Spass

bild: bythelake, bearbeitung watson

Käse-Desaster und Verlierer-Bräuche: 16 halbseriöse Antworten auf drängende Fondue-Fragen 

Publiziert: 26.10.16, 12:26 Aktualisiert: 26.10.16, 14:11

Präsentiert von

Wann Fondue angebracht ist und wann nicht

Das erste richtig romantische Date mit deiner Angebeteten steht an. Darf man da Fondue auftischen?

«Nein, auf keinen Fall. Fondue verpestet die Wohnung und sollte daher nur in der Beiz genossen werden. Wer will schon mit einem stinkenden Partner ins Bett?»

Philipp Löpfe, der Mann für Wirtschaft, Liebe und Ethnologie

Marilyn Monroe ist Löpfes Meinung. gif: reactiongif

Apropos stinken

Für die Mutigen, die es dennoch wagen, ein Fondue in den eigenen vier Wänden zu servieren: Wie kriegt man diesen üblen Käsegeruch wieder aus der Wohnung?

«Man braucht abgekühlten Kaffeesatz. Den kann man dann in eine oder besser noch zwei Schalen geben und in der Wohnung aufstellen. Dazu schneidet man Orangen und Zitronen in Hälften und steckt ordentlich Nägeli (Gewürznelken) rein. Das nützt irrsinnig!»

Simone Meier, hat das Leben von Hugh Grant ruiniert

Das Decklein und die Blümchen sind nicht Teil der Strategie, aber hübsch anzusehen. bild: shutterstock

«Einfach sehr viel reinrauchen.»

Anna Rothenfluh, vergöttert alte Römer und hasst Delfine

So redest du dich gekonnt aus einem Fondue-Desaster raus

Die Menschen auch einfach mal davon überzeugen, dass sie Unrecht haben. gif: watson

Das Fondue ist dir misslungen. Klümpchen, wohin das Auge reicht. Und die sieben Leute, die du beeindrucken wolltest, sitzen am Tisch und warten auf den Topf, den du im Vorfeld so selbstsicher als «bestes Fondue, das je gemacht wurde», angekündigt hast. Was tust du?

«Ich ignoriere es einfach und tu so, als ob alles gut wäre. Setzt einer meiner Gäste zur Kritik an, würge ich seinen ersten Satz mit einem gezielten Tritt in sein Schienbein ab und starre die Person lächelnd in Grund und Boden, während ich ihr Wein nachschenke.
Eine andere Lösung wäre, den Raum kurz zu verlassen, zurückzukommen und laut zu rufen: ‹Warum habt ihr nicht umgerührt! Jetzt ist alles verklumpt! So schade!›»

Rafi Hazera, der unverschämt gutaussehende Besitzer vom Zukkihund

Gleich geht's weiter mit den drängenden Fragen, vorher aber ein kurzer Hinweis:

Jetzt hast du Lust auf Käse?

Dann stellt sich nur noch eine Frage: Welche Sorte darf's denn sein – klassisch, moitié-moitié oder vielleicht ein Gorgonzola-Fondue? Egal, für was du dich entscheidest, mit unserer Käseauswahl liegst du auf jeden Fall richtig. Die ganze Fondue-Raclette-Welt auf einen Blick >>

Verbrechen an der Schweizer Tradition

bild: utokulm, bearbeitung watson

Ist man ein schlechter Schweizer, wenn man Fondue nicht mag?

«Ein guter Schweizer ist, wenn wir ehrlich sind, ausschliesslich, wer regelmässig auf einer Alm sitzend und auf einem Alphorn den Schweizerpsalm spielend mit Ricola gestrecktes Raclette-Schoggi-Fondue isst. Mit dem Korkenzieher eines Schweizer Taschenmessers, versteht sich, und pünktlich um 18 Uhr, damit er den Anfang der Tagesschau um 19.30 Uhr auch garantiert nicht verpasst.»

Yonni Meyer, begabte Beobachterin von menschlichen Schwächen

Besagte Kruste am Boden des Caquelons

Manche nennen sie «Grossmutter», andere auch «Croûton», «Religieuse» oder «Nonne». bild: twitter

Was ist von der Grossmutter zu halten?

«Also ich mag die Grossmutter nicht. Aber ich glaube, es bringt Unglück, wenn man sie nicht aufisst. Also esse ich sie, wenn andere sie nicht fertig aufessen.»

Felix Burch, Telefon-süchtiger Reporter und Pilz-Liebhaber

«So ein Seich! Die Kruste ist das Allerfeinste am ganzen Fondue!!! Leider dauert es immer so lange, bis sie kommt.»

Simone Meier, der Kruste harrend

Traute Einsamkeit

Wenn der Topf mit der flüssigem Käsemischung mal nicht für Zusammensein im Freundeskreis steht. bild: watson

Ist es erbärmlich, alleine Fondue zu essen?

«Ja.»

Lina Selmani, findet sich perfekt

Verlierer-Bräuche

Wenn jemandem aus deiner Fondue-Runde das Brotstück von der Gabel rutscht, gibt es kein Pardon. Was muss er tun?

«Er muss mit Vreni Schneider einen Kafi am Pistenrand trinken. Oder er wird gemalt ... von Rolf Knie!»

Lukas Linder, wahnwitziger Dramatiker

«Saufen höhöhö. Snaps. Immer Snaps.»

Patrick Toggweiler, redet pausenlos von diesem Jeremy Clarkson

Pane et circenses! Gaius Interfarctus verliert dreimal sein Brotstück: «Versenkt ihn mit Gewichten an den Füssen im Genfersee!» In der Antike waren die Strafen noch sehr streng.  bild: mag.shock2

«Als Alternative zu Alkohol darf der Verlierer einen schönen Löffel Senf nehmen.»

Philipp Dahm, verliert sein Brot nie

«Ich kenne keine Regeln, aber ich würde vorschlagen, dass der Brot-Verlierer zur Strafe den ganzen Käsetopf exen muss. Alleine. Zuhause. Wenn alle Gäste gegangen sind. Damit es auch noch erbärmlich ist.»

Lina Selmani, findet sich noch immer perfekt

«Nackt – oder für Langweiler in der Unterwäsche – in den Schnee hüpfen. Hat's kein Schnee, zählt auch der Brunnen.»

Janick Wetterwald, Sportpraktikant mit roten Hosen

«Einen Shot trinken, eine Runde Schnaps spendieren, eine Flasche Wein springen lassen, das nächste Fondue-Essen veranstalten.»

Marco Demont, Freund von sehr geheimen Partys 

«Ein Ständchen halten oder alternativ ein Gedicht aufsagen. Und dabei unablässig vom bösen Patriarchen-Blick am Kopfende durchbohrt werden.»

Leo Helfenberger, Sohn von Willi

«Wie alt sind wir? 12? Ich glaube nicht, dass ich dieses lässe Spiel noch mitmachen wollen würde – zumal ich vor lauter Käse viel zu voll wäre, um etwa einmal um den Block zu rennen. Wobei ... Ein Schnäpsli auf ex pro verlorenes Brot? Aber dann lassen alle ihr Brot mit Absicht versaufen, das wär ja auch irgendwie blöd. Also lassen wir das bitte mit den Spielen. Und trinken die Schnäpse einfach so.»

Madeleine Sigrist, Leiterin Ressort «Spass»

Chli stinke muess es!

Hier findest du die gesamte Fondue-Raclette-Palette von Coop auf einen Blick >>

Food! Essen! Yeah!

Hol dir den Food-Push aufs Handy! Mmmh, jaaaaa, du willst ihn!

Ich habe mich mit Kurkuma-Milch gesund getrunken und du solltest es auch tun

Raclette-Reste? Wir hätten da ein paar Tipps, wie du sie verwerten kannst

Tiefkühl-Gemüse ungesund? 3 Liter Wasser am Tag ein Muss? Schluss mit diesen Mythen!

Ich habe Murmeltier gegessen und nun wollt ihr bestimmt wissen, wie das so war

Jubelt! Käse dürfte der Schlüssel zu einem gesunden Leben sein

15 Kürbis-Rezepte, die dir den Herbst so richtig schmackhaft machen

OMG, die Gäste sind gleich da! Hier 11 Blitz-Rezepte, die dir immer aus der Patsche helfen

Fleisch oder Fruchtfleisch? Erkennst du dein Essen in der Nahaufnahme?

Zum Welt-Eier-Tag: Hier kommen 17 Eier-Rezepte für ein besseres Leben!

«Spinat macht stark» und Co.: Stimmen die Superfood-Behauptungen von anno dazumal?

Waaaasss, die Briten können nicht kochen? Das ist 29-mal gelogen!

Schweizer Retro-Food oder das moderne Gegenstück: Was hättest du lieber?

Jubelt, Leute! Marcella Hazan ist zurück! La Mamma, die wir mit vollem Mund und Magen lieben

Nie wieder Essen wegschmeissen! Wir zeigen dir die feinsten Resten-Rezepte ever

Weshalb Schweinefleisch am Ende eben doch GROSSARTIG ist

Würdest du diesen blauen Hamburger essen? Und diese 13 anderen bunten Skurrilitäten auch?

Geständnis: Ich esse Erdnussbutter direkt aus dem Glas. Wie Joghurt. Ihr so?

12 superfeine Pesto-Variationen, die du in deinem Leben brauchst

21 Stock-Fotos, die beweisen: Äpfel sind BESSER ALS SEX

Voilà, 20 Food-Fakten (damit auch du beim Essen mit deinen Freunden bluffen kannst)

10, nein 20, nein ... 27 ligurische Leckereien, die einmal mehr beweisen: #italiansdoitbetter

Das beste Pesto der Welt ist ... DEINS. Und es geht ganz einfach – You Can Do It!

Wie dick machen diese Dickmacher wirklich? Hier das krasse Kalorien-Quiz!

Kartoffelsalat mit Kiwis, Salami und Pfirsiche: Was man uns früher als «fein» angedreht hat

Ein bisschen Foodporn (weil man sich sonst nichts gönnt): Hier gibt's Streetfood aus aller Welt!

25 Tapas-Gerichte, für die man gleich die spanische Staatsbürgerschaft beantragen würde

Bananen-Schinken-Rouladen mit Käse-Senf-Sauce, irgendwer?

30 (ja, dreissig!) griechische Gerichte, die man nicht nur in den Sommerferien essen sollte

11 Food-Trends, die ich mir in der Schweiz WIRKLICH wünsche

15 appetitliche Tipps, um deinen Pasta-Alltag zu verbessern

Carbonara – vermutlich hast du sie dein ganzes Leben lang falsch gemacht

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

User-Review:
naja, mir - 16.4.2016
Immer auf dem neusten Stand. Besticht mit sympathischem, intelligentem Witz!
17 Kommentare anzeigen
17
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Confused Dingo #teamhansi 28.10.2016 06:59
    Highlight Mir ist nur ein Satz vom Artikel geblieben:
    "Simone Meier, hat das Leben von Hugh Grant ruiniert"
    😂😂😂😂😂😂😂
    9 0 Melden
    600
  • milkdefeater 27.10.2016 09:10
    Highlight Das heisst "Käsaster".
    9 0 Melden
    600
  • brwy 26.10.2016 18:36
    Highlight Liebe Watson-Familie. Ich möchte zu Bild Nr. 5 eine Frage stellen, die einer Theoretikerin und mir unter den Nägeln brennt. Wie wird dann eigentlich die Grossmutter am Schluss vom Caquelon abgelöst? Die liebe Theoretikerin meint, dass die besagte Grossmutter sorgfältig und penibel abgelöst werden muss, damit am Schluss ein einziges loses Stück übrig bleibt. Ich als eher pragmatischer Typ meine, dass man die Grossmutter nach Prinzip "Gabel an einer Seite ansetzen und dann mitten durch zur anderen Seite" ablösen kann. Sieht zwar nicht so schön aus, erspart aber einige Nerven. Was meint ihr?
    14 0 Melden
    • Anna Rothenfluh 26.10.2016 20:23
      Highlight Ich hab auch schon von ganz gebliebenen Grossmüttern gehört, hab das aber mehr für einen Mythos gehalten. Allerdings ist mein Caquelon auch so alt wie meine richtige Grossmutter. Heute haben die glaubs so gute Beschichtungen, dass man besagte Oma wahrscheinlich gut so ablösen kann, wie du es beschreibst. Allerdings werden sie in diesen Hightech-Pfannen wohl auch nicht mehr so schön kross.
      19 1 Melden
    • Gröipschi 26.10.2016 20:34
      Highlight Genau, in den neuen Caquelons gibts kein richtiges Grosi mehr 😒 Dabei ist es das Beste an einem Fondue.
      15 0 Melden
    600
  • deleted_344616862 26.10.2016 16:37
    Highlight "Simone Meier, hat das Leben von Hugh Grant ruiniert"
    Die Beschreibungen sind, gopf ich muss Grad so lachen davon das mir glatt die Worte fehlen die Beschreibungen zu Beschreiben😂
    37 0 Melden
    600
  • Zwingli 26.10.2016 15:20
    Highlight kurz bevor sich die grossmutter zeigt und es noch einen resten käse hat kommt das ei hinzu mhm dann noch ein wenig kirsch mit rein und man kann sich gönnen
    24 0 Melden
    600
  • supremewash 26.10.2016 15:06
    Highlight Ein richtiger Schweizer benutzt auf jeden Fall das Wort "Alm" nicht! ;)
    81 2 Melden
    • Yonni Meyer 27.10.2016 11:21
      Highlight Alp und Alphorn im gleichen Satz zu verwenden beleidigten eben meinen sensiblen Sinn für Satzästhetik. Nöd wahr. Zur Kompensation: "Potz Holzöpfel und Zipfelchappe". Ich hoffe, ich bin nun superschweizerisierungstechnisch wieder halbwegs rehabilitiert.
      18 2 Melden
    • Yonni Meyer 27.10.2016 11:32
      Highlight Und das "beleidigten" statt "beleidigte" im ersten Satz macht meine Aussage nicht wirklich glaubwürdig, merke ich gerade.
      14 0 Melden
    • Luca Brasi 27.10.2016 18:59
      Highlight Ab sofort keine hierbas für Frau Meyer und jede Menge Quöllfrisch oder Feldschlösschen und Konsorten. ;)
      3 1 Melden
    600
  • Teuflisches Luismeitli (Ritterin des Sams) 26.10.2016 13:52
    Highlight mhm Fobndue <3
    32 1 Melden
    600
  • Luca Brasi 26.10.2016 13:44
    Highlight Herr Löpfe geht schon beim ersten Date mit der Frau ins Bett? Playboy Alarm! :D
    54 0 Melden
    600
  • Asmodeus 26.10.2016 13:40
    Highlight Hmmmmm. Käsefondue
    40 0 Melden
    600
  • Lina Selmani 26.10.2016 13:11
    Highlight Haha.
    59 0 Melden
    • Anna Rothenfluh 26.10.2016 13:11
      Highlight Haha. <3
      32 1 Melden
    • TanookiStormtrooper 26.10.2016 13:27
      Highlight
      20 0 Melden
    600

17 Grotti, die man einmal im Leben besucht haben muss

Bei einem Ausflug ins Tessin darf der Besuch eines Grotto nicht fehlen. Ursprünglich handelte es sich dabei um natürliche Felshöhlen, in denen die Landbevölkerung Wein, Wurst und Käse aufbewahrte. Die heutigen Grotti sind nur noch selten Felskeller – stattdessen handelt es sich um einfache traditionelle Steinhäuser mit Tischen und Bänken aus Granit, in denen man lecker essen kann. Wir haben eine Liste mit 17 Grotti, die bei Besuchern und der watson-Redaktion hoch im Kurs stehen.

(viw)

Artikel lesen