Sport kompakt

Wegen Verletzungsgefahr

Thabo Sefolosha gibt der Schweizer Basketball-Nati einen Korb

11.08.14, 16:18 11.08.14, 17:20
epa04286929 Swiss NBA basketball player Thabo Sefolosha plays basketball with kids during a training session at the 'Thabo Rivella Day', in Vevey, Switzerland, Saturday, June 28, 2014.  EPA/LAURENT GILLIERON

Thabo Sefolosha wird der Nati gegen Russland und Italien nicht unter die Arme greifen. Bild: EPA/KEYSTONE

NBA-Spieler Thabo Sefolosha hat einen Tag nach dem 79:77-Sensationssieg der Schweiz gegen Russland seinen Verzicht auf Einsätze in der aktuellen EM-Qualifikations-Kampagne bekanntgegeben.

Sefolosha will sich gezielt auf die neue Saison bei seinem neuen Arbeitgeber Atlanta Hawks vorbereiten und möchte kein Verletzungsrisiko eingehen. Sefolosha hatte im Frühjahr wegen eines Muskelfaserrisses in der linken Wade bei Oklahoma City Thunder längere Zeit aussetzen müssen.

Sefoloshas Einsatz im Nationalteam war für die kommenden drei EM-Qualifikationsspiele der aktuellen Phase ein Thema – am 20. August im Rückspiel in Russland sowie in den beiden Begegnungen gegen Italien (17. und 27. August). In der Dreier-Gruppe mit den favorisierten Russen und Italienern schafft nur der Gruppensieger den direkten Sprung an die EM 2015, sechs von sieben Gruppenzweiten erhalten in einer dritten Runde eine weitere Chance. (dux/si)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

NBA

Sefolosha und seine Hawks sind nicht zu bremsen

Die Atlanta Hawks und Thabo Sefolosha verbuchten beim 104:97-Sieg gegen die Houston Rockets den bereits 12. Sieg in den letzten 13 Spielen.

Zum ersten Schweizer NBA-Duell der Geschichte kam es allerdings nicht. Während Sefolosha mit sieben Punkten und fünf Defensiv-Rebounds eine gute Leistung zeigte, suchte man bei den Houston Rockets den Namen von Clint Capela in der Aufstellung vergeblich. Der 20-jährige Genfer war unter der Woche wieder ins Farmteam Rio Grande Valley Vipers …

Artikel lesen