Sport kompakt

Deutschland

Fabian Lustenberger bleibt Hertha-Captain

05.08.14, 15:34

Trainer Jos Luhukay hält am Schweizer Verteidiger Fabian Lustenberger als Captain des Bundesligisten Hertha BSC fest.

Berlin's Fabian Lustenberger of Switzerland plays the ball during the German first division Bundesliga soccer match between Hertha BSC and FC Schalke 04 in Berlin, Germany, Saturday, Nov. 2, 2013. Schalke defeated Berlin by 2-0. (AP Photo/Michael Sohn)

Lustenberger behält weiterhin die Binde am Arm. Bild: AP

«Über eine neue Lösung hätte ich mir nur Gedanken gemacht, wenn er auf unbestimmte Zeit ausfallen würde», sagte der Holländer der «Berliner Morgenpost». Lustenberger litt über Monate an einer Oberschenkelverletzung und war erst am Montag im Trainingslager in Schladming wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen.

Es könne sein, dass der Verteidiger zum Saisonstart noch nicht fit sei, räumte Luhukay ein. «Dann wird es einen zweiten oder dritten Captain geben.» (si/syl)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

National League B

SCL Tigers verlieren im Penaltyschiessen 

Die SCL Tigers geben im zweiten Spiel der neuen NLB-Saison erstmals einen Punkt ab. Die Emmentaler verlieren auswärts gegen Thurgau trotz viermaliger Führung mit 4:5 nach Penaltyschiessen. 

Viermal legte Langnau vor, viermal glich Thurgau das Spiel wieder aus. Am Ende behielten die Ostschweizer im «Shootout» die Nerven und sicherten sie sich eher überraschend die ersten Punkte. (si)

Artikel lesen