Sport kompakt

Vor Frankfurt-Spiel

Schrecksekunde für Rodriguez: Training abgebrochen

26.08.14, 16:29

Beim Bundesliga-Auftakt unterlag Ricardo Rodriguez gegen die Bayern mit 1:2. Bild: Tim Groothuis/freshfocus

Ricardo Rodriguez muss wegen muskulären Problemen ein Training abbrechen. Sein Einsatz für Wolfsburg am Samstag gegen Eintracht Frankfurt ist aber nicht in Gefahr.

Rodriguez' Landsmann und Teamkollege Diego Benaglio ist wegen eines Infekts derweil immer noch nicht wieder ins Training eingestiegen. Der Goalie hatte wegen der Erkrankung die ersten beiden Saisonspiele verpasst. (dux/si)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

14 Torschützen vs. 15 Ronaldo-Tore – die Kaderbreite als Vorteil für die Schweiz?

Die Schweiz hat beim 5:2 gegen Ungarn bewiesen, dass sie ein breites Kader hat. Drei der fünf Tore erzielten die Ergänzungsspieler Fabian Frei und Steven Zuber. In der WM-Qualifikation haben damit schon 14 Schweizer getroffen. Bei Portugal dagegen hängt viel (zu viel?) von Cristiano Ronaldo ab.

Die beste Qualifikations-Periode der 122-jährigen SFV-Geschichte ist (noch) nicht gut genug. Die maximale Punktzahl nach neun Spieltagen genügt nicht zur direkten WM-Teilnahme, der prickelnde, nervenaufreibende Finish in Lissabon vom kommenden Dienstag bleibt der Auswahl von Petkovic nicht erspart.

«Wir nehmen es, wie es kommt», lässt sich Petkovic deswegen nicht aus seiner stoischen Ruhe bringen. Die Machtdemonstration im fünften makellosen Heimspiel der Kampagne liess beim Schweizer …

Artikel lesen