Sport kompakt

Beim Challenger-Turnier

Baghdatis triumphiert in Genf

02.11.14, 16:38 03.11.14, 11:19

Am hervorragend besetzten Challenger-Turnier in Genf schrieb sich standesgemäss ein grosser Name in die Siegerliste ein. Marcos Baghdatis, Australian-Open-Finalist 2006 und ehemalige Nummer 8 der Welt, setzte sich im Final in drei Sätzen gegen den überraschenden Polen Michal Przysiezny (ATP 171) durch. 

Bild: Luis M. Alvarez/AP/KEYSTONE

Dieser hatte im Halbfinal den als Nummer 2 gesetzten Italiener Simone Bolelli ausgeschaltet. Der 29-jährige Zyprer Baghdatis kehrt mit diesem Sieg in die Top 100 zurück und wird damit am Australian Open im Januar 2015 direkt im Hauptfeld startberechtigt sein. (si/syl)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Frau leitet Challenge-League-Spiel

Erste Spitzenschiedsrichterin seit Nicole Petignat

Erstmals seit dem plötzlichen Rücktritt von Nicole Petignat vor gut sechs Jahren wird heute wieder eine Frau in der Swiss Football League pfeifen. Esther Staubli leitet die Challenge-League-Partie zwischen Leader Wohlen und Aufsteiger Le Mont.

Unter ihren Berufskollegen ist Staubli schon längst keine Unbekannte mehr. 2013 wurde die Bernerin als «Schiedsrichterin des Jahres» ausgezeichnet. Die bald 35-jährige Dozentin einer Landwirtschaftsschule wurde im letzten Jahr mit der Leitung von …

Artikel lesen