Sport kompakt

Ligue 1, 2. Runde

Marseille – Montpellier 0:2

St-Etienne – Reims 3:1

Bordeaux – Monaco 4:1

Schlappe für Monaco

OM verliert das erste Spiel im neuen Vélodrome

17.08.14, 19:53 18.08.14, 11:08
A general view is seen of the new Velodrome Stadium during Olympique Marseille's French Ligue 1 soccer match against Montpellier in Marseille, August 17, 2014.    REUTERS/Philippe Laurenson (FRANCE - Tags: SPORT SOCCER)

Das neue Vélodrome vor dem ersten Spiel. Bild: PHILIPPE LAURENSON/REUTERS

Auch nach dem zweiten Spiel wartet Marcelo Bielsa als Trainer von Olympique Marseille auf den ersten Erfolg. Das Team hat das 3-3-3-1-System des Argentiniers noch nicht begriffen und war beim 0:2 zu Hause gegen Montpellier in der Defensive erschreckend schwach. Damit haben die Südfranzosen nach zwei Spielen schon fünf Gegentore kassiert.

Bei der Eröffnung des neuen Stade Vélodrome ging alles schief. Tiefpunkt war die Auswechslung von André Ayew, der nach einem Schlag blutete und das Trikot tauschen musste. Als die Blutung nach der Pause noch immer nicht gestillt war, hätte Ayew nochmals ein neues Shirt anziehen sollen. Doch es gab auf der Bank kein drittes OM-Trikot mit der Nummer 10 – und Ayew musste ersetzt werden.

Monaco ging in Bordeaux mit einer 1:0-Führung in die Pause, nachdem Dimitar Berbatov unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff getroffen hatte. Doch mit vier Toren innert 27 Minuten wendete der Heimklub die Partie noch deutlich und siegte 4:1. (ram/si)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

Verletzungspech

Mario Gomez drei Wochen out

Fiorentinas deutscher Goalgetter Mario Gomez fällt wegen einer Oberschenkelverletzung rund drei Wochen aus. 

Der 29-Jährige zog sich die Blessur in der Schlussphase der Partie des AC Florenz bei Atalanta Bergamo (1:0) zu. Gomez stand bei dem Auswärtssieg über die volle Spielzeit auf dem Platz.

Bereits in der vergangenen Saison war Gomez wegen zahlreicher Verletzungen lange Zeit ausgefallen und von Joachim Löw nicht für die Weltmeisterschaft in Brasilien nominiert worden. (si)

Artikel lesen