Spass

8 Tipps, die deinen langweiligen Herbstalltag mit mehr Action pimpen

Präsentiert von

Was tun gegen den herbstlichen Alltagstrott und die damit verbundene Antriebslosig­keit? Ganz einfach: Mehr Action natürlich! Wie du ein bisschen Spannung in deinen grauen Alltag einbauen kannst, siehst du im Video.

Publiziert: 25.11.16, 14:51 Aktualisiert: 28.11.16, 10:36
Emily Engkent, Can Kgil

8 Tipps gegen deinen langweiligen Herbstalltag:

Video: watson.ch

KRASS: Nichts für Warmduscher!

Pimp deinen Alltag: Spannung, Nervenkitzel, Speed – die Action-Rutschen in der Säntispark Rutschenwelt haben es in sich. Liefere dir ein nasses Rennen auf der Super-G Doppelrutsche, hol dir im Sturzflug den puren Adrenalinkick, sause im wilden Ritt den Wildbach runter. Tauch ein in die coolste Rutschenwelt der Schweiz!

Wie machst du deinen Alltag spannender? Schreib's in die Kommentare. Und mach mit bei der #AntiHerbstBlues-Bewegung!

Mehr deprimierende Bilder vom Herbst:

Hol dir die catson-App!

Deine Katze würde catson 5 Sterne geben – wenn sie Daumen hätte.
8 Kommentare anzeigen
8
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • JoJodeli 30.11.2016 16:19
    Highlight Can und Gina kaufen die Hosen eindeutig im gleichen Store 🤔 praktisch...
    3 0 Melden
    600
  • Gilbert Schiess 28.11.2016 15:09
    Highlight Mit Fräulein Schuler, als Clickbait und ich fall voll drauf rein :(
    41 3 Melden
    • Can 29.11.2016 09:19
      Highlight Ou nou Gilbert, me so sorry :(
      12 0 Melden
    • eleven86 30.11.2016 13:16
      Highlight samesame... aber voll ;)
      3 0 Melden
    600
  • johanna 27.11.2016 08:02
    Highlight hahaha ich finds geil, dont ever take anything serious!!
    19 3 Melden
    • Can 28.11.2016 14:35
      Highlight 😘
      13 1 Melden
    600
  • Luca Brasi 26.11.2016 16:56
    Highlight Living la vida loca! ;)
    17 4 Melden
    • Can 29.11.2016 09:19
      Highlight Oder: Living la vida locker? ;)
      10 0 Melden
    600

Ku-Klux-Klan im Aargau? Ein Fackel-Umzug gegen Asylbewerber wird kontrovers diskutiert

In Muhen AG demonstrierten 500 Personen mit einem Fackelumzug gegen eine Asylunterkunft in Schulnähe. Das kommt unterschiedlich gut an. Während die einen den Widerstand begrüssen, ziehen andere Vergleiche mit dem rechtsextremen amerikanischen Ku-Klux-Klan.

Der Kanton Aargau sucht immer noch fieberhaft nach Unterkünften für Flüchtlinge und Asylsuchende. 500 Betten fallen auf Anfang 2017 weg. In Muhen will er deshalb die beiden Gasthöfe Rössli und Waldeck zur Unterbringung der Menschen nutzen. Wer einquartiert wird, darüber gibt es viele Gerüchte.

Seitens der Direktion Gesundheit und Soziales heisst es: «Es ist noch nicht klar, welche Asylbewerber in der Waldeck untergebracht werden. Darum kann man auch noch nicht sagen, dass es ausschliesslich …

Artikel lesen