Sport kompakt

Fussball

Scolari verliert weiter

11.08.14, 09:45
Brazil's former national soccer team coach Luiz Felipe Scolari shows his nickname "Felipao" on a Gremio club jersey as he is presented to the media as Gremio's new coach in Porto Alegre, July 30, 2014. Scolari was named coach of Gremio on Tuesday only three weeks after leading Brazil to their most embarrassing World Cup result, a record-equalling 7-1 defeat against Germany. REUTERS/Edison Vara (BRAZIL - Tags: SPORT SOCCER)

Neu ist Scolari bei Gremio engagiert. Bild: STRINGER/BRAZIL/REUTERS

Brasiliens ehemaliger Nationaltrainer Luiz Felipe Scolari ist auch in seinem neuen Job nicht erfolgreich. Das erste Spiel als Coach des Erstligisten Gremio Porto Alegre verlor Scolari gegen den Lokalrivalen SC Internacional 0:2.

Für «Felipão» ist es nach dem 1:7 im WM-Halbfinal gegen Deutschland und dem 0:3 gegen Holland im Spiel um WM-Platz 3 die dritte Niederlage in Folge. (si/syl)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Dieses Tor ist für jeden, der immer sofort die Hände verwirft und zum Schiri schaut

Ihr da, die ihr nach jedem Hauch einer zarten Berührung sofort den sterbenden Schwan mimt: Schaut ganz gut hin! So wie Cedric Bakambu kann man es nämlich auch machen. Villarreals Angreifer kommt im Europa-League-Heimspiel gegen Astana zu Fall, doch er kämpft weiter, solange der Schiedsrichter nicht pfeift. Und das macht er nicht. Also steht Bakambu wieder auf, er hat immer noch den Ball am Fuss und er hämmert ihn herrlich zum 2:1 ins Netz. Villarreal siegt schliesslich mit 3:1 und …

Artikel lesen