Spass

«Geile Siech, gratuliere dir, Bruder!» Wie die Fans auf Bendrits Kino-Rolle reagieren

Bendrit Bajra wird Schauspieler – an der Seite von Beat Schlatter spielt er einen albanischen Coiffeur. Kann das gut gehen? Bendrits Fans drücken ihrem Star schon jetzt die Daumen.

08.09.16, 13:55 08.09.16, 14:05

Bendrit Bajra geht ins Kino ... bild: facebook

Die Ankündigung in der «AZ», dass Facebookstar Bendrit Bajra nun zum Kinohelden wird, verbreitete sich am Montag rasend schnell über die sozialen Medien. Die Fans des 20-jährigen Schweizers mit kosovarischen Wurzeln sind begeistert.

«Respekt! De einzig wos gschafft het!», kommentiert Astrit Koxha auf Bendrits Facebook-Seite die Neuigkeit. Und weiter schreibt Koxha auf Mundart im Albaner-Slang: «Gönns dir voll bisch korrekt!»

Bekannt geworden ist Bendrit mit seinen witzigen Videos, die er über Facebook und Youtube teilt. Er versorgt mittlerweile eine Facebook-Fangemeinde von 219'000 Personen mit Sprüchen rund um Albaner und Schweizer.

Von Haus aus ist Bendrit Autoverkäufer und in Zürich-Schwamendingen aufgewachsen. Bendrit weiss, wie man mit Vorurteilen und Missverständnissen umgeht. Sie sind zentraler Bestandteil seiner Kurz-Videos. 

Bendrits neuester Youtube-Clip für «Western Union» und die SBB-App. Video: YouTube/Western Union

Und nun also die Kinorolle: Ende diesen Monats laufen in der Stadt Baden die Dreharbeiten für den Film «Flitzer» von Regisseur Peter Luisi an.

Komiker Bendrit wird den albanischen Coiffeur Kushtrim spielen, der zusammen mit einem klammen Deutschlehrer (gespielt von Beat Schlatter) ein Sportwettbüro der speziellen Art aufmacht. Sie nehmen Wetten entgegen, wann zum Beispiel ein Flitzer über den Fussballplatz rennen wird. Der Plot lässt unschwer erkennen: «Flitzer» ist eine Komödie.

Bendrit ist beliebt, was seine Fans mit vielen Ausrufezeichen hinter den Facebook-Kommentaren bezeugen. Die albanische Gemeinschaft in der Schweiz ist stolz darauf, dass es einer von ihnen geschafft hat: «Geile siech gratuliere dir bruder!», schreibt Volkan Teber. «Möge din weg frei si!»

Doch auch die Schweizer Fans freuen sich: «Ich bin zwar au en büntzlischwiizer aber hey Bendrit bisch en geile Siech!», schreibt ein Peter Beck. «Hoffentlich machsch ganz viel Chole mit diem Film.» Fitore Fejza: «Stolz uf dich Bendrit Bravo.» Und natürlich darf auch etwas Ironie nicht fehlen: «Der neue Brad Pitt in XXL», schreibt Blerim Peci in Anspielung an die etwas kräftigere Postur von Bendrit. Und Fitim Berisha zieht über den Filmnamen Kushtrim her: «Hahaha... 0815 Albaner name... Gabs Shefqet und Kadriu nid als usswahl..?»

Erste Erfahrungen mit Filmaufnahmen hat Bendrit Bajra schon gemacht: Im Sommer 2015 war er Teil der «Fressbalken»-Wohngemeinschaft – eine SRF-Sendung rund um die Autobahnraststätte Würenlos. Bendrit selbst sieht die Schauspielerei als interessante Erweiterung seines komödiantischen Betätigungsfeldes: «Das Internet ist geil und alles, aber irgendwann muss ich einen weiteren Schritt machen.» Seine Fans jedenfalls stehen hinter ihm.

Die drei Freiwilligen am Fressbalken

Roger Stump, Eva Mayer und Facebook-Star Bendrit sind alle bereit für die drei Wochen im Fressbalken. (August 2015) Video: © Noemi Lea Landolt

  (aargauerzeitung.ch)

Das könnte dich auch interessieren:

«Steckt euch eure Schokolade sonst wo hin» – so schreiben die Nordiren über Gegner Schweiz

Sterbender Schimpanse umarmt zum letzten Mal seinen Freund und sorgt für Hühnerhaut-Moment

Bis zu einer Milliarde für Olympiakandidatur

Er hat sie schon, so kriegst du sie: Die neue 10-er-Note ist im Umlauf

Bevor geboxt wird, küsst die Herausforderin die verdutzte Weltmeisterin

Liebe Männer, lasst euch von der Sexismus-Debatte nicht verunsichern. Benutzt euer Hirn.

7 ewige Online-Kommentar-Kriege, die dir die Freude an der Demokratie verderben

Bürki patzt: BVB blamabel auf Zypern 

So kriegst du die neue 10-er-Note schon heute

1 Franken pro Tag – die Billag wird günstiger

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
4Alle Kommentare anzeigen
4
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
  • knightNEINer 09.09.2016 19:54
    Highlight Der Artikel ist zum schreien
    0 0 Melden
  • AJACIED 08.09.2016 14:36
    Highlight 😴😴😴😴😳😴😴😴😴
    3 4 Melden
  • TheMan 08.09.2016 14:27
    Highlight Bendrit und Witzig? Echt jetzt? Jetzt weiss ich mindestens, welcher Film ich nicht anschauen muss. Danke Watson.
    18 3 Melden
    • MrBlack 08.09.2016 15:26
      Highlight Bin auch kein Fan, aber wie du schon richtig sagtest: Niemand wird gezwungen sich diesen Film oder auch seine Videos anzuschauen. Ausserdem sind Witz und Humor immer Ansichtssache und sehr individuell.
      14 1 Melden

Die Deutschen sind von Frankenstein besessen, bei den Franzosen ist alles Sex

Nichts ist unmöglich: Man ahnt kaum, wie bizarr Filmtitel übersetzt werden.

Mit grossem Vergnügen wohnte ich vor Kurzem dem Ennio-Morricone-Konzert im Zürcher Hallenstadion bei. Weil das Werk des grossen Maestros der Filmmusik ungeheuer umfangreich ist, waren die Videoleinwände, auf denen der Titel des jeweiliges Stücks projiziert wurde, eine willkommene Gedankenstütze. Nur sorgten sie ab und an für Verwirrung, denn etliche Musikwerke, die ich meinte zu kennen, wurden obskuren Filmen wie «Zwei glorreiche Halunken» zugeordnet.

Alsbald wurde ich belehrt: «Zwei …

Artikel lesen