Sport kompakt

NBA

Bosh bleibt trotz Wechsel von James in Miami

12.07.14, 10:53

Die Miami Heat können nach dem Abgang ihres Superstars LeBron James zu den Cleveland Cavaliers weiter auf die Dienste von Chris Bosh zählen. Laut mehreren US-Medien unterschrieb der Free-Agent bei seinem bisherigen Arbeitgeber einen neuen Vertrag über 5 Jahre und 118 Millionen Dollar. (si)

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

LeBron James hält eine flammende Rede gegen Trump – ohne ihn je beim Namen zu nennen

Basketball-Superstar LeBron James ist definitiv kein Freund von Donald Trump. Am Wochenende hatte er den US-Präsidenten auf Twitter als «Bum» («Penner») beschimpft, weil dieser NFL-Spieler, die während der US-Hymne aus Protest gegen Rassendiskriminierung und Polizeigewalt gegen Schwarze niederknieten, als «Hurensöhne» beschimpft hat. Nun hat «King James» nochmals nachgelegt.

An der Preseason-Medienkonferenz der Cleveland Cavaliers hielt er eine flammende Rede gegen Trump – ohne den …

Artikel lesen