Sport kompakt

WTA-Turnier in Marrakesch

Oprandi verliert ihren ersten Final in drei Sätzen

27.04.14, 18:21

Romina Oprandi verpasst ihren ersten Turniersieg auf der WTA-Tour. Die 28-Jährige unterliegt im Final von Marrakesch der Spanierin Maria-Teresa Torro-Flor 3:6, 6:3, 3:6.

Die beiden Final-Debütantinnen lieferten sich in der viertgrössten Stadt Marokkos einen Abnützungskampf mit vielen engen Games. Als entscheidend erwies sich der Start zum dritten Satz. Die 21-jährige Torro-Flor konnte auf 3:0 davonziehen und gab diesen Vorteil nicht mehr her.

Oprandi, die die achte Schweizer Spielerin mit einem WTA-Titel hätte werden können, kann mit ihrer Woche in Marrakesch trotzdem zufrieden sein. Erst im letzten Februar war die Fedcup-Spielerin auf die Tour zurückgekehrt, nachdem sie eine Schulterverletzung acht Monate ausser Gefecht gesetzt hatte. Sogar einen Rücktritt schloss Oprandi während ihrer Zwangspause nicht aus. (si)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Ohne Lisicki

Hingis erhält Wildcard für Wimbledon-Doppel

Martina Hingis wird in Wimbledon im Doppel mit Vera Swonarewa antreten. Die Russin kehrte dieses Jahr nach einer eineinhalbjährigen Verletzungspause wegen Schulterproblemen auf die WTA Tour zurück, verlor aber bei drei ihrer vier Turniereinsätze in der ersten Runde.

Swonarewa war 2010 in den Finals von Wimbledon und des US Open gestanden (Niederlagen gegen Serena Williams respektive Kim Clijsters) und bis zur Nummer 2 der Welt aufgestiegen. Im Doppel belegt sie aktuell Platz 386, die 33-jährige …

Artikel lesen