Spass

«Legolas' rassistischer Onkel» – die lustigsten Tweets zu Julian Assanges Frisur​

22.05.17, 17:22

Hey, können wir mal über Julian Assanges Frisur reden? Ja, es gibt wichtigere Aspekte zum Thema Julian Assange (und die werden hier, zum Beispiel, behandelt), doch die Vermutung, dass in der ecuadorianischen Botschaft in London scheinbar keine Spiegel existieren, hat den einen oder anderen nachdenklich gemacht. 

Dabei ist dieses Bild, das seit der News vom Rückzug der Vergewaltigungsklage auf dem Internet zirkuliert, bereits zwei Jahre alt (es stammt von einem Interview mit dem Newsportal democracynow.org). Doch die Kommentare darauf, naja, die sind hochaktuell. 😉

Julian Assange, seit wann arbeitest du im örtlichen Gitarren-Laden?

Et voilà!

«Ja, wir haben eine Tischreservation für ... Nickelbacks Onkel dort ...»

Nun, da die Beschuldigungen fallen gelassen wurden, darf Assange endlich seine Band gründen, die Police-Songs covert und deren Lyrics mit eigenen ersetzt, die ausschliesslich über Harry Potter handeln.

Im Coiffuresalon: «Ja, mach' mir den arbeitslosen Geistesbeschwörer.»

«Mach' mir den ‹Werwolf der Underworld-Filme, aber mehr so Brunch-Einladung-mässig›.»

Coiffeur: «Ich verstehe nicht genau, was du willst ...»
Assange: «Ich will aussehen wie ein Pornoregisseur, der Polizeiinformant ist.»

«Mach mir den ‹Legolas' rassistischer Onkel›.»

...

Vogue: «Herr Assange, wie würden Sie ihren Stil bezeichnen?»
Assange: «Kinderloser Typ, der einen Van besitzt.»

«Walmart-Version von Lucius Malfoy.»

«Kult-Führer vorne, Date Rape hinten.»

«Wenn ich Bassist in einer Cover-Band auf einem Kreuzfahrtschiff werde, kann man mich nicht festnehmen. Internationale Gewässer.»

Der Bösewicht in einem Ninja-Film, in dem nur Weisse mitmachen.

Übrigens: Assanges Van.

Breaking News: Mann weigert sich für Wutausbruch in Games-Workshop zu entschuldigen.

Aber, wartet nur ...

(obi via thepoke.co.uk und #assangeguitarcenter)

Jetzt wieder ernsthaft: Mehr über Whistleblower

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reformgegner werden ihren «Sieg» noch bereuen: Es droht die totale Blockade

Aufstand der «Hurensöhne» – jetzt gehen sie gegen Trump auf die Knie

Extrem hässliche Menschen erzählen uns, wie es ist, extrem hässlich zu sein

Frauke Petry zum Rücktritt aufgefordert ++ Merkel übernimmt Verantwortung

Jajaja jetzt wird wieder Dani Huber gequizzt

«Sieg Heul!» – die heftigsten Reaktionen zu den Bundestagswahlen

Cassis muss in der Europapolitik liefern – und den Beschuss von rechts aushalten

Kein Schamgefühl – dieses Trump-Getue von CC macht alles nur noch schlimmer

Ständemehr als Stolperstein: Bei der AHV-Reform wird um jeden Swing State gekämpft

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
21Alle Kommentare anzeigen
21
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Captain Downtown 23.05.2017 07:29
    Highlight irgendwie voll hässlich..
    dieser aufwand sich lustig zu machen über ein bild, das einen derart gezeichneten mann zeigt.
    (ob assange jetzt ethisch einwandfrei ist, mal dahingestellt..)
    wärs ne frau oder sonst eine minderheit, würde die hälfte der watson-belegschaft empört aufschreien.
    heuchlerische massstäbe an die würde des menschen, die ihr da zeigt.
    40 4 Melden
    600
  • Me, my shelf and I 22.05.2017 23:25
    Highlight Sieht aus wie Geralt von Rivia... Ich liebe diesee Spiele #TheWitcher
    19 2 Melden
    600
  • Radiochopf 22.05.2017 23:15
    Highlight Absolut unlustig.. wahrscheinlich wurde mehr Zeit in die Suche nach lustigen Tweets inverstiert als wirklich mal einen schlauen Artikels über Assange zu schreiben der seriös ist ohne ihn in eine Ecke zu stellen.. aber solche Herausforderung stellen sich leider nur noch wenig Journalisten.. entweder Tweets suchen oder extrem provozieren, gute Artikel sind eine echte Rarität geworden...
    37 6 Melden
    • Dubio 23.05.2017 09:28
      Highlight Aber die Einleitung mit dem link zu "seriösen" Assange Artikeln hast Du schon gelesen?
      4 8 Melden
    • obi 23.05.2017 10:22
      Highlight SPASSVERBOT! 😂
      2 16 Melden
    600
  • Dä Brändon 22.05.2017 21:26
    Highlight Grande Assange!
    17 2 Melden
    600
  • Selbstdenker97 22.05.2017 20:03
    Highlight Soll hier eine Verbindung Asange-Rassismus hergestellt werden?

    Wenn nicht halte ich den Titel für etwas ungeschickt...
    36 8 Melden
    600
  • Shin Kami 22.05.2017 20:00
    Highlight Soll doch jeder tragen was er will. Wäre er ne Frau oder schwarz würde es jetzt wegen Sexismus/Rassismus losgehen...
    39 6 Melden
    600
  • Holla die Waldfee 22.05.2017 18:50
    Highlight Weil einer die Haare nicht so hat, wie er sie
    (laut unsichtbarem Mainstream-Gesetz?) haben müsste? Wahnsinn womit die Leute ihre Zeit verbringen.
    63 6 Melden
    • Wehrli 22.05.2017 20:04
      Highlight Und die Waldfee kommentiert das noch. Low minus one
      10 36 Melden
    • Calvin WatsoFF 22.05.2017 20:51
      Highlight 😂👌🏻
      8 5 Melden
    600
  • KING FELIX 22.05.2017 18:49
    Highlight Die wollen doch ne serie drehn über The Witcher. Jetz wissen wir wer die hauptrolle bekommen hat.
    38 1 Melden
    • Hallosager 22.05.2017 20:43
      Highlight Finde das getue in dem Tweets zwar echt lächerlich, doch dieser Kommentar war der Hammer 😂😂
      6 2 Melden
    600
  • Informant 22.05.2017 18:49
    Highlight «20 Minutens dümmlicher Bruder» – Die lustigsten Tweets zur Schweizer Onlinezeitung Watson.
    58 6 Melden
    • Kristjan Markaj ["Papierlischwiizer" / Exilshipi] 22.05.2017 19:35
      Highlight +❤️ Oooooh roasted!
      19 4 Melden
    • Laut_bis_10 22.05.2017 21:05
      Highlight Wollen Sie damit 20min als den intelligenteren Bruder hinstellen? ^^
      20 6 Melden
    600
  • Hoodoo 22.05.2017 18:47
    Highlight Hipsterli Kacke!!!

    Da hat mal einer keine geschleckte systemkonforme Sklaven- oder Soldatenfrisur, und schon kommt die Mode-Shariah-Polizei...
    46 4 Melden
    • obi 23.05.2017 10:24
      Highlight
      2 10 Melden
    600
  • moedesty 22.05.2017 17:29
    Highlight Krass, diese Tweets sind sowas von lustig.
    30 6 Melden
    • Damien 22.05.2017 18:22
      Highlight Ist doch nur ein weisser Mann, da darf man sich ruhig über sein Äusseres oder Aussehen lustig machen.
      32 14 Melden
    • Lichtblau 22.05.2017 21:13
      Highlight Da wird doch nicht etwa jemand auf sein ÄUSSERES reduziert? Ach so, okay, ein Mann.
      22 4 Melden
    600

25 Bilder, die beweisen, wie gottsjämmerlich altbacken Biel ist

Zweisprachig, innovativ, multikulturell ─ so verkauft sich Biel/Bienne. Und man könnte durchaus auf diese Farce reinfallen! Doch ein Blick unter den Deckmantel der schönen Worte offenbart Finsteres ...

Ziemlich genau auf der Deutsch-Französischen Sprachgrenze angesiedelt, verkörpert Biel/Bienne sinnbildlich einen Teil der Heterogenität, die dem Schweizer Föderalismus innewohnt. Dynamisch und innovativ ─ könnte man meinen! In Tat und Wahrheit, dies hat unsere eindringliche Recherche ans Tageslicht gebracht, erweist sich Biel/Bienne als rückständiges, verschlossenes und wüstes Fleckchen Schweizer Erde:

Egal, ob man nun Berner, Zürcher, Basler, St.Galler, Bündner, Tessiner, Romand, ganz generell …

Artikel lesen