19.05.2017 20:01
      Highlight "Verschwörungstheoretiker sind nichts anderes als Hypochonder, welche mit der Welt überfordert sind und die "Eliten" dafür verantwortlich machen."

      Das halte ich für eine Verschwörungstheorie.


      20 29 Melden
    • Stab 19.05.2017 21:30
      Highlight Auch wenn die aussage falsch wäre, wäre sie keine verschwörung, weil nicht heimlich. Logik orientiert sich nicht nach persönlicher befindlichkeit. Auch die begriffsdefinition scheint sich in diesen obskuren kreisen nach bestem wissen und gewissen zu richten. Das entbehrt jeglicher diskussionsgrundlage und "sollte" daher al nichts weiteres als dummes geschwätz abgetan werden. "Sollte"
      8 4 Melden
    • Informant 19.05.2017 22:35
      Highlight Da der Begriff "Verschwörungstheoretiker" inflationär für alles gebraucht wird, was man gerne als "abgeschlossen" unter den Teppich gekehrt haben möchte (ganz im Sinne der CIA, welche den Begriff populär gemacht hat) eignet er sich eben genauso wenig als Diskussionsgrundlage.
      13 13 Melden
    • äti 19.05.2017 22:44
      Highlight @informant: Mausfeld macht nichts anderes als Manipulieren. Sobald einem etwas 'gefällt' ist es nicht Manipuliert, andererseits aber schon. Und sowieso, viele Menschen werden ganz gerne manipuliert. Man kann sich schon etwas gegen Manipulation schützen, aber weil es Zeit und Mühe kostet ist 'mitlaufen', 'rudelverhalten' einfacher.
      14 4 Melden
    • Stab 19.05.2017 22:54
      Highlight @informant: möchtest du dem begriff "verschwörungstheoretiker" eine definition hinzufügen "freiheitskämpfer"?
      5 4 Melden
    • Toerpe Zwerg 19.05.2017 23:09
      Highlight Wer meine Meinung äussert, ist gescheit und sagt die Wahrheit.
      16 4 Melden
    • RacKu 20.05.2017 09:45
      Highlight 😂 wer wiedergibt was Unterhaltungsmedien ausstraheln wirkt informiert! ✌️
      2 9 Melden
    • Echo der Zeit 20.05.2017 10:23
      Highlight @Stab - "Das Geniale an der Meinungsmanipulation des Volkes durch die Eliten ist, dass wir nicht merken, manipuliert zu werden." - Aus nichts auf etwas schliessen, entbehrt jeglicher Logik - Ja genau - das bringt es auf den Punkt, Herrlich.
      8 2 Melden
    600

«Chemtrails über dem Meer» – Böhmermann singt für Naidoo und die «Hurensöhne Mannheims»

Die neue Söhne Mannheims Single «Marionetten» ist voll von Verschwörungstheorien sowie rechtspopulistischen Themen. In der rechten Szene wurde der Text begeistert kommentiert und geteilt.

Es war nur eine Frage der Zeit, bis sich Jan Böhmermann zu Xavier Naidoo äussern würde. In der aktuellen Folge des «Neo Magazin Royale» war es nun soweit – der Satiriker parodiert Naidoo mit einem bitterbösen Fake-Album. «Das nicht antisemitische Wahrheitsalbum ‹Death To Israel›» – von den …

Artikel lesen