Sport kompakt

Als erster Ausländer

Raffin spanischer Moto2-Champion

02.11.14, 20:53 03.11.14, 11:39

Bild: EPA

Jesko Raffin hat sich als erster Ausländer in der spanischen Moto2-Meisterschaft durchgesetzt. Der 18-jährige Zürcher führt in der Gesamtwertung vor dem zehnten und letzten Saisonrennen in Valencia uneinholbar mit 30 Punkten Vorsprung vor dem Deutschen Florian Alt (161:131). 

Dem fünffachen Saisonsieger Raffin reichten am Sonntag auf dem Circuit in Portimao (Por) die Ränge 4 und 6 zum vorzeitigen Titelgewinn aus, da sein Konkurrent Alt im zweiten Rennen im Kampf um den Sieg unverschuldet zu Fall kam. 2015 und 2016 wird der talentierte Zürcher in der Moto2-WM für das spanische Team Stop and Go fahren. (si/syl)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

GP von Le Mans

Lüthi startete aus der zweiten Reihe – Aegerter zurück

Tom Lüthi hat seinen Sturz vom Freitag gut verdaut und erreicht im Qualifying zum Motorrad-GP von Frankreich in Le Mans Startrang 5. Dominique Aegerter muss sich mit Rang 15 begnüngen.

Lüthi konnte sich gegenüber dem Vortag um 0,633 Sekunden steigern und verlor am Ende nur gerade 0,154 Sekunden auf die Bestzeit des überraschenden Deutschen Jonas Folger. Der 27-jährige Emmentaler, der auf dem Bugatti-Rundkurs schon dreimal gewinnen konnte, war damit bester Suter-Pilot. Vor ihm …

Artikel lesen