Sport kompakt

 3:26:33 Stunden für die Dänin

Tennisstar Wozniacki mit starkem Marathon-Debüt

02.11.14, 20:08 03.11.14, 11:01

Tennisprofi Caroline Wozniacki hat am Sonntag ihren ersten Marathon erfolgreich absolviert. Die ehemalige Weltranglisten-Erste aus Dänemark lief beim Langstreckenklassiker in New York mit der hervorragenden Zeit von 3:26:33 Stunden ins Ziel. Im Vorfeld hatte sich die 24-Jährige noch zurückhaltend geäussert, keine Wunschzeit angegeben und stattdessen betont, vor allem ankommen zu wollen. Sie sei noch nie eine so lange Strecke gerannt.

Wozniacki hatte ursprünglich geplant, im November Rory McIlroy zu heiraten. Nachdem der nordirische Golfstar die Hochzeit im Mai jedoch absagte, entschied sich Wozniacki, den New-York-Marathon zu laufen, um für eine Wohltätigkeitsorganisation Geld zu sammeln. Noch acht Tage vor dem Marathon hatte die Weltnummer 8 den Halbfinal an den WTA-Finals in Singapur 6:2, 3:6, 6:7 gegen Serena Williams verloren – in einer Zeit von 2:12 Stunden. 

Williams war im Ziel eine der ersten Gratulantinnen und musste offensichtlich sogar ein paar Tränen verdrücken. «Ist es normal zu weinen, wenn jemand einen Marathon beendet?», fragte die Weltnummer 1, die gut mit Wozniacki befreundet ist, auf Twitter. «So stolz auf dich, Caro.» (si/syl)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

Verletzungspech

Mario Gomez drei Wochen out

Fiorentinas deutscher Goalgetter Mario Gomez fällt wegen einer Oberschenkelverletzung rund drei Wochen aus. 

Der 29-Jährige zog sich die Blessur in der Schlussphase der Partie des AC Florenz bei Atalanta Bergamo (1:0) zu. Gomez stand bei dem Auswärtssieg über die volle Spielzeit auf dem Platz.

Bereits in der vergangenen Saison war Gomez wegen zahlreicher Verletzungen lange Zeit ausgefallen und von Joachim Löw nicht für die Weltmeisterschaft in Brasilien nominiert worden. (si)

Artikel lesen