Spass

Egal, in welcher Reihe du stehst, diesen 14 Typen begegnest du bei jedem Konzert

Publiziert: 22.09.16, 10:24 Aktualisiert: 12.10.16, 15:58
Jovin Barrer
Jovin Barrer

Präsentiert von

Die langhaarige Sichtbarriere 

Sie steht einfach nur vor dir. Mit Beinen wie Stelzen und einem sauber geflochtenen meterlangen Zopf. Obwohl du nicht einmal ihr Gesicht zu sehen kriegst, treibt sie dich schon nach kürzester Zeit zur Weissglut. Im Takt der Musik schlägt sie dir ihre Haarpeitsche ins Gesicht. 

In dieser Situation würdest du am liebsten das da tun.  gif via giphy

Die Gepäckschlepper

Getränke, Snacks und Wechselwäsche – alles in den Trecking-Rucksack stecken und ab ans Konzert. Dann schön die Tanzbahnen aller anderen behindern oder noch besser: Das Gepäck mit all seinen Gspändli auf einem Haufen deponieren und locker flockig drum herum tanzen, als wär's ein Pfadi-Lagerfeuer. Die Garderobenpreise sind ja auch wirklich die reinste Abzocke.  

Der rücksichtslose Raucher

In den meisten Musikklubs gibt's ein Rauchverbot. Das kümmert den rücksichtslosen Raucher relativ wenig. Trotzdem bläst er dir seinen Qualm ins Gesicht und äschert genüsslich auf dein weisses Tanktop. Richtig nervig wird's aber erst, wenn sein Song angekündigt wird, währenddem er unbedingt noch einen Joint rauchen muss. 

gif via giphy

Gleich geht's weiter mit den Konzert-Typen, vorher aber ein Hinweis auf einen Auftritt der ganz besonderen Art:

In jedem von uns steckt ein Rockstar.

Aber trauen wir uns auf die grosse Bühne? Heineken wollte genau das am Open Air Gampel 2016 herausfinden. Zusammen mit der Schweizer Erfolgsband 77 Bombay Street, einem Container und der Virtuellen Realität. Was die Sänger und Sängerinnen auf der virtuellen Bühne allerdings nicht wussten: Das Ganze war viel realer, als sie es sich vorstellen konnten. Schau es dir unten im Video an!
Bleib in Kontakt mit Heineken via Facebook.

Und schon geht's weiter mit den Konzert-Typen:

Die Stinker

Sobald sich die Cannabis-Wolke verzogen hat, registriert deine Nase einen undefinierbaren Geruchsbrei von Schweiss, Bierfürzen und von Zeugs, an das du gar nicht denken willst. Wieso können die beim Einlass nicht Deos anstelle von Ohropax verteilen?

Zeig den Stinkern den Stinkefinger.  gif via giphy

Das Pärchen

Eine Konzerthalle ist für sie die öffentliche Bühne, um ihre Beziehungsintimitäten zu demonstrieren. Sie verhalten sich so offensiv, dass das Wegsehen vom Rumgeknutsche und den Fummlereien unmöglich wird. Süss, denkst du dir zu Beginn, doch nach mehrstündiger, intensiver Beobachtung ihres Speichelaustausches ist dir nur nach Kotzen zumute.  

Der Merchandise-Fanatiker

Der Merchandise-Fanatiker ist der Konzertbesucher, der unmittelbar nach der Türöffnung das Dreifache des Ticketpreises für Fanartikel ausgibt. Du siehst ihn irgendwo im Mittelfeld lässig am Mitwippen, ausgerüstet mit Band-Shirt, dazugehörigem Turnsäckli und Baseballmütze.     

Das Nirvana-Shirt ist der Klassiker der Merchandise-Artikel. Einer «Studie» zufolge sind Leute, die Nirvana-Leibchen tragen, am ehesten für Sex nach dem ersten Date verfügbar. bild via banana1015

Der Alle-Momente-müssen-in-meine-Snapchatstory-Typ

Dieser Konzerttyp betrachtet das ganze Spektakel durch das Display seines Smartphones. Damit er den epischen Höhepunkt des Konzerts nicht verpasst, filmt er ununterbrochen mit. So verpasst er (ironischerweise) den gesamten Anlass. Ha! 

Die Crowd-Surfer ohne Körperspannung

Körperspannung ist für sie ein Fremdwort, aber Hauptsache durch die Menge tauchen und auffallen. Das Resultat: Sie werden wie ein «Härdöpfelsack» umhergeschmissen. 

gif via giphy

Die Drängler

«Sorry!» «Äh ups.» «Darf ich kurz?» «Meine Freundin steht da vorne.» – Klassische Drängler-Sprüche, die du an jedem Konzert zu hören kriegst. Also Ellbogen raus und stur bleiben!

Der Pflock

Egal, ob R 'n' B, Techhouse, Rock oder Mashup, der Pflock verzieht keine Miene, steht mit beiden Füssen auf dem klebrigen Clubboden und hat die Hände tief in den Hosentaschen vergraben. Wie ihm das Konzert gefallen hat, wirst du nie erfahren, denn noch vor dem letzten Song eilt er zur Garderobe und macht sich aus dem Staub. 

gif via giphy

Die Vorband-Fans

Hast du dich auch schon gefragt, was es mit den Menschen auf sich hat, die bereits voll am Abgehen sind, während du dir noch dein erstes Bier an der Bar bestellst? Das sind nicht zwingend vollgepumpte Drogenkinder. Wahrscheinlicher ist es, dass du hier den Vorband-Fans begegnest. Sie feiern die Vorband (und nur die Vorband) total ab. Sie singen mit und tanzen wie in Trance. Sobald ihre Helden die Bühne freigeben, ziehen sie sich ins Fumoir zurück und hoffen, dass ihre Idole auch Raucher sind.  

Der Bewegungslegastheniker

Jeder, der schon mal auf einer Musikveranstaltung war, kennt sie: die Bewegungslegastheniker. Sehr beliebte Tanzstile dieser Gattung sind der Meine-Wirbelsäule-ist-aus-Gummi-Tango und der Böser-Boden-geh-kaputt-Samba. Selbstverständlich alles fern vom gespielten Rhythmus. 

gif via giphy

Der Partytiger

Meistens sehr angeheitert anzutreffen, stinkend nach Bier, aber überraschend kommunikativ ist der Partytiger. Er kennt weder Bandname noch Veranstaltungsort und dachte die erste halbe Stunde über, er sei auf einer Bad-Taste-Party gelandet. Nun ist er hier und macht das Beste draus. Beim Kollektivklatschen ist er derjenige, der gegen den Takt klatscht, bei jeder ruhigen Passage winkt er mit dem Feuerzeug und sobald sein Alkoholpegel einen gewissen Stand erreicht hat, schmeisst er seinen halb vollen Becher unverfroren Richtung Bühne.

Die kreischenden Groupies

Für zehn Minuten ist die Gesellschaft der kreischenden Groupies recht erfrischend. Sie erzählen dir vor Konzertbeginn von ihrer Leidenschaft für die Band, kennen den Namen vom Cousin des Drummers und zeigen dir die niedlichsten Instagram-Selfies der Leadsängerin. Wenn du aber für die nächsten drei Tage nicht an einem Tinnitus leiden möchtest, entfernst du dich nach dem ersten Song besser von dieser Gruppe. Spätestens sobald das verschwitzte Handtuch ins Publikum geworfen wird, solltest du aus der Gefahrenzone verschwinden. Denn dann fliesst Blut.  

Diese Generation von Groupies ist leider ausgestorben. Die heutigen sind nur noch eine Mischung zwischen Punkt 6, 7 und 9.  bild: flickr

Und zum Schluss noch ein praktischer Hinweis:

Gratis-Eintritt für deinen Lieblingsclub

Es ist mal wieder Zeit für einen Club-Besuch. Denn ab jetzt zahlen wir dir den Eintritt, zumindest, wenn du eine der Aktionspackungen u.a. im Coop oder Denner holst. Eine lange Tanznacht mit toller Musik ist garantiert: Live Your Music!

Und jetzt: Bullshit-Bingo mit Sätzen, die du dir an jedem Konzert anhören musst

Den heissesten Scheiss aus der Musikwelt gibt's hier:

«Welche Band geht dir so richtig auf den Sack?» – «Coldplay»

Chrigi würde Paris Hilton gerne mal ein Bier an den Kopf werfen – vorher verschanzt er sich 30 Tage in der Burg und macht Radio

24 Skinhead-Reggae-Tracks für deine perfekte Dance-Party

«Was überfordert dich masslos?» – «Dieses Interview und die ‹Was hast du versäumt?›-Frage!»

Auch wenn du Fai Baba noch nicht kennst: Er singt nur für dich extralaut und voll verstärkt auf seinem Balkon

Wir waren bei Bastian Baker im Hotelzimmer – und ja, es gibt ein Video davon! Sogar zwei

16 extrem deprimierende Musik-Fakten (der Schweizer Beitrag ist fast der schlimmste imfall)

Wie aus Winterthurer Utopie schönste Schweizer Musikgeschichte wurde

So ist es wirklich, als Rock'n'Roll-Band quer durch Europa zu touren

«Mundart-Pop mit Eiern» – das soll es geben. Dabu Fantastic jedenfalls machen so etwas

28 super Surf-Music-Tracks, um deinen Sommer noch etwas zu verlängern

DJ Antoine erzählt Witze mit viel zu hoher Stimme – wer ihn noch nicht mochte, tut es jetzt

«Kräss!» – Es folgt ein Interview, das sich auch Vegetarier problemlos anschauen können: FETTES BROT – tschäggsch? Haha. Okay, sorry ...

Kool Savas im Interview: «Wem ich gerne mal die Fresse polieren würde? Dem Nestlé-Chef»

Caribou behauptet, er wäre «überhaupt nicht berühmt» – das Konzert in Zürich ist trotzdem ausverkauft. Und wir verlosen noch Tickets!

«Die heissen WIE? Hitler Stole My Potato? Eh nöd!»: Welche dieser absurden Bandnamen sind echt?

Wunschkonzert! Hier spielt Sizarr nur für dich – welche Band wünschst du dir als nächstes?

Liricas Analas: «Wir sind immer noch die gleichen Typen, nur gescheiter, hübscher und kräftiger»

Wenn du dieses Interview mit Admiral James T. liest, wirst du es noch mehr bedauern, dass er geht

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die catson-App!

Deine Katze würde catson 5 Sterne geben – wenn sie Daumen hätte.
40 Kommentare anzeigen
40
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Joël 23.09.2016 18:15
    Highlight In Reihe 37 gibt es keiner dieser Typen.
    1 0 Melden
    • Joël 23.09.2016 19:02
      Highlight sorry...der Akkusativ....keinen dieser Typen 😂
      4 0 Melden
    600
  • milkdefeater 23.09.2016 12:31
    Highlight Selber schuld, wenn ihr nicht auf klassische Musik steht xD
    6 0 Melden
    600
  • Rob Anybody 23.09.2016 11:32
    Highlight Und an alle, die sich über andere aufregen...
    5 3 Melden
    600
  • Muster Mustermann 22.09.2016 20:16
    Highlight Wer will den schon mit jemandem in die Kiste die ein Nirvana-Leibchen trägt?
    10 49 Melden
    • Muster Mustermann 22.09.2016 21:40
      Highlight Hmm, negative Bewertungen. Daraus schliesse ich, dass es Winterthurer sein müssen die meinen Beitrag mit einem Blitz bewerter haben. Wo sonst sieht man heute noch Rocker die mit Metal-Shirts oder mit Airbrush-"Wolf im Winter und Vollmond im Hintergrund "-Shirts herum laufen. Oder eben mit Nirvana...
      14 49 Melden
    • 's all good, man! 23.09.2016 10:59
      Highlight Keine Ahnung, ich kann ja nur für mich sprechen, aber ich habe es grad nicht so mit deinem Humor. Ich find's ignorant und intolerant, auch wenn du es eben vielleicht mehr als Witz gemeint hast.

      Es kommt für mich nicht so sehr auf die Hülle drauf an, denn wenn unter dem Nirvana-Shirt eine Bombenfrau mit Charakter steckt, gehe ich noch so gerne mit ihr in die Kiste. Dein Problem.
      19 0 Melden
    • Rob Anybody 23.09.2016 11:24
      Highlight Und du im diesen Fall Zürcher? Konzerte in Zürich sind Sauglatt, da ist die Hauptband dchon um 2200 Uhr fertig, damit noch eine Party stattfinden kann, die zwar nicht zum Konzert passt. Aber hey Party, geil!
      Und lass mich raten du trägst sicher ein hippes rosa farbenes Hemd mot Hosen die viel zu eng sind und mindestens 5cm über den Schuhen sind. Aber mir egal, soll jeder tragen was ihm gefällt. Man kann ja nicht immer so oberflächlich sein wie andere.
      6 6 Melden
    600
  • 's all good, man! 22.09.2016 17:51
    Highlight Man erlebt schon allerhand an so Konzerten. Es gibt ja nichts, was es nicht gibt, aber ich habe letztens doch tatsächlich Leute erlebt, die sich an einem Metal-Konzert über den Typen nebenan aufgeregt haben, der am Headbangen war. Die haben den doch tatsächlich angeschnauzt, er möge bitte weiter nach vorne rücken zum abgehen... 🙄
    43 0 Melden
    600
  • Pana 22.09.2016 17:49
    Highlight Wenn der Artikel schon von Bier gesponsert wird.. Fehlt mein Typ: Der strategisch ideal an der Bar stehend mit Sicht auf die Bühne das Konzert geniesst.
    32 2 Melden
    600
  • Joshi 22.09.2016 16:49
    Highlight Muss gestehen, ich bin der Drängler. Klar kann das nervig sein, aber oft verstehe ich die Leute auch nicht. Entweder ist vorne noch genug Platz oder die Front Row wird von Leuten besetzt die einfach nur da stehen und hin und wieder mit dem Kopf nicken. Die gehören nach hinten meiner Meinung nach. Jedem das seine, aber ich werde auch beim nächsten Konzert wieder drängeln. My guiltiest pleasure. #sorry 😉
    47 9 Melden
    • strudel 23.09.2016 08:40
      Highlight die schlimmsten sind die, die einem aus unerfindlichen gründen nicht vorbeilassen wollen und sich in eine betonstatue verwandeln sobald man auch nur fragt ob man wohl kurz durch darf. Am besten vor allem wenn man vom konzert weg (!) möchte um auf die toilette zu gehen.
      16 3 Melden
    600
  • Darkside 22.09.2016 13:49
    Highlight Ich bin der Optimierer. Stehe meist auf der Seite des Mischpults (wo der Sound gut ist) die am nähesten beim Bierstand (for obvious reasons) ist. So wird es auch diesen Samstag wieder im Kiff sein.
    36 0 Melden
    • supremewash 24.09.2016 00:24
      Highlight Hmm da ist aber immer viel verkehr...zwischen mischpult, bar und treppe. Aber zum glücke sind im kiff die wege sowieso kurz;)
      2 0 Melden
    600
  • nanana 22.09.2016 13:24
    Highlight Hört sich an, als wären Konzerte für den Autor die reinste Qual!

    Aber den Frust kann er sich ja jetzt gut mit Heineken wegtrinken. ;)
    35 2 Melden
    • Rob Anybody 23.09.2016 11:26
      Highlight Und er hat eine Idee für einen Artikel.
      Aber mir ist grad ein bisschen schlecht geworden wegen dem Heineken.
      4 0 Melden
    600
  • 's all good, man! 22.09.2016 13:13
    Highlight #7
    Das ist teilweise wirklich krass mittlerweile. Ich meine, okay, ich mache auch ein oder zwei Fotos zur Erinnerung, ab und zu wandert sogar mal was auf meine Facebook-Wall. Aber eben, da ist das Smartphone zweimal während dem ganzen Konzert kurz gezückt, das war's.

    Jedem das Seine, aber ich habe echt schon Leute gesehen (z.B. bei MUSE im Mai im Hallenstadion), die haben die ganze Show tatsächlich nur durch das iPhone-Display erlebt. Kranker Scheiss.
    67 0 Melden
    • dysfunctional 22.09.2016 19:00
      Highlight Der Trick ist eben, das Handy hoch zu halten und trotzdem auf die Bühne zu schauen. So kann man alte Momente wieder erleben, vertehe das Problem nich.
      2 60 Melden
    • hugo hug 22.09.2016 19:27
      Highlight Ich finde es einfach assozial. Nicht nur gegenüber den anderen im Publikum sondern auch der Band gegenüber.

      Geniesst doch einfach den Moment an dem Konzert zu sein und eine geile Show zu erleben. Für ein mies aufgenommenes Video interessiert sich eh kein Schwanz.

      61 0 Melden
    600
  • Fly Boy Tschoko 22.09.2016 13:03
    Highlight Am YSL Know Plug aka. Money Boy Konzert tut es nur swaggy Dudes haven. Wenn du nicht 1 nicer Dude bist tust du nämlich gar nicht reinkommen.
    53 3 Melden
    • Ketsch 22.09.2016 15:48
      Highlight #sheesh
      24 1 Melden
    600
  • sassenach 22.09.2016 12:37
    Highlight An jedem Metalkonzert vertreten: Das dicke Pärchen, welches in der letzten Reihe oder an der Seite steht und dabei kitschige Wolf oder Indianer - Shirts trägt.
    127 2 Melden
    • Petrum 22.09.2016 13:04
      Highlight Hahahaha, made my day... :)
      26 2 Melden
    600
  • kiwitage 22.09.2016 12:35
    Highlight Ich bin definitiv Nummer 6, gelegentlich auch mal 11
    0 2 Melden
    600
  • Rob Anybody 22.09.2016 12:16
    Highlight Der Drängler nervt nicht. Die Idioten, die einen auf Winkelried machen, die nerven. Wenn ihr so affig tut und kein Platz machen, dann bleibt zuhause. Wenn es Platz hat dann dollen die nach vorne gehen, wenn sie wollen. Man kann doch platz machen.
    Aber ich denke derjenige, der diesen Arzikel geschrieben hat, geht wahrscheinlich an zwei Konzerte pro Jahr und kann sich nur über andere Leute ärgern. Geniess doch das Konzert.
    48 28 Melden
    600
  • Rahel Anna Gugelmann 22.09.2016 12:09
    Highlight Ein sehr guter Schreibstil!
    6 16 Melden
    • Rob Anybody 22.09.2016 18:59
      Highlight Danke. Wenn du überhaubt mich meinst. Räktscheibung ist maine sterke ;-)
      3 2 Melden
    • Rahel Anna Gugelmann 22.09.2016 23:36
      Highlight Ich meinte den Verfasser des Artikels. Ab der Nummer 10 wurden die beschreibungen immer besser :) (Blitzt mich ruhig für meine Meinung, tut es!!)
      5 3 Melden
    600
  • PuRpLE_KusH 22.09.2016 12:01
    Highlight ich bin definitiv der Drängler xD aber ich ruf immer: Oma!! Oma wo bist du??!! Entschuldigung ich muss hier durch meine Oma ist dahinten.
    45 3 Melden
    600
  • HeavyB 22.09.2016 11:13
    Highlight Die grössten Nervensägen an Konzerten sind die Schwätzer. Die bekommen vom Konzert nichts mit weil sie sich während dem ganzen Konzert ohne Punkt und Komma anschreien. Wahrscheinlich ist das die gleiche Spezies wie die Leute die im Zug ihren ganzen Privatkram laut ins Handy brüllen. Und nach Konzertende sagen sie sich "huere geils Konzert gsi".
    111 5 Melden
    • Mytilus 22.09.2016 11:58
      Highlight Meine Worte!
      Und das Schlimme ist, dass es immer mehr werden....
      39 0 Melden
    • SuicidalSheep 22.09.2016 12:19
      Highlight Ohja, die Nerven echt. Vorallem schlimm sind die, welche extra ans Konzert gehen und dann 2,5 Stunden motzen, wie scheisse die Band ist.
      36 0 Melden
    • 's all good, man! 22.09.2016 13:08
      Highlight Das ist in der Tat ein Ärgernis. Vor allem auch deshalb, weil es ja auch alle anderen Konzertbesucher tangiert. Insbesondere kann das bei kleineren Club-Konzerten mit eher ruhigerer Musik sehr, sehr mühsam sein.

      Da bezahlt man irgendwie 30 oder 50 oder noch mehr Hämmer für ein Konzert und schwatzt dann anderthalb Stunden mit den Gspändli nebenan. Verstehe das, wer will - ich tue es nicht.
      42 0 Melden
    • weekendfeeling 22.09.2016 13:55
      Highlight die allerschlimmsten.
      23 0 Melden
    • Atheist1109 22.09.2016 19:12
      Highlight Die haben meist ein Gratisticket von irgend nem Sponsor💀
      5 0 Melden
    600
  • Dominic Bienne 22.09.2016 10:56
    Highlight Genau für Leute wie dich werden Konzerte auf Video aufgenommen.

    Wer Leute an einem Konzert nicht vor lässt, mit dem kann aber grundsätzlich schon was nicht ganz stimmen.
    52 5 Melden
    • wololowarlord 22.09.2016 11:18
      Highlight vorne noch viel platz, hinten alles durch zuschauer versperrt. ein bild, welches man oft in der schweiz sieht. man muss sich dann nicht wundern, wenn andere den platz vorne ausfüllen wollen und dann halt eben mal den einen oder anderen anstossen..
      42 1 Melden
    • deleted_158185360 22.09.2016 11:23
      Highlight Ui ja, das ist ein deutliches Zeichen für ein ganz schweres psychisches und physisches Problem....

      Du gehst natürlich wegen diesen Typen und der tollen Atmosphäre ans Konzert und weil Du ganz einfach ein toleranter und hipper Typ bist....

      Träum weiter...
      7 24 Melden
    • Dominic Bienne 22.09.2016 11:35
      Highlight Hätts nicht besser schreiben können👌🏻😉

      Mit hip hat es aber nichts zu tun, andererseits:

      What is hip? Tell me tell me🎶
      3 11 Melden
    • PuRpLE_KusH 22.09.2016 13:35
      Highlight hahaha was seit ihr für Leute oder an was für Konzerte geht ihr? Hab noch nie erlebt das es hinten weniger Platz als vorne hatte xD

      Und wenn es vorne kein Platz hat einfach rücksichtslos durchtanzen, die Leute gehen schon weg wenn sie merken das du viel mehr abgehst. So staffelt sich das immer schön: Zuvorderst sind die, die jedes Lied kennen und feiern, je weiter nach hinten man geht desto ruhiger werden die Leute
      23 1 Melden
    600

Nananananananana Nananananananana PICDUMP!

Catson fürs iPhone >>Catson für Android >>

– In der watson-App (iPhone/Android) aufs Menü (3 farbige Strichli rechts oben) klicken– Ganz unten Push-Einstellungen antippen (je nach Handy musst du bitzli runterscrollen) und bei PICDUMP (und was dich sonst noch interessiert) auf «ein» stellen, FERTIG. 

Nach kurzer Abwesenheit ist ihr eingefallen, dass der Titel «Mitarbeiterin des Jahres (für immer)» mit Verpflichtungen verbunden ist und diesen will sie natürlich wieder …

Artikel lesen