Sport kompakt

Benni Raich ist Fahnenträger

Österreich erwartet von seinen Athleten 16 Olympia-Medaillen

27.01.14, 16:52

In Turin gewann Benjamin Raich 2006 zwei Goldmedaillen. Bild: EPA

Österreich wird an den Olympischen Winterspielen mit 130 Athleten vertreten sein, so vielen wie noch nie. Die bisherige Bestmarke von Nagano 1998 (105 Teilnehmer) wurde deutlich übertroffen. Das österreichische Olympische Komitee erwartet von den 41 Sportlerinnen und 89 Sportlern 16 Medaillen.

Als Fahnenträger wurde Skirennfahrer Benjamin Raich ernannt, der in Russland seine vierten Winterspiele erleben wird. Ursprünglich war Skispringer Thomas Morgenstern vorgesehen, mit drei Goldmedaillen erfolgreichster österreichischer Olympionike. Morgensterns Start ist nach seinem Sturz beim Weltcup-Skifliegen in Bad Mitterndorf immer noch nicht fix, aber immerhin einigermassen realistisch. (si)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Besser als Schweizer käseanzug!

Der schrägste Olympia-Vogel kommt dieses Mal im Mariachi-Dress

Er ist 55 Jahre alt und startet in Sotschi als einziger Athlet für Mexiko. Prinz Hubertus von Hohenlohe fährt Slalom und mag es gerne extravagant - denn Adel verpflichtet.

Eines vorweg: Bevor dieser verrückte Typ in Sotschi eine Medaille gewinnt, läuft Wladimir Putin an der Schlussfeier mit einer Regenbogenflagge durchs Stadion und schmeisst Kusshändchen ins Publikum. Aber darum geht es dem mexikanischen Prinzen deutscher Abstammung auch nicht...

Hubertus von Hohenlohe hat es bei seiner sechsten Olympia-Teilnahme nur auf einen Titel abgesehen – er will der bestangezogenste Athlet von Sotschi werden. Und das versucht er so:

Sein Renndress ist der traditionellen …

Artikel lesen