Spass

Anklicken auf eigene Gefahr: Warum ich Clowns hasse

Publiziert: 20.09.16, 16:17 Aktualisiert: 21.09.16, 15:57

Ein weisses Gesicht, kreisrunde rote Backen, die in dieser kränkelnd bleichen Umgebung für ein bisschen Gesundheit sorgen wollen. Es gelingt nicht. Wir reden hier nämlich von einer Clownfratze. Und alles, was diese Feuerbälle einrahmen, ist ein schauderhaftes Dauergrinsen. Das weder von Wohlbefinden zeugt noch von Vertrauenswürdigkeit und schon gar nicht von Fröhlichkeit. Niemand grinst immer. Ausser man schneidet ihm die Backen durch.

Joker kann davon ein Lied singen. bild: pilt.delfi

Der Clown ist ein garstiges Scheusal. Und irgendwo hinter seinem breiten Lächeln versteckt sich seine ganze Niedertracht. 

Kinder spüren das instinktiv. Schon als Babys wissen sie Bescheid. 

Juhuu! Not. bild: thegostdiaries

Hol dir jetzt die beste News-App der Schweiz!

  • watson: 4,5 von 5 Sternchen im App-Store ☺
  • Tages-Anzeiger: 3,5 von 5 Sternchen
  • Blick: 3 von 5 Sternchen
  • 20 Minuten: 3 von 5 Sternchen

Du willst nur das Beste? Voilà:

Deshalb ist es höchst schleierhaft, dass Clowns denken, sie würden den kleinen Menschen eine Freude machen, wenn sie an ihren Geburtstagsfeiern auftauchen. Da kriegt das Wort «Berufsethos» gleich eine sehr besorgniserregende Dimension. Und von den Müttern, die diese grauenvollen Geschöpfe engagieren, wollen wir gar nicht erst reden.

So jung und schon so viel gesehen.

bild: awkwardfamilyphotos

Es gibt nur eine Ausnahme: Wrinkles. Er ist der einzig ehrliche Clown auf der Welt. Er macht keinen Hehl aus seinen niederen Absichten. Wrinkles kommt nur zu den unartigen Kindern. 

Plötzlich steht er mit seinen farbigen Ballons vor deinem Fenster. Er starrt dich an. Aus seinen toten, schwarzen Augenhöhlen. 

Wrinkles weiss, was du getan hast. Und es gefällt ihm nicht.

«Wrinkles The Clown»: Er wird in Florida für erzieherische Zwecke bestellt. Saugoof-Vorbeugung sozusagen. bild: express

Die allerübelste Kategorie unter den Clowns ist allerdings die, die sich in Krankenhäusern rumtreibt. Sie glauben nämlich, die Moral sei auf ihrer Seite. Sie verlassen den Patienten mit dem warmen Gefühl, ihm auf dem Sterbebett noch ein letztes Lächeln abgerungen zu haben. Dabei ist es einfach die Totenstarre gewesen. Die frühzeitig eingesetzt hat. WEGEN IHM.

Du auf dem Totenbett, nachdem der Clown da war.

Eventuell bist du tot. Du weisst es nicht. Jedenfalls ist es kein gutes Gefühl. gif: giphy

Fazit: Geht einfach weg, ihr Ausgeburten des Bösen. Haut ab. Für immer.

Ja, auch du, Ronald. Burger machen nicht wieder alles gut. Früher nicht ...

bild: theghostdiaries

... und heute genauso wenig.

BILD: drunov

Jetzt könnte man sagen: «Das ist alles an den Haaren herbeigezogen!» Ich sage euch: «Nein.»

Es gibt genug Beweise dafür, dass Clowns dem Teufel vom Karren gefallen sind – und seither ihr Unwesen auf der Erde treiben. Zum Leidwesen der Menschen.

Er wartet auf Kunden. Seit 1990.

Pennywise, niemand wird kommen. Sieh es endlich ein. bild: imgur

Der Besitzer dieses Bildes schreibt: «Jedes Jahr biete ich dieses Bild gratis auf Imgur an. Ohne Erfolg.»

bild: imgur

Fazit: Niemand will Clowns. Niemand will von ihnen umarmt werden und niemand will ein Bild von ihnen. 

Sie geben ihr widerwärtiges Gesicht sogar dem Symbol der grösstmöglichen Zerstörung. Viele wissen das noch nicht, aber Nuklearexplosionen haben nicht die Form eines Pilzes ...

Umfrage

Siehst du das Böse?

  • Abstimmen

1'234 Votes zu:Siehst du das Böse?

  • 80%OH MEIN GOTT. LASS DAS NICHT WAHR SEIN.
  • 20%Nein.

Umfrage

Siehst du es jetzt vielleicht?

  • Abstimmen

1'234 Votes zu:Siehst du es jetzt vielleicht?

  • 82%HÖR AUF DAMIT. ICH HAB ES JA SCHON VORHER GESEHEN.
  • 18%Irgendwie nicht, nein.

Umfrage

...

  • Abstimmen

1'234 Votes zu:...

  • 65%DAS IST FOLTER.
  • 35%So langsam scheint sich etwas aus dem Nebel herauszukristallisieren. Ich bin nicht sicher, aber die Konturen erinnern mich an ... Ah, ich sag besser nichts Voreiliges.

Gibt man das Suchwort «Clown» bei Google ein, erhält man folgendes Resultat: Von den ersten 34 Exemplaren sind 12 eindeutig böse. Die anderen sind es selbstverständlich auch, sie tragen es einfach nicht ganz so offensichtlich zur Schau. Unter diesen 12 befindet sich wiederum 8 Mal Pennywise, der mörderische Kanalisationsclown aus Stephen Kings «Es».

Dimitri, dich haben wir hingegen geliebt. Tut uns leid um die schlechte Google-Gesellschaft.  bild: screenshot google

Jetzt könnte man sagen: «Die Horrorfilme sind schuld am schlechten Ruf der Clowns.» Ich sage euch: «Nein.»

Seit Mitte der 80er Jahre – so die zu entkräftende These – würden die Clowns allesamt als Ausgeburten der Hölle dargestellt, die sich durch die Filmgeschichte morden: Stephen Kings «Es», Batmans Erzfeind Joker in «Batman» und «The Dark Knight», die vermaledeite Clownspuppe in «Saw», der Massaker-Clown in «All Hallows' Eve», etc. Solche Figuren würden das Image des Clowns zerstören, ihn seiner Lustigkeit berauben, ihn entstellen, zum Monster machen. 

Behalt deinen Scheissballon. gif: giphy

Also gehen wir ein bisschen in die Vergangenheit, um zu schauen, ob die Clowns zu irgendeiner Zeit eventuell mal Sympathieträger gewesen sind ...

Der mittelalterliche Narr

Über diesen mit Schellen behängten Kerl in farbig gemusterten Hosen hat man zwar gelacht, aber man hat ihn ebenso gefürchtet. Für die Ungläubigen lassen wir extra einen Professor sprechen. Einen englischen, der sich auf die Kultur von Clowns und allen anderen herumkaspernden Figuren spezialisiert hat. Andrew Scott sagt:

«Der mittelalterliche Narr erinnerte uns ständig an unsere Sterblichkeit, unsere animalische Natur und daran, wie unvernünftig, lächerlich und unbedeutend wir sind.»

Andrew Scott

Danke dafür, Narr.

Durch Witze und Spott treibt er dich an die Grenzen der Vernunft.  bild: clownevolution

Brachten die Hofnarren den König nicht zum Lachen, wurden sie oftmals verstümmelt. Und zwar so wie Joker in «Batman». Man schnitt ihnen die Muskeln durch – auf dass sie ewig grinsten. 

Die ersten modernen Clowns: Vom tragischen zum mörderischen Clown

London, 1800: Joey Grimaldi entwickelte die Standard-Maskerade des modernen Clowns: Weisses Gesicht, rote Apfelbacken und das ebenso rote Grinsmaul, das so gar nicht zu seinem traurigen Leben passen wollte. Seine erste Frau starb bei der Geburt seines Sohnes, der zum Alki wurde und mit 30 von ihm ging. Grimaldi war der vom Leben kaputt getretene Mann hinter der lächelnden Maske.

Der tragisch-komische Grimaldi. bild: wikimedia

Die französische Version von Grimaldi ist noch um ein Vielfaches verstörender. Jean-Gaspard Deburau spazierte eines schönen Tages im Jahr 1836 mit seiner Frau durch die Strassen von Paris. Ein Strassenjunge erkannte den unverkleideten Deburau und verspottete ihn mit dem Namen seiner Clownsfigur «Pierrot». Deburau erschlug ihn mit seinem Gehstock. Er mochte es nicht, wenn man ihn mit seiner Rolle gleichsetzte.

«Wenn er sein Gesicht puderte, gewann seine wahre Natur die Überhand. Dann stand er da, bitter, rachsüchtig und unglücklich.»

Tristan Rémy, Biograph von Deburau

Selbstverständlich gab es auch den Clown-Serienkiller in echt. Er hiess John Wayne Gacy. Er vergewaltigte und tötete 33 Teenager-Jungs. Als die Polizei ihm auf die Spur kam, soll er gesagt haben: «Wisst ihr, Clowns kommen mit ihren Morden davon.»

John Wayne Gacy als «Pogo der Clown». bild: pinterest/murderpedia

John Wayne Gacy kam nicht davon. Er bekam einen Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde für die längste Strafe der Welt: 21 Mal lebenslänglich und 12 Mal die Todesstrafe. 1994 wurde er hingerichtet.

Wem das als Beweisführung noch nicht reicht, der darf sich gerne diese 17 grauenvollen Clowns aus dem späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts zu Gemüte führen.

Und was sagt The King selbst zum Thema Clowns? 

Im Übrigen hab ich auch noch nie davon gehört, dass ein Clown jemals einer alten Dame über die Strasse geholfen habe.

Zufall? 

Jetzt könnte man fragen: «Warum ist alles so, wie du es sagst?» Ich sage euch: «Nein. Äh. Darum.»

Verachtung und Furcht sind die einzig legitimen Gefühle, die man einem Clown entgegen bringen darf.

bild: vitamin-h

Für die Angst vor dem geschminkten Bösen hat die Fachwelt sogar einen Begriff: «Coulrophobie». Das allein hat allerdings noch nicht allzu viel zu bedeuteten. Denn heute haben alle möglichen Ängste ihren ureigenen Ausdruck.

Die Anglophobie zum Beispiel ist die Angst vor England. Die Angst vor Flöten nennt man Aulophbie, die vor einem Kinn Geniophobie und – ganz wichtig – die Angst vor dem Papst; die Papaphobie.

Aber zurück zu den hassenswerten Clowns: Erstens ist da das Problem des Mysteriums. Ihre wahren Emotionen sieht man nicht. Sie sind überdeckt mit diesem überdimensionalen Lächeln. Wir können das Gesicht eines Clowns nicht lesen. Da muss in jedem normalen Menschen zwangsläufig die Frage aufkeimen: «WAS VERSTECKST DU VOR MIR, DU SCHUFT?»

Das zweite Problem ist der Verfremdungseffekt, der so eine Clownvisage auslöst. Wir erkennen im Clown zwar einen Menschen, er weicht aber auf eine grausige Weise vom üblichen Bild ab. Er ist irgendwie entstellt und doch vertraut. Das ist das Beängstigende daran.

Dr. Sigmund Freud – der Deppendoktor, wie ihn die Österreicher zu seinen Lebzeiten zu nennen pflegten – hat 1919 etwas Aufschlussreiches über «das Unheimliche» geschrieben. Er blätterte dafür in den dicken Wörterbüchern des 19. Jahrhunderts und kam zum Schluss, dass das Wort «unheimlich» ursprünglich gleichbedeutend war mit den Worten «heimlich» und «heimelig». Es entwickelte sich also aus der Mischung von etwas Vertrautem, Behaglichem und gleichzeitig Verborgenem, Verstecktem. Und er schreibt:

«Unheimlich sei alles, was im Verborgenen bleiben sollte und hervorgetreten ist.»

Sigmund Freud

Fazit: Clowns dieser Welt, hört, was der Freud sagt und geht dahin, woher ihr gekommen seid. 

Jetzt könnte man sagen: «Aber auf Schweizerdeutsch klingt es so harmlos, ‹Glon›, jööö.» Ich sage euch: «Nein.»

Denn es ist völlig egal, wie es klingt. Wichtig ist, wie es aussieht. 

Schau, ein harmloser «Glon». 

gif: giphy

Und hier gleich nochmal einer.

gif: imgur

Nimm den!

bild: imgur

Und diesen hier zum Abschluss.

gif: giphy

Puppen sind übrigens ähnlich beängstigend wie Clowns:

Warum Puppen sogar Kerlen wie Channing Tatum Angst machen 

Mehr Hass gibt's hier:

Sie begatten tote Fische und die Atemlöcher ihrer Brüder: Warum ich Delfine hasse 

Das könnte dich auch interessieren:

Von der direkten Demokratie bis zum Bier: Was Expats an der Schweiz wirklich nicht mögen 

Weisst du, wozu das kleine Loch im Flugzeugfenster gut ist? Wir erklären es dir

Dem Geheimnis des ewigen Lebens auf der Spur: An diesen 5 Orten werden Menschen steinalt

So schützt du deine Privatsphäre vor dem Geheimdienst

14 Dinge, die du nur kennst, wenn du einen grossen Bruder hast

Wer dachte, die normalen Ugg-Boots seien hässlich: Das neue Modell kommt direkt aus der Hölle 

12 Bekenntnisse für Atheisten

Der Abstieg hat mich als FCZ-Fan genervt. Jetzt gebe ich zu: Die Challenge League macht Spass

Diese 22 Parkier-Fails zeigen, warum du trotzdem besser mit dem ÖV zur Arbeit fährst

Schlecht gelaunt und im Pendlerstress? Diese Zug-Durchsagen bringen dich zum Lachen, versprochen!

Der Schweiz kann die EU egal sein? Von wegen! Schau dir mal diese 4 Grafiken an 

«Welches Arschloch hat mein Velo geklaut?» Diese 11 wütenden Zettel an Velodiebe verstehen Radler nur zu gut

Studium vs. Arbeit: Diese 6 wichtigen Unterschiede musst du kennen

Willst du deine Wohnung neu einrichten? Hier kommen 6 Fehler, die du dabei vermeiden kannst

Verlorene Panzer, übermütige Rekruten und Wasserdiebstahl: Die 11 grössten Fails der Schweizer Armee

Gewählt wegen Katzenbild: Black-Metal-Musiker ist jetzt Politiker – gegen seinen Willen

Top 10 der US-Präsidentschafts-Debatten: In Erinnerung bleiben Kandidaten, die am TV versagten

«Hahaha» und so weiter: Der PICDUMP ist da! 

Netflix-Doku: Erst vergewaltigt, dann gemobbt. Wenige Tage später nimmt sich Audrie das Leben

Kinder, wie die Zeit vergeht! Nirvanas Nevermind-Album wird 25 und auch das Baby ist gross geworden

Alle Artikel anzeigen

Selber schuld, wenn du so weit runterscrollst ...

Bild: imgur

Meistgelesen

1

Der PICDUMP ist da! 💪

2

Beim Absturz eines «Super Puma» am Gotthard sterben beide Piloten ++ …

3

Dieses Restaurant in Zürich führt als erstes der Schweiz …

4

Ich mach seit 20 Jahren Interviews. Keins war so ein Desaster wie das …

5

«Min Name isch Eric Wäääber» – über diese Voice-Mail wundert …

Meistkommentiert

1

Nationalrat will Verhüllungsverbot selber an die Hand nehmen

2

Frauen sollen länger arbeiten: Nationalrat beschliesst Rentenalter 65

3

Rentenalter 65 für Frauen ist nichts als gerecht

4

«Das Problem bei Gölä ist, dass er einen Mund hat»

5

Führerschein weg, 7000 Franken weg – warum Theo nach einer …

Meistgeteilt

1

SC Bern scheitert blamabel an Ticino Rockets – Davos ohne Probleme

2

«Sie hät ja gseit!» Dübendorfs Widmer trotz Cup-Out der …

3

Bye-bye, Blackberry! Der Smartphone-Pionier gibt auf

4

«Nicht als fehlende Wertschätzung zu verstehen» – die …

5

Barnetta ist St.Gallens Antwort auf Beckham und der beste Transfer, …

106 Kommentare anzeigen
106
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Homepapa 22.09.2016 21:13
    Highlight Erste Reaktion: Ja, stimmt.
    Und dann die Erinnerung ... ich hatte das Glück, einmal Charly Rivel zu erleben. Man musste ihn lieben.
    Könnte es sein, dass nicht überall Clown drin ist, wo Clown drauf steht?
    1 0 Melden
    600
  • sonntag 21.09.2016 13:16
    Highlight Liebe Frau Rothenfluh;
    verbringen sie einen Tag mit den Clowns im Kinderspital Basel. Besuchen sie 10 jährige Jungs, die gerade eine richtig heftige Chemotherapie machen und Teenager, mit frisch amputierten Gliedmassen. Beobachten sie, was ein Clown macht. Entdecken sie, wie der Clown die Tragik, das Grauen und der blanke Horror eines Menschen in seiner Gestalt reflektiert (EulenSPIEGEL) und gleichzeitig auf einer seelischen Ebene transformiert. Schreiben sie dann einen zweiten Artikel mit gleicher, anziehender Heftigkeit über die andere Seite des Clowns.
    7 1 Melden
    • Anna Rothenfluh 21.09.2016 15:04
      Highlight Wissen Sie was? Das würde ich gern tun, wenn das möglich ist. Arbeiten Sie im Kinderspital Basel oder haben Sie Kontakte? Sie können mir gern ein Mail schreiben an: anna.rothenfluh@watson.ch, dann organisieren wir das.
      9 0 Melden
    • sonntag 21.09.2016 16:06
      Highlight Spitalclowns Info:

      http://ch.theodora.org/de/uber-uns/geschichte

      Kontakt:

      kommunikation@theodora.org

      7 0 Melden
    • Anna Rothenfluh 21.09.2016 16:25
      Highlight Danke!
      6 0 Melden
    • Citation Needed 22.09.2016 07:23
      Highlight Wollte auch grad drauf hinweisen, dass der Seitenhieb gegen die Spitalclowns unnötig und wahrscheinlich in grober Unwissenheit erfolgte.. Aber yay, Abhilfe naht!
      👌
      6 0 Melden
    600
  • Die verwirrte Dame 21.09.2016 11:33
    Highlight Was für ein dämlicher Artikel...Als ich 10 Jahre alt war, platzte mein Blinddarm. Aufgrund einer komplizierten Operation verbrachte ich danach beinahe zwei Wochen im Krankenhaus. Die Spital-Clowns waren die einzigen, die mich zum Lachen bringen konnten und den Schmerz vergessen liessen...

    Dies dachte ich jedenfalls damals, heute weiss ich, dass das Morphium wohl auch das ein- oder andere dazu beigetragen hat....Aber trotzdem: Ig liebe Glön!!! =)
    7 3 Melden
    600
  • Claudya86 21.09.2016 10:53
    Highlight Ich mochte Clowns, Pantomimen & Puppen nie... Auch nicht als Kind. Mir war das immer unheimlich. Auch jetzt als Erwachsene gehe ich denen aus dem Weg.
    6 1 Melden
    • karl_e 22.09.2016 00:02
      Highlight Clowns und Pantomimen hab ich auch noch nie gemocht. (Gegen Bäbi hatte und habe ich nichts, nur gegen hässliche)
      1 0 Melden
    600
  • jellyshoot 21.09.2016 09:54
    Highlight noch schlimmer als clowns: PANTOMIMEN!
    8 1 Melden
    600
  • Undertaker 21.09.2016 09:19
    Highlight Vorsicht vor Leuten, die sich daheim Clownmasken aus Porzellan an die Wand hängen.....

    Ich hasse Clowns..... Weder lustig noch sympathisch...
    9 1 Melden
    600
  • äti 21.09.2016 08:51
    Highlight Mein Favorit:

    8 0 Melden
    600
  • MaskedGaijin 21.09.2016 07:50
    Highlight "Möchtest du dein Boot, Georgie?"
    7 0 Melden
    600
  • Don Huber 21.09.2016 06:44
    Highlight Scheiss Clowns. Musste als Kind nie lachen wegen Clowns. Auch im Zirkus nicht. Die sind Böse.
    17 4 Melden
    600
  • deleted_950769190 20.09.2016 23:49
    Highlight Recht subtile Werbung für den hier, oder?
    http://www.kingwiki.de/index.php/ES_(Remake)
    9 0 Melden
    600
  • dä dingsbums 20.09.2016 23:40
    Highlight Das Böse!

    *schauder*
    17 2 Melden
    600
  • KeksloseKeksdose 20.09.2016 22:24
    Highlight Hmm.. mal schlechte Erfahrungen an einem Kindegeburtstag bei Mc'Donalds gemacht? :)

    Da kann man ja von Glück reden dass Delphen keine roten Perücken tragen ^^
    15 0 Melden
    600
  • Alle haben bessere Namen als ich. 20.09.2016 22:11
    Highlight Ohne jemals als Kind ES oder so gesehen zu haben, mag ich keine Clown,s besser gesagt habe ich panische Angst vor ihnen. Clowns und Porzellanpuppen die Hölle. Ich weiss nicht warum ich verbiende Clowns mit Kinderschändern und so aber dies war ursprünglich wohl kaum der Grund. Der einzige aufgeführte Clown der okay ist, ist Heath Ledgers Joker...
    10 0 Melden
    • Sir Jonathan Ive 21.09.2016 12:28
      Highlight Heath Ledgers Joker hat nicht das Geringste mit einem Clown zu tun.
      1 0 Melden
    600
  • wolanin1983 20.09.2016 22:10
    Highlight Toll geschrieben! Clowns sind böse, punkt.
    6 2 Melden
    600
  • Saja: 20.09.2016 21:41
    Highlight Als ich mit dreizehn ES zum ersten Mal las, hatte ich wochenlang Angst davor, dass etwas aus der Toilette oder den restlichen Abflussrohren aufsteigt...Ich habe noch so manchen King gelesen aber nichts hat mich so malträtiert wie dieser Pennywise...
    17 0 Melden
    600
  • Spooky 20.09.2016 21:32
    Highlight Irgendwie genial, dieser Artikel! Okay, nicht übertreiben - mindestens super ;-))
    12 5 Melden
    • dä dingsbums 20.09.2016 23:46
      Highlight Oder wie man in der Schweiz zu loben pflegt: "Nicht schlecht."
      25 0 Melden
    • Anna Rothenfluh 21.09.2016 10:26
      Highlight Haha danke euch!
      4 0 Melden
    600
  • Oiproll 20.09.2016 21:09
    Highlight Was habt ihr denn alle??? Ich LIEBE PENNYWISE!!! Hab ES mit etwa 12 Jahren im familienurlaub im tessin gelesen,besser gesagt verschlungen!! MUAHAHAHAG....
    11 1 Melden
    600
  • mortdecai 20.09.2016 21:07
    Highlight Woah. Sanftes Gruseln bei manchen Bildern, bei andern gar nicht. Artikel fertig gelesen, entspannt zu den Kommis gescrollt und fast vom Stuhl gefallen vor Schreck wegen dem letzten Bild! -.- Danke, das wird mir Albträume bescheren. Zum Glück wohne ich nicht alleine, dann sterbe ich zumindest nicht einsam.
    13 2 Melden
    • Alle haben bessere Namen als ich. 20.09.2016 22:05
      Highlight Und ich depp ging sogar noch hoch wegen deinem Kommentar...
      16 0 Melden
    600
  • Hinkypunk 20.09.2016 20:39
    Highlight Aber die Welt braucht doch die Clowns!
    5 1 Melden
    600
  • Joël 20.09.2016 20:22
    Highlight Die Motivation für die "Hassartikel" scheint - entschuldigt die Bewertung - ziemlich simpel zu sein: Man nehme populäre Figuren und sucht Evidenzen, um das Gegenteil zu beschreiben. Man kleide es möglichst wissenschaftlich und einleuchtend, benenne es als Spass und fertig ist der Artikel.
    Eine wissenschaftliche Suche hätte - sollten dann Clowns in der Konfrontation mit Kindern beschrieben werden - andere Resultate hervorgebracht: http://www.ijqhw.net/index.php/qhw/article/view/11862
    16 9 Melden
    600
  • Joël 20.09.2016 19:47
    Highlight Die Figur des Clowns ist für Erwachsene gedacht. Die Kommerzialisierung z.B. von McDonalds hat nichts damit zu tun.
    Es ist möglich, populär zu sein, indem man Gegenpositionen einnimmt. Das ist etwa Teil des akademichen Denkens.
    Ich frage mich allerdings, was die "Botschaft" dieses Artikels sein soll.
    24 9 Melden
    • dental floss tycoon 20.09.2016 21:06
      Highlight Liebe Anna
      Als nächstes würde ich mal thematisieren, wieso Männer nicht mehr Kindergärtner werden wollen oder sein können/dürfen. Dazu kämen im Artikel dann entsprechend Bilder von Männern, wie Anthony Hopkins (in Schweigen der Lämmer) oder Anthony Perkins (Norman Bates in Psycho) oder wieso auch nicht wiederum Freddy Krüger oder Joker (in der Version Heath Ledger) vor.
      Und dann wüssten wir, weshalb es SO ist.
      16 0 Melden
    600
  • Schnurri 20.09.2016 19:05
    Highlight Ich wäre dafür, dass frau Rotenfluh mal einen Tag die Stiftung Theodora begleitet damit sich ihr Bild der Spital-Clowns ändert. Als Therapie sozusagen mit einem ausführlichen Artikel! 🤓
    Alternativ war Gülsha auch mal mit Joiz dort.
    33 4 Melden
    600
  • Luca Brasi 20.09.2016 19:03
    Highlight Ich frage mich gerade, ob Frau Rothenfluh auch Schauspieler beim Kabuki-Theater oder der Peking Oper hasst. Oder diese kleinwüchsigen Clowns beim Zirkus. Betretet Frau Rothenfluh überhaupt ein Zirkuszelt? Erstaunlich auch, dass v.a. Frauen Angst vor Pennywise haben (Yonni Meyer z.B.). :)
    Ich mag den Joker (aber für ihn zu arbeiten, ist zugegebenermaßen etwas riskant für die eigene Gesundheit).
    Was ist mit Krusty dem Klown? Der ist doch ein Sympathieträger. Heyhey! :D
    13 2 Melden
    • Anna Rothenfluh 21.09.2016 10:35
      Highlight Peking Oper? Gott bewahre, lieber Herr Brasi. Ich bin per se kein Opern-Fan. Die verschandeln so oft ihre literarische Vorlage und dann entsteht daraus so eine seichte Liebestragödie. Ausser Wagner vielleicht. Aber den kann man auch nicht ernsthaft anschauen, wenn man da aus der Vorstellung rauskommt, ist man 10 Jahre älter. Und Zirkus. Bäh. Obwohl er ein ästhetischer Ort ist, so wie im Film "Santa Sangre", da sind die Clowns sogar liebenswert.
      4 2 Melden
    • Luca Brasi 21.09.2016 10:58
      Highlight Der Zirkus Knie kann also nicht auf Frau Rothenfluh zählen. :D
      Kein Fan von Aida, Cavalleria Rusticana, etc. nehme ich an?
      Der nächste Hassartikel ist wohl schon in der Vorbereitung. :D
      Dabei funktionieren chinesische Opern ja gerade nicht gleich wie westliche. :(
      https://de.wikipedia.org/wiki/Peking-Oper
      4 0 Melden
    600
  • speedy_86 20.09.2016 18:49
    Highlight Ich verstehe warum Booth von der Serie Bones Clowns hasst. Bei mir selber müssen Clowns auf dem zweiten Platz bleiben da ich aufgrund eines Kindheistraumas für Samichläus/Santa Claus nur Angst und Misstrauen empfinde...
    6 0 Melden
    600
  • tabourettli 20.09.2016 18:37
    Highlight Jetzt habe ich endlich die Lösung. Da mein Leben eh verkorkst ist, werde ich für den letzten Abgang einen Sarg in Delfenform, plus dezentes Makeup nach ES, sowie einige Höllenzwerge und Babys posten. Für weitere verstörende Accessoires verlasse ich mich voll auf die zukünftigen Hassartikel von Frau Rothenfluh (ich habe es trotzdem nicht so eilig). Dann lade ich die ganze Watson.Community ein. Bitte Spirituosen selber mitnehmen und dann wird so lange randaliert, bis nicht mal mehr der Teufel mich haben will. Das habt ihr dann davon, mir die letzten Illusionen zu zerstören.
    15 0 Melden
    • Anna Rothenfluh 20.09.2016 19:46
      Highlight Hass bringt uns so nahe, das ist wundervoll. Ich freu mich ungemeinauf deine Beerdigung 💕
      13 10 Melden
    • tabourettli 20.09.2016 19:58
      Highlight @Anna Keine falsche Bescheidenheit. Ich werde in meinem Testament noch festlegen, dass du einen Ehrenplatz auf einem Thron, geschmückt mit einem Penis(hihi)Kranz bekommst :-)))
      11 2 Melden
    • Jürg Müller 20.09.2016 23:01
      Highlight @tabourettli: Mit einem DELFENpenis !!!
      6 0 Melden
    • Anna Rothenfluh 20.09.2016 23:39
      Highlight Jürg, nein!
      5 0 Melden
    600
  • Taebneged 20.09.2016 18:20
    Highlight Pic
    4 0 Melden
    • Taebneged 21.09.2016 10:23
      Highlight
      1 0 Melden
    • Taebneged 21.09.2016 10:29
      Highlight
      2 0 Melden
    600
  • Thomas J. aus B. 20.09.2016 18:16
    Highlight Sch... die Wand an... Clowns gehen defintiv gar nicht. Spielen in derselben Liga wie Puppen die die Augen öffnen und schliessen, aber das war ja schon das Thema.
    14 0 Melden
    600
  • 's all good, man! 20.09.2016 18:11
    Highlight Wieder mal ein brillianter Artikel, liebe Anna. Ein grosses, dickes ❤️ dafür!
    17 4 Melden
    • Anna Rothenfluh 20.09.2016 19:47
      Highlight Danke dir, so ein liebes Kompliment. Dafür gibt's ein ebenso dickes ❤️!
      8 6 Melden
    600
  • Dä Brändon 20.09.2016 18:11
    Highlight Clowns sind sooo böse...
    32 3 Melden
    • Maett 21.09.2016 08:49
      Highlight @Dä Brändon: und dann noch mit Kravatte. Ich mag keine Kravatten :-(
      9 0 Melden
    • jellyshoot 21.09.2016 09:57
      Highlight jaaaa ... bitte ein hass-artikel gegen Krawatten. bitte bitte anna
      4 0 Melden
    • Dä Brändon 21.09.2016 11:59
      Highlight @Maett stimmt, die Kravatte muss weg!
      6 0 Melden
    • Zuagroasta 21.09.2016 18:55
      Highlight So @Dä Brändon?? ;)
      2 0 Melden
    • Dä Brändon 21.09.2016 19:41
      Highlight ....Nippelalarm!!!!!!
      2 0 Melden
    600
  • Karl Müller 20.09.2016 18:04
    Highlight Tütü-rürü-tüdürütürürü, rütü-rürü-tüdürütürürü, rämpärärä, rämpärärä, pärärärärärärä-rärä!

    ... na, hats gewirkt? Ist der Ohrwurm drin?
    4 3 Melden
    600
  • Paedere 20.09.2016 17:59
    Highlight Ist nur versteckte kamera, aber trotzdem heftig!
    11 1 Melden
    600
  • ch2mesro 20.09.2016 17:51
    Highlight herzlichen dank für diesen bericht frau rothenfluh! ich bin nicht allein!😄
    12 2 Melden
    • Anna Rothenfluh 20.09.2016 18:23
      Highlight Hass verbindet 💕
      14 4 Melden
    600
  • Sagitarius 20.09.2016 17:42
    Highlight Watson: Danke! Moll! Solche Artikel brauch ich nicht! Jetzt muss ich die Nachtischlampe wieder brennen lassen!
    15 0 Melden
    • Anna Rothenfluh 20.09.2016 18:24
      Highlight Ok, eine Glühbirne geht auf mich!
      12 1 Melden
    • ch2mesro 20.09.2016 18:28
      Highlight (nachti)schlampe hihi
      24 2 Melden
    • Anna Rothenfluh 20.09.2016 19:47
      Highlight Hihi
      11 2 Melden
    • Sagitarius 21.09.2016 08:02
      Highlight Anna! So viel Glüähbirä chasch Du Dir nöd leischtä!
      @ch2mesro: you made my day!
      3 0 Melden
    • Sir Jonathan Ive 21.09.2016 12:33
      Highlight Bitte keine Glübhbirnen. Denkt an die Umwelt!
      ;D
      1 0 Melden
    • Sagitarius 21.09.2016 13:09
      Highlight Yes, Sir!
      1 0 Melden
    600
  • Dominic Bienne 20.09.2016 17:41
    Highlight Schon das Titelbild reichte. Pennywise hat meine Kindheit ruiniert!!

    Da ich als Kind immer irgendwie zu Horrorfilmen kam, war ich eigentlich schon früh ziemlich abgehärtet.

    Alien, Chucky, Freddy, Hellraiser, Das Ding, Omen etc... Alles kein Problem..

    ... Aber Pennywise hat mich zerstört😕

    Könnt euch ja vorstellen, wie ich mich fühlte, als ich den Autoschlüssel mal in einem Bordsteinschlitz verlor und mit dem Arm danach greifen musste :/

    Super Artikel, Scheiss Clowns!😡
    16 1 Melden
    600
  • Zuagroasta 20.09.2016 17:34
    Highlight Der Beweis!

    7 1 Melden
    600
  • Aeromoça 20.09.2016 17:16
    Highlight Kann ich vollkommen nachvollziehen.Mir kommt immer ES in dem Sinn.Also nocht wirklich zum lachen zumute.Auch meine Kids (nein,die haben ES weder gelesen noch gesehen) mögen keine Clowns.Brrrr.... Shivers down my spine!!!!
    7 1 Melden
    600
  • Zuagroasta 20.09.2016 17:07
    Highlight Nach Delphen nun Clowns.
    Mein Weltbild ist nun endgültig im Eimer!1!elf!
    Merci Frau Rothenfluh....not!

    Übrigens, ich habe neulich einen Hinweis über die schaurige Welt der Gartenzwerge erhalten. Sehen Sie selbst, Frau "destroying my childhood dreams" Rothenfluh! 🙄

    😜
    8 1 Melden
    • Anna Rothenfluh 21.09.2016 10:41
      Highlight "Destroying your childhood"-Rothenfluh haha, so werd ich mich fortan nennen. Gartenzwerge, eine fabelhafte Idee!
      3 0 Melden
    • Zuagroasta 21.09.2016 14:00
      Highlight Gern geschehen.
      Muss ich fortan einen weiten Bogen um rothenfluhsche Artikel machen?

      (die Vorräte werden langsam knapp!)

      2 0 Melden
    • Anna Rothenfluh 21.09.2016 17:25
      Highlight Haha, grossartig. Erinnert mich an den Psychothriller "Bug".
      3 0 Melden
    • Zuagroasta 21.09.2016 18:49
      Highlight Haha. Dexter wäre auch ne Möglichkeit. ;)
      1 0 Melden
    600
  • vbo 20.09.2016 16:55
    Highlight ich habe die letzten 15 jahre durchgeschlafen...
    das ist jetzt vorbei! böse frau rotenfluh!!
    18 0 Melden
    • Anna Rothenfluh 21.09.2016 10:44
      Highlight Entschuldigung? Ich würde gern sagen, dass schlafen überbewertet ist, aber das stimmt leider nicht. Ich empfehle Philipp Maloney für ein sanftes, lachendes überleiten in die andere Welt.
      2 0 Melden
    600
  • Winston Smith 20.09.2016 16:54
    Highlight btw:
    7 0 Melden
    600
  • TanookiStormtrooper 20.09.2016 16:50
    Highlight Na vielen Dank, Frau Rothenfluh!
    28 0 Melden
    600
  • Pana 20.09.2016 16:47
    Highlight Die alte Bildergallerie ist ja ganz übel. Tröstend zu wissen, dass die mittlerweile alle tot sind. Zumindest hoffe ich es.
    21 0 Melden
    • mortdecai 20.09.2016 21:09
      Highlight Richtig böse Clowns sterben micht
      5 0 Melden
    600
  • Political Incorrectness 20.09.2016 16:46
    Highlight Lass doch die armen Clowns in Ruhe. :D
    Red noses matter!

    10 10 Melden
    600
  • Ylene 20.09.2016 16:42
    Highlight Frau Rothenfluhs neuster Lieblingsfilm 'Balada triste de trompeta' (auf deutsch 'Mad Circus - eine Balade von Liebe und Tod')... Gern geschehen, Anna! ;-) PS: Absolut sehenswerte Groteske über einen Zirkus zur Zeiten des Franco-Regimes (aber ja, offensichtlich sehr brutal)
    13 0 Melden
    • Anna Rothenfluh 20.09.2016 16:51
      Highlight AHHHHHHH!
      10 1 Melden
    • Dominic Bienne 20.09.2016 17:33
      Highlight Den Film hab ich mal in einer Ramschschublade entdeckt... Ganz üble Sache.
      2 1 Melden
    600
  • Menel 20.09.2016 16:42
    Highlight Ich bin sowas von bei dir Schwester....aber sowas von!!!!
    18 5 Melden
    • Anna Rothenfluh 20.09.2016 16:51
      Highlight Danke Menel. Das tut so gut! <3
      13 5 Melden
    600
  • LaLeLu 20.09.2016 16:41
    Highlight Nehmt doch das Bild weg! Ich hasse Clowns und wenn ich jetzt die Seite von Watson öffne, grinst mich das Monster an.
    14 1 Melden
    600
  • PuRpLE_KusH 20.09.2016 16:39
    Highlight Hahahaha das erinnert mich an meinen ersten Zirkusbesuch. Ich war vielleicht 5 oder so keine Ahnung. Jedenfalls liebte ich die Vorstellung, bis die Clowns kamen. Ich hab geheult und mich den Rest der Show unter dem Sitz verkrochen. Von da an war ich nie mehr in einem Zirkus.
    Und Clowns sind für mich nur in Horrorfilmen wirklich authentisch. Diese Söhne Satans
    15 1 Melden
    600
  • purzelifyable 20.09.2016 16:28
    Highlight Köstlich dieser Artikel! Übertrifft sogar den mit den Delfinen.
    18 2 Melden
    • Sonja Red4 20.09.2016 16:33
      Highlight Hahaha ob auch hier Clown befürworter sich empören?
      8 1 Melden
    • Pana 20.09.2016 17:40
      Highlight Wer um Himmels Willen soll ein Clown Befürworter sein? Nicht mal Clowns selber befürworten Clowns. Da dies so absurd klingt, hab ich es doch mal schnell gegoogelt, und schau:
      10 0 Melden
    • Sonja Red4 20.09.2016 18:08
      Highlight Yeah inet fame 😎
      4 1 Melden
    600
  • Jürg Müller 20.09.2016 16:28
    Highlight Clowns sind wie Delfine ;-))
    19 0 Melden
    • Menel 20.09.2016 16:54
      Highlight Nein, nein....Delfine sind nur etwas sexsüchtige Perverslinge....Clowns sind das konzentrierte Böse!!!!!
      16 3 Melden
    • Jürg Müller 20.09.2016 23:10
      Highlight Psssst Menel, ich glaube: Clowns und Delfine sind beides sexsüchtige Perverslinge UND das konzentrierte Böse!!!!!
      5 0 Melden
    600
  • Sherlock64 20.09.2016 16:24
    Highlight Arme, arme Anna: Vor Delphinen hat sie Angst, vor Clowns... Was kommt wohl als nächstes? Babys?
    29 1 Melden
    • PabloEscobar 20.09.2016 16:38
      Highlight Welpen :D
      10 0 Melden
    • Anna Rothenfluh 20.09.2016 16:52
      Highlight Ich bin offen für Vorschläge ;-)
      16 2 Melden
    • SuicidalSheep 20.09.2016 16:53
      Highlight Die meisten Babys sind aber auch unheimlich.
      18 1 Melden
    • Parmelin Anderson 20.09.2016 16:57
      Highlight Analogkäse!
      5 0 Melden
    • TanookiStormtrooper 20.09.2016 16:57
      Highlight Also ich hoffe ja auf den Papst. Papaphobie ist mein Wort des Tages.
      Da findet Anna doch bestimmt jede Menge grausige Fakten.
      9 0 Melden
    • PuRpLE_KusH 20.09.2016 17:02
      Highlight Babys sind schon unheimlicher als Clowns und Delphen zusammen
      3 2 Melden
    • Qui-Gon 20.09.2016 17:08
      Highlight Puppen hatten wir auch schon.
      3 0 Melden
    • Qui-Gon 20.09.2016 17:09
      Highlight ab auf die Couch!
      2 0 Melden
    • Hayek1902 20.09.2016 17:17
      Highlight Hunde, Katzen & Babies, damit hat man den Hass von 99 % der Bevölkerung auf sicher.
      8 1 Melden
    • Pasch 20.09.2016 17:38
      Highlight Dem Islam! *duckundweg*
      16 0 Melden
    • 's all good, man! 20.09.2016 18:06
      Highlight @Pasch
      Baaam! Der hat gesessen.

      Kommentar des Tages! 😂👍🏻
      6 1 Melden
    • sheshe 20.09.2016 18:29
      Highlight Osterhasen!! http://imgur.com/gallery/DVng9
      4 0 Melden
    600

Dieses Restaurant in Zürich führt als erstes der Schweiz Unisex-Toiletten ein

Die USA debattiert schon lange darüber, New York führt sie ab dem nächsten Jahr in der ganzen Stadt ein, in Schweden und Grossbritannien kennt man sie bereits: Unisex-Toiletten. Jetzt macht das erste Restaurant im Zürcher Langstrassen-Quartier mit. 

Es riecht nach Zitronengras und Kokosmilch, der Raum ist hell, die Einrichtung durchgestylt. Hinter der Bar des «Coming Soon» bereitet sich Inhaber Rico Fanchini auf den Abendservice vor. «Jemand muss anfangen, haben wir uns gedacht und unsere Toiletten schnurstracks umkonzipiert», sagt er und führt stolz zu seinen neuen WC's. 

Im vietnamesischen Restaurant gibt es seit Dienstag keine Geschlechter getrennten Toiletten mehr. Für Männer die trotzdem lieber diskret das Pissoir …

Artikel lesen