Sport kompakt

Gerichtsurteil bekannt

Wegen Alkohol am Steuer – Northug muss 50 Tage ins Gefängnis

09.10.14, 12:48

Mehr kann man ein Auto fast nicht demolieren. Peter Northugs Alkohol-Fahrt endete in der Leitplanke. Bild: EPA/NTB SCANPIX - SUNDGARD MEDIA

Der norwegische Langläufer Petter Northug wird wegen seiner Alkoholfahrt zu 50 Tagen Gefängnis verurteilt.

Weiter muss Northug eine Strafe von 185'000 norwegischen Kronen (rund 27'500 Franken) bezahlen. Der 28-Jährige hatte gestanden, im Mai betrunken einen Autounfall verursacht, sich von der Unfallstelle entfernt und anschliessend falsche Angaben gemacht zu haben. Das Gericht in Trondheim sah es aber als strafmildernd an, dass Northug alle Anklagepunkte eingestanden und damit den Rechtsprozess verkürzt hatte. 

Der Norweger kann nun beantragen, seine Strafe in der Trainingspause abzusitzen. So könnte er die kommende Weltcup-Saison normal vorbereiten und bestreiten. (si/cma)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

Rückschlag für Wohlen: Das Team von Ciriaco Sforza verliert bei Schlusslicht Chiasso

Im Kampf um die Spitzenplätze in der Challenge League hat der FC Wohlen einen Rückschlag erlitten. Die matten Aarauer verloren bei Schlusslicht Chiasso 0:2. 

Während die Tessiner sich darüber freuten, dass sie die rote Laterne zumindest vorübergehend an Aufsteiger Le Mont abgeben konnten, wirken die furios in die Meisterschaft gestarteten Wohlener zunehmend kraftlos.

Auch innerhalb des Spiels lassen ihre Kräfte nach. Gegen Chiasso hätten sie in der ersten halben Stunde zwei, drei Tore …

Artikel lesen