Spass

Erster Trailer vom Remake – was haben 9 Jahre aus den «Gilmore Girls» gemacht?

26.10.16, 08:29

Neun Jahre ist es nun her, dass die «Gilmore Girls» von der Bildschirmfläche verschwunden sind – doch Netflix hat die Serie reanimiert. Am 25. November startet «Gilmore Girls: A Year in the Life».

«I have no job, I have no credit, I have no underwear.»

Roary hat keinen Job, kein Geld und keine Unterwäsche

Was die Pause aus den Darstellern gemacht hat, siehst du im ersten Trailer: Lorelai, gespielt von Lauren Graham, hat entweder einen sehr guten Make-up-Artist oder die Frau ist kaum gealtert. Nach wie vor liefert sie sich Wortgefechte mit Tochter Rory alias Alexis Bledel, doch die grösste Klappe von allen hat immer noch Grosi Emily (Kelly Bishop).

Ihr Mann Richard ist allerdings nicht dabei: Der Schauspieler Edward Herrmann starb auch im «echten Leben» – genauer gesagt vor zwei Jahren. Dafür ist Luke wieder mit von der Partie, dessen Rolle Scott Patterson übernimmt.

(phi)

Hol dir die catson-App!

Die flauschigste App der Welt! 10 von 10 Katzen empfehlen sie ihren Menschen weiter.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
5 Kommentare anzeigen
5
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Sprotte 28.11.2016 02:30
    Highlight Kein Artikel zu den neuen Episoden?? (Würde dort gerne in der kommentarapalte die meinung der anderen lesen😉)
    0 0 Melden
    600
  • NicoleTa 28.11.2016 00:06
    Highlight Leider schon zu ende gesehen 😔
    1 0 Melden
    600
  • ramalamding 27.10.2016 10:02
    Highlight Soooo schön! Ich freue mich total!
    1 0 Melden
    600
  • Mira77 26.10.2016 11:46
    Highlight Soooo viel Liebe für diese Girls!!! ENDLICH! 💜💜💜
    14 0 Melden
    600
  • lily.mcbean 26.10.2016 10:42
    Highlight Zum glück konnten sie Melissa McCarthy doch noch an Bord holen!! FREU FREU FREU!
    15 0 Melden
    600

ESC 2017: Portugal gewinnt mit 758 Punkten!

2018 gehts dank nostalgischem Jazz nach Lissabon. Wir verstehen das nicht. Aber wir sind auch kein Mainstream-Medium 😂. Hier findet ihr die ganze, unendliche Geschichte mit mürrischer Mitwirkung vom Zukkihund.

Die Schweiz erhielt übrigens im 2. Halbfinale insgesamt 97 Punkte und landete damit auf Platz 29 von 42 Ländern. Hier gehts zur gesamten Rangliste.

Artikel lesen