Sport kompakt

Bonus für Kipsang

Kenias Duo Keitany und Kipsang gewinnt beim New-York-Marathon

02.11.14, 18:24 03.11.14, 11:11

Mary Keitany beim Zieleinlauf. Bild: GETTY IMAGES NORTH AMERICA

Der Kenianer Wilson Kipsang und dessen Landsfrau Mary Keitany haben den 44. Marathon in New York gewonnen. Kipsang fing damit in der Gesamtwertung der Laufserie World Marathon Majors (WMM) 2013/2014, welche die sechs wichtigsten Marathons umfasst, seinen abwesenden Landsmann Dennis Kimetto noch ab und kassierte einen Bonus von 500'000 Dollar. Für den Triumph bei seinem ersten Start in New York erhielt er weitere 100'000 Dollar.

Bei Temperaturen um sieben Grad Celsius und böigen, eisigen Winden verwies Keitany ihre Landsfrau, Jemima Sumgang, im Schlussspurt nach 2:25 Stunden knapp auf den zweiten Platz. 

Im Rennen der Männer beim 44. New-York-Marathon hatte Wilson Kipsang das bessere Ende für sich und gewann auch den Gesamtsieg in der Laufserie World Marathon Majors. Der 32-Jährige entschied ein spannendes Rennen auf den letzten 300 m gegen Lelisa Desisa aus Äthiopien für sich. Kipsang, der bei seinem Sieg 2013 in Berlin einen bereits nicht mehr gültigen Weltrekord aufgestellt hatte (2:03:23), kam in der US-Metropole nach 2:10:58 Stunden ins Ziel. (si/syl)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

GP von Le Mans

Lüthi startete aus der zweiten Reihe – Aegerter zurück

Tom Lüthi hat seinen Sturz vom Freitag gut verdaut und erreicht im Qualifying zum Motorrad-GP von Frankreich in Le Mans Startrang 5. Dominique Aegerter muss sich mit Rang 15 begnüngen.

Lüthi konnte sich gegenüber dem Vortag um 0,633 Sekunden steigern und verlor am Ende nur gerade 0,154 Sekunden auf die Bestzeit des überraschenden Deutschen Jonas Folger. Der 27-jährige Emmentaler, der auf dem Bugatti-Rundkurs schon dreimal gewinnen konnte, war damit bester Suter-Pilot. Vor ihm …

Artikel lesen