Spass

Komm zu Freddy! In «A Nightmare on Elm Street» lehrt Krueger die Teens das Gruseln. Bild: imdb

21 sehenswerte Horror-Klassiker, die du kennen solltest

Oktober ist Horror-Film-Zeit! Eine kleine, aber feine Auswahl fürs Gruseln mit Niveau.

Publiziert: 19.10.16, 19:37 Aktualisiert: 20.10.16, 06:26
Natalia Widla
Natalia Widla

Du hast genug von Michael Bay und Eli Roth? «Paranormal Activity» Nr. 365 kann dich auch nicht mehr schockieren? Du findest die Haare deiner Mitbewohnerin im Bad mittlerweile gruseliger als «The Ring»? Du hast endlich begriffen, wie wertvoll das Leben ist und kannst «Saw» seither nicht mehr ab? Sogar «The Conjuring», «Insidious» und Co. entreissen dir höchstens noch ein teilnahmsloses Seufzen? Dann ist es allerhöchste Zeit für diese 21 Horror-Klassiker.

«Psycho» (1960)

bild: imdb

Beginnen wir ganz easy mit einem Film, der den Titel «Klassiker» verdient wie kein anderer. Auch wenn Hitchcocks «Psycho» eher Psychothriller (you don't say) als Horrorfilm ist, der Master of Suspense wird auch dich in seinen Bann ziehen.

Ausserdem hast du DIE Dusch-Szene dann auch endlich mal selber gesehen und kannst danach bei allen Referenzen in Film und Fernsehen nur noch wissend Nicken und an deinem (imaginären) Schnurrbart zwirbeln.

«The Shining» (1980)

Stanley Kubrick ist Gott und Stephen King schrieb auch mal gute Bücher. Punkt. Dieser Film braucht jetzt wirklich keine weitere Erklärung. Wüki nöd.

Dafür gibt's zwei Gifs!

bild: imdb

gif: giphy

«The Exorcist» (1973)

Ach, nur ein kleiner Film über ein besessenes Mädchen mit einem der grässlichsten Gesichter der Filmgeschichte und dem gruseligsten Nachthemd, das es je gab. Kein Grund zur Aufregung. Oder wie schon Flo Rida wusste; You spin my head right round right round...

bild: imdb

Der Soundtrack zum Film, «Tubular Bells» von Mike Oldfield, ist übrigens echt super zum Einschlafen!

NOT.

«Nosferatu – Eine Symphonie des Grauens» (1922)

Der deutsche Stummfilm-Klassiker «Nosferatu» ist eine sehr freie Interpretation von Bram Stokers «Dracula» und wurde deswegen auch nie offiziell als solche anerkannt. Visuell und stilistisch hat «Nosferatu» das Horrorfilm-Genre dennoch massgeblich geprägt. Ausserdem war Graf Orlok schon Film-Vampir, bevor es cool war. Sehr lange bevor es cool war.

bild: imdb

«Dracula» (1931)

Es gibt mittlerweile unzählige Verfilmungen von Bram Stoker's «Dracula». Die Version von 1931 mit dem wundervollen Bela Lugosi war die erste offiziell zugelassene Adaption. Das Buch solltest du dennoch unbedingt lesen!

bild: imdb

Dracula ist hier noch ein richtiger Vampir mit Frack, Stil und Angst vor Kruzifixen. Ausserdem funkelt er nicht im Sonnenlicht oder labert belanglosen Teenager-Mist, sondern tut halt nur das, was Vampire eben so tun.

gif: giphy

«The Omen» (1976)

Du magst Kinder? Kein Problem, das lässt sich in nur 106 Minuten ganz einfach ändern.

bild: imdb

«Rosemary's Baby» (1968)

Du magst Kinder noch immer? Gib dir noch 131 Minuten. Nebeneffekt: Danach magst du auch deine Nachbaren nicht mehr. Und deinen Freund. Und deinen Gynäkologen. Und am allerwenigsten Roman Polanski. Eigentlich magst du danach für ein Weilchen erstmal gar keine Menschen mehr.

bild: imdb

«Night of the Living Dead» (1968)

Regisseur George A. Romero hat mit «Night of the Living Dead» quasi im Alleingang den Zombie, so wie wir ihn heute auf der Leinwand kennen und lieben, erfunden. Den Gang, die Geräusche, die schlechte Hand-Augen-Koordination: Hier nimmt alles seinen Anfang.

Pro-Tipp: Trink immer einen Shot, wenn die Hauptdarstellerin einen Nervenzusammenbruch hat und nach nur 96 Minuten bis du deine Brains los und für immer Zombie-sicher.

bild: imdb

Das sind übrigens The Original Walking Dead:

gif: giphy

 «Dawn of the Dead» (1978)

Dieser Romero ist der Folgefilm zu Nr. 8 und ein wichtiger Bestandteil deiner Zombiefilm-Allgemeinbildung. Mit mehr Farbe, mehr Blut und mehr Kill-Count als beim Vorgänger, (sowie mit einer ganz, ganz zarten Konsumkritik) mutierte «Dawn of the Dead» zum absoluten Kultfilm.

bild: imdb

«Halloween» (1978)

Die Moral der Geschichte ist eigentlich ganz einfach: Kein Babysitting an Halloween!  Aber da du jetzt eh keine Kinder mehr magst, hat sich das ja erledigt.

John Carpenters «Halloween» gilt übrigens zusammen mit Sean Cunninghams «Friday the 13th» als Begründer des Slasher-Film-Genres.

bild: imdb

«Friday the 13th» (1980)

Eine tragische Filmreihe über eine ganz besondere Mutter-Sohn-Beziehung nimmt mit diesem Film ihren Anfang.

Übrigens: Vielleicht solltest du einfach mal bei diesem einen Kind anrufen, das du damals im Klassenlager gehänselt hast und dich entschuldigen. Vielleicht ist es noch nicht zu spät für dich.

bild: imgur

«A Nightmare on Elm Street »(1984)

Ja, der Kult-Film von Wes Craven ist herrlich trashig. Aber er ist von der Idee her auch unglaublich genial: Freddy Krueger existiert nur in deinen Träumen und er kann dir auch nur dann etwas ab, wenn du an ihn glaubst – was in der Elm Street zugegebenermassen kein Kunststück ist...

bild: imgur

Der sehr junge Johnny Depp hat in «A Nightmare on Elm Street» übrigens seine absolut erste Filmrolle EVER.

Rot-grün gestreifter Pullover, Schlapphut, Klingenhandschuh und die übelsten Dad-Jokes; Freddy Krueger ist und bleibt einer der coolsten Horror-Bösewichte, die es jemals gab.

gif: giphy

2010 wurde «A Nightmare on Elm Street» leider neu verfilmt. Produziert wurde dieser Schandfleck von keinem geringeren als Michael Bay.

Schau dir den Film nicht an. Denk nicht einmal IM TRAUM daran.

Wenn du es trotzdem tust kommt dich Freddy holen verschwendest du deine wertvolle Zeit.

gif: giphy

«Scream» (1996)

Eigentlich ist Scream fast ein wenig zu neu, um hier schon als Klassiker aufgelistet zu werden. Andererseits markiert er den Beginn einer neuen Generation von Horrorfilmen, die sich selbst herrlich auf die Schippe nehmen. Auch «Scream» stammte von Grossmeister Wes Craven und wenn du beim Sequel genau hinsiehst, spottest du sogar eine Freddy Cameo.

bild: imdb

«The Evil Dead» (1984)

Eine Gruppe von Teenagern reist in eine abgelegene Waldhütte um zu feiern, findet statt Intimität und Spass jedoch ein verfluchtes Buch und entlässt einen ganzen Wald voller Dämonen. Und wie war dein Wochenende so?

«Tanz der Teufel» wie der Film auf deutsch heisst, steht übrigens seit seiner Veröffentlichung 1984 auf dem Index. Die Macher sind noch immer stolz drauf!

gif: imgur

In der weitaus uncharmanteren Neuverfilmung von 2013 sieht das Ganze so aus:

gif: imgur

«IT» (1990)

Pennwise der tanzende Clown ist nach Ronald McDonald unbestritten der Clown mit dem höchsten Kill-Count. Und im Vergleich zu Arteriosklerose-Ronald ist Pennywise nicht erst Jahre später verdammt scary...

gif: giphy

Pennywise hat das Talent öffentliche Duschen NOCH grusliger zu machen. Und wenn dein Zeh das nächste Mal versehentlich an den Abfluss kommt, dann sei damit getröstet, dass der in der Kanalisation lebende Clown theoretisch nur Kinder frisst...

gif: giphy

Und du jetzt so: HURRAY!

gif: giphy

Jaws (1975)

Steven Spielberg hat mit «Jaws» das Genre des Tier-Horrors revolutioniert und den Meilenstein für einen regelrechten Hype gelegt. Hätte es «Der weisse Hai» nie gegeben, müssten wir heute wohl ein tristes Dasein ohne «Megashark vs. Gian Octopus», «Piranhas 3D» und «2-Headed Shark Attack» fristen ... 

bild: imdb

Und dein Kopf jetzt so: Da da da da da da da da da da da da dadadadadadadadadadadadadadadadadadaa  (töderöö, töderööö, töderööö) dadadadada (töö töö tööö tööö ) da da da da dadadada DAAAAAAAAADAAAA!

«The Fly» (1986)

Nach einem gescheiterten Teleportations-Experiment verwandelt sich ein Mann schrittweise in eine riesige Schmeissfliege. So ein bisschen wie ein böser Spiderman in grusig... in richtig, richtig, richtig grusig.

bild: imdb

«John Carpenters The Thing» (1982)

Die Mitglieder einer amerikanischen Forschungsstation in der Antarktis werden von einem undefinierbaren Ding terrorisiert, das jede Gestalt  annehmen kann (und jede nur denkbare Zwischenform, if you know what I mean).

bild: imdb

«The Texas Chainsaw Massacre» (1974)

Manche Familien gehen zusammen Frisbee spielen, auswärts Essen oder zu Ikea. Andere jagen lieber Teenager, zerlegen und verspeisen sie um anschliessend mit den Überresten das Haus zu dekorieren.

Fast noch schöner als der Englische Originaltitel klingt das Ganze übrigens auf Deutsch: «Blutgericht in Texas»

Yummi.

Bild: imdb

Und hier, falls du wieder mal joggen möchtest, aber noch etwas Lauf-Motivation brauchst:

gif: giphy

«Poltergeist» (1982)

Flimmert dein Fernseher manchmal? Hat er sich sogar schon einmal wie von Geisterhand selber eingeschaltet? Du magst Kinder NOCH IMMER und hast sogar welche im Haus?! Dann habe ich schlechte Nachrichten für dich...

gif: giphy

«Freaks» (1932)

Kuriositätenshows: Heute nicht mehr denkbar, war die öffentliche Zurschaustellung von Freaks aller Art noch zu Beginn des 20. Jahrhunderts in etwa das, was der Bachelor heute ist. Doch während sich die Damen bei 3+ gegenseitig zerfleischen, halten die Freaks im Zirkus von Madame Tetrallini fest zusammen und üben geschlossen Rache, komme was wolle... 

bild: imdb

Und? Alles geschaut und noch immer keinen Favoriten?

Du schwankst zwischen «Psycho»-Hitchcock,« Jaws»-Spielberg, «Shining»-Kubrick und Remake-Maker-Bay? Du hoffnungsloser Fall du! Vielleicht hilft dir ja dieses Rap Battle weiter:

Video: YouTube/ERB

Du hast dich noch immer nicht genug gruselt? Dann schau dir hier paar der schlimmsten Tattoo-Spelling-Fails an. Tut beim Hinsehen mehr weh als The Hostel!

«Fuck The Systsem»: Bei diesen 47 Tattoo-Fails hatte das Korrektorat frei

5 Storys für wahre Film- und Serienjunkies

Das könnte dich auch interessieren:

Das ist die iPhone-App des Jahres

10 Dinge, die wir als Kind hassten – und von denen wir heute nicht genug kriegen können

Der Aargauer Pendlerstau gefährdet den SBB-Fahrplan

Putsch der «treulosen Elektoren» – die letzte Möglichkeit, Präsident Trump zu verhindern

Hol dir die catson-App!

Deine Katze würde catson 5 Sterne geben – wenn sie Daumen hätte.
65 Kommentare anzeigen
65
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • stef2014 20.10.2016 13:55
    Highlight Auch die Spanier haben den Horror ganz gut im Griff:

    The Nameless
    Darkness
    The Others
    Rec
    Das Waisenhaus
    The Devil's Backbone
    3 0 Melden
    600
  • Big_Berny 20.10.2016 07:14
    Highlight 'Misery' gehört definitiv auch in diese Liste.
    11 2 Melden
    • Saja: 20.10.2016 08:58
      Highlight 'Misery' ist super, gehört aber wohl eher in die Kategorie Thriller? By the way, hast du 'Dolores' gesehen? Auch ein King, auch mit der grandiosen Kathy Bates. Den mag ich sogar noch mehr.
      6 0 Melden
    • Fumo 20.10.2016 09:47
      Highlight Misery ist ein einfacher Thriller, ein guter, aber weder horror noch psychothriller.
      3 2 Melden
    • Big_Berny 20.10.2016 18:03
      Highlight Stimmt, aber für meine Freundin leider schon zu gruselig. :)
      2 0 Melden
    • Fumo 20.10.2016 19:14
      Highlight naja meine Sprunggelenke jucken auch schon nur ab den Gedanken am Film... das ist auch irgendwie gruselig XD
      2 1 Melden
    600
  • Launedernatur 20.10.2016 04:20
    Highlight Klarer Favorit: "Martyrs" aus dem Jahre 2008.
    4 3 Melden
    • stef2014 20.10.2016 08:18
      Highlight Puuuh....ich fand die Story eigentlich noch interessant, alles in allem war er mir aber dann etwas zu sadistisch. Von den Franzosen bleibt für mich High Tension der Favorit.
      6 0 Melden
    600
  • Kuba 20.10.2016 00:39
    Highlight The Thing und Alien, die besten Filme ever.
    6 3 Melden
    • stef2014 20.10.2016 08:26
      Highlight Klassiker durch und durch. Wobei Alien m.E. schon noch eine Klasse darüber steht. Gerade die Effects von The Thing wirken aus heutiger Sicht schon sehr trashig. Macht aber immer noch sehr Spass.... :)
      5 0 Melden
    600
  • Walter Sahli 20.10.2016 00:21
    Highlight Nicht wirklich ein klassischer Horrorfilm, aber ein Klassiker allemal und vermutlich einer der Filme, der einer ganzen Generation Albträume beschert hat:
    Es geschah am hellichten Tag
    7 1 Melden
    600
  • Piwi 20.10.2016 00:17
    Highlight Wer Evil Dead (der zweite Teil ist definitiv besser, btw) mag, darf sich 'Ash vs Evil Dead' (Serie) nicht entgehen lassen 😀
    4 1 Melden
    • scroop 20.10.2016 02:05
      Highlight gibts die Serie schon auf DVD zu kaufen ?
      1 0 Melden
    • Piwi 20.10.2016 07:07
      Highlight Die erste Staffel gibt's auf DVD, die zweite läuft gerade auf Starz (US-Sender) und auf Amazon Video (auch auf deutsch).
      3 0 Melden
    600
  • blaubar 20.10.2016 00:05
    Highlight Ich wünsche dem Land Syrien, dass es möglichst bald wieder ein friedliches Land ist, in dem die Menschen gut leben können. Allen die das auch wollen, wünsche ich Kraft und Erfolg.
    9 29 Melden
    600
  • cypcyphurra 19.10.2016 23:06
    Highlight Gilt American Psycho als Horror?
    2 8 Melden
    • stef2014 20.10.2016 08:23
      Highlight Ich würde AP als Gesellschaftssatire bezeichnen. Das kommt im Buch noch deutlicher rüber, aber der Film ist eine gute Adaption.
      6 0 Melden
    600
  • wickedmovies 19.10.2016 22:37
    Highlight Tolle Liste, Alien (1979) gehört definitiv zu den Top Horror Klassikern, Mary Shelley's Frankenstein allenfalls noch. Wer einen aktuelleren guten Horrorfilm sucht, angelehnt am Stil von Klassikern wie The Shining beispielsweise, kann ich "It Follows" nur wärmstens empfehlen.

    9 1 Melden
    • cypcyphurra 19.10.2016 23:04
      Highlight It follows ist hammer
      4 1 Melden
    • Bobo B. 20.10.2016 09:57
      Highlight Ist einer der besseren Horrorfilme der letzten Jahre...
      2 0 Melden
    600
  • Klirrfactor 19.10.2016 22:31
    Highlight Zu welcher Kategorie gehört Beetlejuice ? :-D
    3 1 Melden
    • wickedmovies 19.10.2016 22:46
      Highlight Comedy definitiv :D
      14 0 Melden
    600
  • sambeat 19.10.2016 22:05
    Highlight Interessanterweise war Stephen King mit Kubricks Fassung von "The Shining" nicht wirklich zufrieden, im Gegenteil: Kubrick schaffte es offenbar nicht, den gesamten Stoff aus Kings' Buch in Kinolänge so umzusetzen, dass alle Facetten darin vorkamen. Deshalb hat King viel später eine umfangreichere Fassung drehen lassen, halt als Mehrteiler im TV. Gefällt mir noch besser als Kubricks Version! Aber: Nicholson fehlt! Und genau das ist der Punkt bei Kubricks Shining: Ohne gute Schauspieler kann man den besten Regisseur vergessen...
    17 4 Melden
    • Dr. Zoidberg 20.10.2016 08:33
      Highlight "nicht wirklich zufrieden" ist nett formuliert, king hat den film (mehrfach) zerrissen. muss man allerdings nicht viel drauf geben, kings fähigkeiten als regisseur sind doch eher beschränkt (ich sag nur rhea m) und das buch ist auch überschaubar gut. angeblich fand kubrick das buch übrigens auch scheisse und hat es absichtlich sehr frei adaptiert (und dann ist da ja noch die sache mit dem roten käfer :) )
      kubrick war nicht auf schauspieler-superstars angewiesen, um grossartiges kino zu machen. er konnte aber aus guten schauspielern das beste rausholen (er war aber wohl ein übler schinder).
      8 2 Melden
    • stef2014 20.10.2016 08:53
      Highlight Rhea M ist übel. Aber aus heutiger Sicht feiner, unterhaltender Trash... :)

      Meiner Meinung nach wird bei den Verfilmungen "Der Nebel" oft zu Unrecht übersehen. Kein Meisterwerk, aber die menschlichen Auseinandersetzungen sind sehr passabel umgesetzt. Und dann kommt da dieser Schluss.... ;)
      5 0 Melden
    • Kuba 20.10.2016 09:24
      Highlight Puuuh, den TV Film fand ich ziemlich grottig. Kubrics Shinning ist grossartig, bis auf die furchtbare Shelley Duvall. Diese Dame ist echt ne Katastrophe.
      4 2 Melden
    • Dr. Zoidberg 20.10.2016 10:51
      Highlight @kuba
      shelley duvall ist eine tolle schauspielerin, die halt eine unglaubliche nervige, hysterische tussie spielen musste :) was sie aber unbestreibar hervorragend gemacht hat.
      5 0 Melden
    • Homes8 20.10.2016 17:49
      Highlight Von allen Stephen King Verfilmungen gefällt mir "Christine" am besten
      3 1 Melden
    • sambeat 20.10.2016 21:30
      Highlight @stef2014:
      Das stimmt absolut. Nur: Der Schluss war Frank Darabonts Idee. King sagte in einem Interview, dass er, wäre ihm dieser Schluss in den Sinn gekommen, er ihn ohne Zweifel so geschrieben hätte.
      3 0 Melden
    600
  • stef2014 19.10.2016 21:59
    Highlight High Tension - etwas heftig, aber gut

    Dawn of the Dead (Remake) - Nicht so kultig wie das Original, aber dafür kurzweiliger und nicht ganz humorlos

    A Tale of two Sisters - Grusel aus Korea

    Wenn die Gondeln Trauer tragen - wie konntet ihr den vergessen?

    Wolf Creek - Horror aus Australien
    5 1 Melden
    • wickedmovies 19.10.2016 22:49
      Highlight Tale of Two Sisters (Korea version) ist super! Ganz im Gegensatz zur Ami-Version. Wolf Creek fand ich hingegen nicht sehenswert, was hat Dir daran gefallen? Vielleicht muss ich ihn mir nochmals "antun" ;)
      2 0 Melden
    • stef2014 20.10.2016 08:14
      Highlight Mir hat vor allem das Setting gefallen, was mich etwas an TCM erinnerte. Als Australien-Gereister sind da ein paar schöne Wiedererkennungswerte dabei. Darüber hinaus lässt sich der Film für den Spannungsaufbau genügend Zeit und stellt nicht Mord und Totschlag in den Vordergrund. Diese Dinge folgen dann aber zwangsläufig auch noch....
      2 1 Melden
    600
  • Saja: 19.10.2016 21:48
    Highlight Bin ich die Einzige, die subtilere Sachen wie 'the Ring' oder das 'Blairwitch' - Project uhuere gruselig fand?
    19 3 Melden
    • Klobold 20.10.2016 01:26
      Highlight Blairwitch 👍🏽
      Kann ich mir immer wieder ansehen und bleibt einfach gruselig!
      9 0 Melden
    600
  • blobb 19.10.2016 21:34
    Highlight Braindead? ;)

    14 0 Melden
    • Lapsusius 19.10.2016 22:23
      Highlight Bei genauer betrachtung wohl eher ne horrorkomödie. Trotzdem muss er in die Liste!😝
      8 0 Melden
    • blobb 19.10.2016 22:29
      Highlight Der muss in jede Liste ;)
      9 0 Melden
    600
  • Kronrod 19.10.2016 21:17
    Highlight "Die Vögel" fehlt.
    26 2 Melden
    600
  • espe 19.10.2016 21:13
    Highlight Ich glaub, ich hab hier fast mehr die dazugehörigen Geschichten gelesen, als die Filme gesehen...
    Aber das kann man ja noch nach holen :D
    4 1 Melden
    600
  • scroop 19.10.2016 20:59
    Highlight Shining und Evil Dead sind doch eigentlich Pflichtprogramm in dieser Jahreszeit.
    Auch immer wieder spassig sind "The Hills have Eyes", "The Descent", der ein oder andere Film aus der Feder von Stephen King und, auch nicht zu verachten, Japan-Horror wie zum Beispiel "Audition".

    12 3 Melden
    600
  • Capoditutticapi 19.10.2016 20:39
    Highlight Ist 'Sieben' nicht auch ein wenig Horror?
    6 17 Melden
    • TanookiStormtrooper 19.10.2016 21:03
      Highlight Sieben ist ein Thriller.
      35 2 Melden
    600
  • Moreno Pontoriero (1) 19.10.2016 20:38
    Highlight Bitte noch den besten europäischen Horror Klassiker mit auf die Liste nehmen... Suspiria
    6 1 Melden
    600
  • Ned Rise 19.10.2016 20:23
    Highlight Steven(sic!) King schrieb auch mal gute Bücher?
    Come on!

    6 19 Melden
    • Typu 19.10.2016 20:41
      Highlight Öhm ja definitiv
      16 3 Melden
    • blobb 19.10.2016 21:01
      Highlight Come on, Ned. Was hast du den von ihm gelesen? Klar hat er auch miese Bucher geschrieben (logisch bei der Menge), definitiv aber auch ein paar Meisterwerke. (Dark Tower, The Stand, Die Verurteilten, Green Mile, Todesmarsch, Amok, Insomnia, Das Spiel, The Body)
      Für mich ist Stephen MINDESTENS in der gleichen Liga wie T.C. Boyle. Ich liebe Wassermusik aber auch Boyle hat Schrott fabriziert. ("Feund der Erde", "Nach dem Schlachten" und so ;)
      18 1 Melden
    • blobb 19.10.2016 21:03
      Highlight P.S. Sind übrigens zwei Filme mit King-Vorlagen dabei.
      10 0 Melden
    • Saja: 19.10.2016 21:45
      Highlight bloob, sag mal, gründest du mit mir ein Stephen King-Verteidigungskomitee? Ein guter Freund von mir wär auch noch mit von der Partie ;). Und cheers auch zu Wassermusik, das ist auch mein Liebling von Boyle, gefolgt von America.
      7 1 Melden
    • blobb 19.10.2016 22:28
      Highlight Ja nervt echt, wie man immer angemacht wird, weil man King "Horror-Schund" liest. Die neuen sind ja echt meistens nicht so toll, hab trotzdem "fast" alle gelesen. Früher hab ich alles verschlungen, was er geschrieben hat. "Die Welt hat sich weiter gedreht" ;)
      Bevor ich Wassermusik gelesen habe war auch America mein Favorit. (Hab Boyle vorallem wegen "Ned Rise" erwähnt. Ein herrlicher Charakter aber keine Chance gegen Eddie)
      7 2 Melden
    • esmereldat 19.10.2016 22:52
      Highlight Stephen King Club, ich bin dabei. Und obwohl es einige nette (ja, nett!) und sogar ein paar wirklich gute Filmadaptionen seiner Bücher gibt, empfehle ich immer, die Geschichten zu lesen. Immer tausendfach besser.
      9 1 Melden
    • Neemoo 20.10.2016 07:13
      Highlight Bitte vergesst "IT" nicht!!
      7 1 Melden
    • Saja: 20.10.2016 08:42
      Highlight Ich bin mir übrigens gar nicht sicher, ob der gute Ned Rise da oben nicht doch ein Fan Kings ist. Seinen Kommentar jedenfalls kann man auf verschiedene Arten auslegen...
      3 1 Melden
    • Saja: 20.10.2016 08:52
      Highlight Willkommen seist auch du, esmereldat :) Was mich am meisten nervt, ist, dass viele King-Ächter keinen, geschweige denn einen der wirklich fantastischen Romane von ihm gelesen haben. Sie denken, sie outen sich als literaturverständig, dabei outen sie sich nur als Snobs. (Diejenigen, die ihn gelesen haben und wirklich nicht mögen, sind hier natürlich ausgenommen). Ich habe die neueren Sachen auch nicht alle gelesen, dafür meine Lieblinge 'Dolores', 'the Stand' und 'das Spiel' gerade kürzlich nochmals. Still great :) und ja Neemoo, auch 'Es' ist ziemlich toll :)
      4 0 Melden
    • esmereldat 20.10.2016 09:10
      Highlight Ja, ich hab den Kommentar auch eher so verstanden, dass sich Ned über den falsch geschriebenen Namen wundert. Trotzdem! King Club!
      3 0 Melden
    • blobb 20.10.2016 10:34
      Highlight Ja hab ich vieleicht wircklich falsch interpretiert... Falls ja willkommen im Club Ned :)
      3 0 Melden
    • danbla 20.10.2016 10:35
      Highlight Nicht zu vergessen, Dolores, Misery und Carrie.
      Nicht unbedingt Horror, ausser Carrie.
      Aber sicher King, Klassiker.
      5 0 Melden
    • blobb 20.10.2016 11:33
      Highlight Auch nicht vergessen sollte man seine vielfältigen Kurzgeschichten oder die Richard Bachmnann Romane.
      6 0 Melden
    600
  • The Destiny 19.10.2016 20:21
    Highlight Ich vermisse den Film; the wax house
    1 16 Melden
    • pontevetro 19.10.2016 20:33
      Highlight Und schreibt sie jetzt noch!!!
      5 0 Melden
    600
  • fiodra 19.10.2016 20:20
    Highlight Blue Velvet von David Lynch wurde vergessen. Dennis Hopper, mein Lieblingsbösewicht, ist darin ein Lachgas süchtiger perverser Killer. Tönt gut, was?
    5 3 Melden
    • stef2014 19.10.2016 21:44
      Highlight Einer meiner Lieblingsfilme, wenn nicht sogar DER. Aber definitiv kein Horrorfilm.
      10 0 Melden
    600
  • deleted_337758608 19.10.2016 20:04
    Highlight Für mich fehlt noch "Child's Play"
    ("Chucky, die Mörderpuppe", auf deutsch)
    9 4 Melden
    600
  • Typu 19.10.2016 19:51
    Highlight Für die die sci fi mögen: Event Horizon
    17 3 Melden
    • TanookiStormtrooper 19.10.2016 20:08
      Highlight Alien! Da hat "unser" H.R. Giger das Monster entworfen!!
      29 0 Melden
    • Confused Dingo #teamhansi 19.10.2016 20:45
      Highlight Wenn man von sci fi horror reden möchte gehört der erste ALIEN film definitiv hinein. Mit Event Horizon konnte ich nie viel anfangen. Der Film hat sehr gute Sachen wirkt aber für mich sehr unfertig.
      5 0 Melden
    600

25 Fotos, die beweisen, wie überwertet das Appenzellerland ist 😉

Fast ganz im Osten der Eidgenossenschaft versteckt sich das Appenzellerland. Touristen schwärmen von den traditionsreichen Dörfern und der bezaubernden Natur. Nachzuvollziehen ist das alles nicht.

Das hässliche Fleckchen Erde besteht hauptsächlich aus grauen Felsbrocken. Gäbe es nicht ab und zu eine heruntergekommene Bergbeiz, man würde meinen, man wäre in einer Einöde gelandet. Deshalb nun 25 Fotos, die beweisen, warum das Appenzellerland völlig überbewertet ist.

Artikel lesen