Sport kompakt

Eishockey

Kloten floppt in der Champions League vor weniger als 1000 Fans

07.09.14, 19:00

Bild: EPA/KEYSTONE

In der Champions Hockey League standen am Sonntag von den Schweizer Klubs nur die Kloten Flyers im Einsatz. Die Klotener holten gegen JYP Jyväskylä zwar ihren ersten Punkt in diesem Europacup, kassierten aber nach einer 2:0-Führung im vierten Spiel bereits die vierte Niederlage (2:3 n.V.).

Die Flyers, die alle Chancen aufs Weiterkommen schon in den ersten drei Partien verspielt hatten, lockten nicht einmal mehr 1000 Zuschauer ins Eisstadion am Schluefweg. (ram/si)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Eine der grössten Hockey-Karrieren ist zu Ende: Martin Gerber hört auf

Stell dir vor, einer der grössten Schweizer Spieler aller Zeiten beendet seine Karriere und niemand merkt es. Genau das ist passiert. Martin Gerber verlässt Kloten definitiv und beendet seine Karriere.

Er quält sich gerade durch einen Verkehrsstau in der Stadt Zürich und sagt, er rufe zurück, wenn er da endlich rausgekommen sei. Eine Momentaufnahme mit Symbolcharakter. Martin Gerber verlässt Kloten, verlässt den Grossraum Zürich. Der Hockey-Weltreisende hat genug vom Verkehrsdichte-Stress.

Er gibt auch seinen Zweitwohnsitz in Zug auf zieht sich in seine Heimat Langnau zurück. Dort hat er an bester Lage beim idyllischen «Äntelipark» (Park der Enten) im Dorf längst ein wunderbares altes …

Artikel lesen