Sport kompakt

2:2 in der Serie gegen Dallas

Spät eingewechselter Hiller bei Ducks-Pleite machtlos

24.04.14, 07:44 24.04.14, 17:02

Dieses Tor, das Konkurrent Andersen kassiert hat, könnte Hiller wieder zum Startgoalie machen. Video: NHL

Auch im vierten Spiel der Playoff-Achtelfinalserie zwischen Dallas und Anaheim setzt sich das Heimteam durch. Die Stars bezwingen die Ducks 4:2. Die Niederlage könnte jedoch für Jonas Hiller eine Chance sein. Der Appenzeller Goalie wurde in der 48. Minute für Frederik Andersen eingewechselt, konnte sein Können allerdings bloss einmal zeigen. Andersen hatte 21 von 25 Schüssen abgewehrt, wobei er das 2:2, bei dem er in der nahen Ecke erwischt wurde, auf seine Kappe nehmen muss.

Bereits zwei Tage zuvor bei der 0:3-Niederlage war die Abwehrquote des dänischen Playoff-Rookies mit 86,4 Prozent nicht berauschend gewesen. Deshalb kann sich der deutlich erfahrenere Hiller berechtigte Hoffnungen machen, im wichtigen fünften Spiel im Tor zu stehen.

Doppelt bitter war der Abend für Luca Sbisa. Obwohl sich Anaheims Stammverteidiger Stephane Robidas im dritten Duell das Bein gebrochen hatte, war er zum vierten Mal überzählig.

Wie Dallas meldete sich auch Titelhalter Chicago Blackhawks nach einem 0:2 in der Serie zurück. Das entscheidende Tor beim 4:3-Heimsieg nach Verlängerung gegen die St. Louis Blues schoss in der 72. Minute der Ex-Bieler Patrick Kane. Die Columbus Blue Jackets siegen gegen die Pittsburgh Penguins 4:3 nach Verlängerung, womit es auch in dieser Serie 2:2 steht. (ram/si)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

«Für mich natürlich eine Riesenehre»: Roman Josi neuer Captain der Nashville Predators

Roman Josi wird als zweiter Schweizer nach Mark Streit bei den New York Islanders Captain eines NHL-Teams. Die Nashville Predators ernennen den Verteidiger zwei Wochen vor dem Saisonstart zum Captain.

Josis Ernennung ist keine Überraschung. Seit Anfang August und dem Abgang von Mike Fisher, der vor einem Jahr das «C» von Shea Weber (2010 bis 2016) übernommen hatte, galt der Berner als Kronfavorit für das Ehrenamt. Josi ist der achte Captain der Nashville Predators, die 1998 in die NHL …

Artikel lesen