Spass

Frauenhaut verboten! 23 absurde Album-Cover-Zensuren aus Saudi Arabien

19.06.17, 04:53 20.06.17, 06:10

Frauen ohne Kopftuch oder mit nackten Schultern in Magazinen: in Saudi Arabien ein Unding. Importierte Zeitschriften und CDs werden deshalb gerne mal retuschiert. Aus (kulturellen) Gründen.

Während Shakira auf dem westlichen Albumcover noch als sexy Eva im Paradies posiert, sieht sie auf der Platte, die im Nahen Osten verkauft wird, eher aus, als würde sie sich hinter einem Busch verstecken. Und die arme Katy Perry muss bei brütender Hitze im Taucheranzug auf dem Liegestuhl fläzen. 

Hier also ein paar Meisterleistungen, die auch knapp in die Kategorie «die grössten Photoshop-Fails» fallen könnten. 

Immerhin das war ein Spass: Schnee in Saudi Arabien ... 

1m 10s

Schnee in Saudi-Arabien

Video: reuters

Und jetzt wirklich: Die wohl grössten Photoshop-Fails seit es Werbung gibt

(sim)

Das könnte dich auch interessieren:

Bub mit Down-Syndrom modelt für bekannte Kleidermarke 

Timberwolves crashen mit Buzzer Beater Oklahomas zu frühe Siegesparty

Ex-US-Präsident Jimmy Carter will helfen

Swisscom und UPC sperren hunderte Webseiten: Jetzt kannst du sehen welche

Bärtschi mit Doppelpack bei Vancouvers Sieg

Coding soll für Gymeler ein Pflichtfach werden

Kinder? Nöö! Warum sich  junge Frauen unterbinden lassen wollen

Zweistöckige Autobahn, Flüster-Asphalt und Tempo 85 – wilde Ideen in der Verkehrs-«Arena»

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
36Alle Kommentare anzeigen
36
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
  • M@ Di11on 10.07.2017 13:19
    Highlight Das lässt tiefe Einsichten in die geistigen Abgründe der Religionshüter zu.
    1 0 Melden
  • AllIP 21.06.2017 08:15
    Highlight
    0 0 Melden
  • Therealmonti 20.06.2017 04:49
    Highlight Tatsache ist, dass in Ländern wie Thailand, Philippinen usw. niemand so sehr die Sau rauslässt, wie reiche Saudis und reiche Muslims aus anderen anderen arabischen Ländern, wenn es darum geht, sich zu besaufen und Frauen als Lustobjekte zu (miss-)brauchen. Tatsache ist auch, dass reiche Saudis und reiche Muslims aus anderen arabischen Ländern massenweise Frauen aus Thailand, den Philippinen und anderen Schwellen- oder Drittweltländern importieren und sie dort in Bordelle stecken oder als Bedienstete ohne jegliche Rechte halten.
    11 1 Melden
  • Knety 19.06.2017 19:06
    Highlight Man schaue sich einmal die US Version von Roger Waters Hitchhiking an.
    5 0 Melden
  • Luca Brasi 19.06.2017 09:36
    Highlight Was? In Saudi-Arabien darf man Musik hören?
    117 3 Melden
  • SVRN5774 19.06.2017 09:12
    Highlight Naja finde die Saudis übertreiben, aber immerhin besser als Frauen als Sexobjekte dar zu stellen.
    34 68 Melden
    • Vio Valla 19.06.2017 10:59
      Highlight Wenn Frau sich freiwillig zum Sexobjekt macht, dann soll sie das dürfen. Es gibt genügend Frauen, die machen das gerne. Die ständig gezeigten angeblichen Schönheitsideale sind zwar nicht ganz unproblematisch, aber Männer sind davon auch immer mehr betroffen.
      62 11 Melden
    • Gummibär 20.06.2017 10:02
      Highlight Die Saudis kümmern sich offiziell um die bildliche Darstellung von Frauen als Sexobjekte, inoffiziell im Haushalt und auf Reise halten sie sich weibliche Dienstangestellte, blonde Eskortservice-Damen, Prostituierte und lassen generell die Sau raus.
      Da wären ein paar Plattencover mit Nackedeien moralisch weniger verwerflich.
      3 1 Melden
  • ChSt 19.06.2017 09:11
    Highlight Werden die Sänger/innen über die Zensur zuerst informiert, oder wird das einfach gemacht?
    (ernsthafte Frage)
    72 5 Melden
    • ChSt 19.06.2017 13:26
      Highlight Kann mir Watson meine Frage beantworten?
      17 3 Melden
    • Jürg Müller #BringBackHansi 19.06.2017 17:32
      Highlight Sind wahrscheinlich am Recherchieren. Möchte ich auch gerne wissen.
      24 2 Melden
  • walsi 19.06.2017 08:53
    Highlight Wo liegt nun das Problem? Andere Länder, andere Sitten.
    32 52 Melden
  • Vio Valla 19.06.2017 08:48
    Highlight Mich würde noch interessieren, ob die Covers von männlichen Stars (da sieht man oft auch viel Sixpack) von dieser Zensur auch betroffen sind. Ich war aufjedenfall überrascht, dass das Nirvanababy zensiert wurde. Grundsätzlich denke ich so, wenn für Männer die gleichen Regeln gelten wie für Frauen, dann kann ich damit eher leben.
    60 4 Melden
    • Lichtblau 19.06.2017 22:52
      Highlight Beim Nirvanababy hätte man es sich vor allem viel einfacher machen können: schnippschnapp in einer Minute. Aber bei diesem Aufwand: Wie schwimmen eigentlich männliche Saudis? Im Männerburkini? Oder eher gar nicht in der Öffentlichkeit? Auch nicht schön bei dieser Hitze.
      5 1 Melden
  • JaneDoe 19.06.2017 08:38
    Highlight Andere Länder, andere Sitten.
    20 22 Melden
  • Phrosch 19.06.2017 08:14
    Highlight Dass man sich darüber amüsieren kann, ist ja okay. Aber das "absurd" im Titel zeugt von einem tiefen Unverständnis für andere Kulturen. Nur weil wir uns daran gewöhnt haben, dass Frauen fast in jedem Zusammenhang so nackt wie möglich gezeigt werden, heisst das nicht, dass wir damit besser sind. Nacktheit ist kein Beweis für Aufgeklärtheit. Ich finde unsere Art, Frauen zu präsentieren, oft genau so sexistisch wie die Vollverschleierung.
    180 67 Melden
    • DerRabe 19.06.2017 08:49
      Highlight Würde dir Recht geben, wenn die Männer auf Albumcovern nicht genau dasselbe auch machen würden. Sex sells, ob nun knackiger Damenpo oder durchtrainiertes Männersixpack...
      37 1 Melden
    • Connor 19.06.2017 08:59
      Highlight @Phrosch: Thema verfehlt. Es geht nicht darum, ob Dir Nacktheit gefällt (keine der Sängerinnen ist völlig nackt auf einem Cover zu sehen).
      Es geht darum, ob Zensur in Ordnung ist. In der aufgeklärten Welt ist Freiheit wichtiger als Zensur - zum Glück.
      Wer sagt, kurze Hosen seien gleich so sexistisch wie Vollverschleierung ist ganz schön zynisch.
      Wenn Dir ein Bild von Kylie zu freizügig ist, dann kauf die CD nicht - aber zwing nicht anderen etwas auf, indem Du das Bild zensurierst.
      56 29 Melden
    • Jan. 19.06.2017 10:50
      Highlight @Sokrates: So einfach ist das ganze auch wieder nicht. Du bedienst dich unseres Masstabes von "was-okay-ist". Wir (bzw. die USA) ziehen halt die Grenze da, wo man keine Nippel/Vagina/Penis sieht. Konservative Länder finden halt schon Schultern, Bauch und Knie ein No-Go. Es gibt keine "richtige" Grenze. Wenn bei uns Covers mit Vagina-Nahaufnahme nicht ausgestellt würden, ist dann in der "aufgeklärten Welt" Zensur auch plötzlich wichtiger ist als Freiheit? Alles eine Frage des Massstabes, ich würde mich mit Kritik zurückhalten... Gibt in der betroffenen Region genug anderes zu kritisieren.
      39 6 Melden
    • Gummibär 19.06.2017 11:53
      Highlight Pardon, nicht WIR zeigen UNSERE Frauen.
      Frauen in weniger repressiven Gesellschaften haben freie Entscheidung darüber wie viel oder wie wenig Haut sie zeigen wollen.
      Immer wenn Religion mit ins Spiel kommt folgt Zwang. Verklemmte christliche Missionare zwangen die Frauen im ganzen Afrika südlich der Sahara ihren "unzüchtigen" Oberkörper zu bedecken.
      Kein Europäer empfindet heute weibliche Waden als unsittlich und doch wurden 1890 sogar Piano- Beine verhüllt weil sie weiblichen Beinen ähnlich sahen.
      Sichtbar ist nicht mit aufreizend gleichzustellen. Sicher hat das mit Aufklärung zu tun !
      14 3 Melden
    • Connor 19.06.2017 12:15
      Highlight @ Jan, du legst mir Worte in den Mund. Ich habe nie gesagt, was richtig oder falsch ist. Ich habe nur gesagt, dass ich Freiheit für wichtiger halte als Zensur.
      Die USA ist ein grosses Land: was im liberalen San Francisco "okay" ist, wird in Texas und im Bible Belt der USA ganz anders beurteilt.
      Zynisch ist es, die Unterdrückung der Frau mit Kultur und Gewohnheit zu rechtfertigen. Freiheit ist: die Künstlerin kleidet sich so; dann haben wir es gefälligst zu respektieren. Wers mag kauft die CD, wers nicht mag, kauft sie nicht.
      12 3 Melden
    • AdiB 20.06.2017 08:17
      Highlight @sokrates, aus beziehungen zu einihen leuten aus der musikindustrie, muss ich dir sagen das nicht jede dieser künstlerinnen freiwillig solche freizügige kleidung trägt. Sie haben oft verträge unterschrieben wo sie drin gezwungen werden sich sexy zu kleiden weil halt "sex sells".
      0 1 Melden
    • Gummibär 20.06.2017 15:43
      Highlight @AdiB Verträge unterschreibt man freiwillig. Ein unter Zwang oder Drohung abgeschlossener Vertrag ist nicht rechtsgültig.
      1 0 Melden
    • AdiB 20.06.2017 17:23
      Highlight Ja klar, doch sind viele dieser künstler bei vertragsabschluss jung und sehen nur den ruhm. Passiert sehr oft oder man verpackt gewiesse dinge im vertrag so das man es drehen und wenden kann wie man will.
      Früher war es noch richtig extrem, da haben künstler bei vertragsabschluss die rechte ihrer werke bis zum lebensende abgegeben. Agenten und managern sind solche bedienungen oft egal, sie wollen nur ihren anteil.
      0 0 Melden
  • Sandro Lightwood 19.06.2017 07:52
    Highlight Hm, bei Madonna aber schon fast eine Wohltat... 🙈
    82 11 Melden
  • BaMaLa7 19.06.2017 07:49
    Highlight Ich bin nicht für Verschleierungen und bin auch nicht verklemmt - aber einige Cover sehen mit den Anpassungen viel schöner aus - mal etwas weniger Haut zeigen ohne "Sex sells" tut gut.
    95 42 Melden
  • René Obi 19.06.2017 07:43
    Highlight Kylie mit zwei rechten Händen. Würde zu mir passen mit meinen zwei linken... :-)
    30 1 Melden
  • Eine_win_ig 19.06.2017 07:21
    Highlight Mit ein bisschen mehr Mühe und Einsatz sähe das "Lotus"-Bild noch relativ genial aus :)
    Wieder einmal super Fundstücke, merci!
    52 2 Melden
  • freundeskreismelona 19.06.2017 07:16
    Highlight Funfact: In Arabien werden in Einkaufszentren die Restaurants während des Ramadans abgedunkelt damit man kein lich hat und so essen kann.
    63 2 Melden
    • zombie woof 19.06.2017 19:26
      Highlight Stimmt nicht ganz. Während dem Ramadan sind alle Restaurants tagsüber geschlossen. Einige grosse Unternehmen wie Z.B. Sabic oder Sadara, haben separate Räume für Nicht Moslems wo gegessen werden kann aber sonst ist nichts mit Essen und Trinken tagsüber, schon gar nicht in der Öffentlichkeit
      3 0 Melden
  • Gelöschter Benutzer 19.06.2017 07:03
    Highlight Verlogenes, heuchlerisches und verklemmtes Verhalten.....
    99 40 Melden
    • Neddin13 19.06.2017 16:03
      Highlight Sagt eine verklemmte Person die andere Kulturen nicht toleriert
      14 19 Melden
  • dracului 19.06.2017 06:54
    Highlight Bild 15: Nirvana als Audiokassette 👍🏼😂
    47 3 Melden
    • DerRabe 19.06.2017 08:51
      Highlight Wieso nicht? Anfang der 90er hatte noch nicht jeder CDs
      11 1 Melden
  • Sonokowitsch 19.06.2017 06:12
    Highlight Und bei LedZep wurde vom vierten Album der ältere Herr mit dem Holz auf'm Rücken in den 'Ostblockstaaten' wegretuschiert .. auch aus kulturellen / gesellschaftlichen Gründen (stand mal in einem Rolling-Stone Sonderheftchen).

    Das ist kein Pro / Kontra, nur ein Fun-Fakt :)
    36 3 Melden
    • Lichtblau 19.06.2017 23:00
      Highlight LedZep hatten auch mal ein Plattencover, das heute reihenweise #Aufschreie generieren würde.
      0 0 Melden

Diese 22 (leider wahren) Cartoons zeigen, wie sich unsere Gesellschaft verändert hat

In den letzten Dekaden ist viel passiert – in Sachen Technologie, aber auch mit uns. Diese Cartoons bringen die Veränderung auf den Punkt. 

(sim)

Artikel lesen