Sport kompakt

NBA

«OKC» kassiert erste Niederlage nach 10 Siegen in Serie

02.02.14, 08:48

Die Highlights der Partie. Video: Youtube/NBAshowtimeHD

Nach zehn Siegen hintereinander gehen die Oklahoma City Thunder erstmals wieder als Verlierer vom Feld. Auswärts gegen die Washington Wizards resultiert in der Nacht auf Sonntag eine 81:96-Niederlage. Für Oklahoma City wars im 49. Saisonspiel die elfte Niederlage.

Zwar auf 26 Punkte kam Kevin Durant, doch der NBA-Topskorer entwickelte trotzdem nicht die gewünschte Wirkung wie sonst. Durant traf nur achtmal vom Feld, von hinter der Dreier-Linie fand keiner seiner Würfe den Weg in den Korb. Der Waadtländer Thabo Sefolosha spielte 28 Minuten, in welchen er auf acht Punkte und sieben Rebounds kam. (pre/si)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

LeBron James hält eine flammende Rede gegen Trump – ohne ihn je beim Namen zu nennen

Basketball-Superstar LeBron James ist definitiv kein Freund von Donald Trump. Am Wochenende hatte er den US-Präsidenten auf Twitter als «Bum» («Penner») beschimpft, weil dieser NFL-Spieler, die während der US-Hymne aus Protest gegen Rassendiskriminierung und Polizeigewalt gegen Schwarze niederknieten, als «Hurensöhne» beschimpft hat. Nun hat «King James» nochmals nachgelegt.

An der Preseason-Medienkonferenz der Cleveland Cavaliers hielt er eine flammende Rede gegen Trump – ohne den …

Artikel lesen