Sport kompakt

Nach rund 700 NLA-Spielen

Duri Camichel beendet per sofort seine Karriere

27.01.14, 16:41

Duri Camichel (blau) verfolgt vom Davoser Sven Ryser. Bild: Keystone

Der ehemalige Schweizer Internationale Duri Camichel (31) tritt per sofort zurück. Camichel hatte sich in der letzten Woche mit den Rapperswil-Jona Lakers auf eine Auflösung seines Vertrages geeinigt.

«Ich bin zum Entschluss gekommen, mich auf meine Karriere nach dem Spitzensport zu fokussieren. Nun ist die Zeit gekommen, den nächsten Schritt vorzubereiten.» Den Rücktrittsentscheid mit beeinflusst haben nicht zuletzt einige Verletzungen (Achillessehnen-Riss, mehrere Gehirnerschütterungen), die Camichel in den vergangenen Jahren immer wieder zurückwarfen.

Insgesamt bestritt Camichel für Zug und Rappi gut 700 NLA Spiele. Er durfte sich 105 Tore und 162 Assists gutschreiben lassen. (si)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Schwalbenkönig Johann Morant? Dieses Video spaltet die Hockey-Schweiz

Dieses Video gibt zu reden: Unmittelbar nach dem 4:2 für den EV Zug im sechsten Halbfinal-Spiel gegen Davos provoziert Johann Morant seinen Gegenspieler Gregory Sciaroni. Dessen Stock geht in Richtung des Zugers, dieser spielt sofort den sterbenden Schwan, um wenige Sekunden später quicklebendig mit seinen Teamkollegen zu feiern.

Da die Schiedsrichter die Szene sehen, schicken sie Sciaroni wegen eines Stockendstichs mit einer Spieldauer-Disziplinarstrafe unter die Dusche. Davos übersteht …

Artikel lesen